rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Monster Magnet + Support Saint Agnes im FZW Dortmund am 10.02.20

(text js, photos vo) Auch wenn ich mit „Sabine“ bis zuletzt nicht den Orkan, dem dieser Name verpasst wurde, sondern eher den alten Trio-Klassiker „Sabine, Sabine, Sabine“ verbunden habe, war es doch fein, dass eben jene „Sabine“ sich in und um Dortmund weitestgehend gnädig zeigte und somit Konzert samt Anreise problemlos von Statten gehen konnte. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Konzertphotos, Live Reviews, , ,

Vorbericht „Monster Magnet Powertrip“ Tour Januar/Februar 2020

(vo) Zum 30 jährigen Bandbestehen gilt es im Februar bei etlichen Konzerten in Deutschland ein Album mit der Band zu feiern, das damals, im Jahr 1998, für Furore sorgte, nicht nur wegen der Hymne „Spacelord“: „Powertrip“.
Meinen persönlicher Favoriten dieses 13 Pfünders, „Baby Götterdämmerung“, liebe ich damals wie heute abgöttisch, aber auch die anderen 11 Statements des Hard-, Heavy-, Space- und Stoner Rocks haben keinerlei Patina angesetzt, im Gegenteil, sie werden nicht nur von mir immer intensiver wahrgenommen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, , ,

Monster Magnet 21.1.2019 KuFa, Krefeld

Monster Magnet

Vor dem Monster-Sturm

(KiS) Diese Band ist doch einfach ein verdammter Magnet. Mindestens einmal im Jahr muss man hin! (wieder organisiert von FKP Scorpio, vielen heißen Dank!). Diesmal geht es nach Krefeld in die Kulturfabrik. 800 Leute sollen reinpassen,- davon ist anfänglich nicht viel zu merken, aber gut, es ist Montag. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , , ,

MONSTER MAGNET – 8. Mai 2018 Live Music Hall, Köln

(KiS) Nach dem Monster Magnet Konzert ist bekannterweise vor dem Monster Magnet Konzert. Also werde ich gleich nach dem Desertfest-Auftritt in Berlin auch noch die Live Musik Hall in Köln besuchen, dank FKP Scorpio! Als Vorband darf diesmal ¡PENDEJO! aus Amsterdam fungieren. Pendej0 ist eine vierköpfige Heavy Rock Band aus den Niederlanden, gegründet von zwei Cousins mit Lateinamerikanischem Background – El Pastuso und Jaap ‚Monchito‘ Melman.  Eine gute Wahl, denn die Eigenbeschreibung in englischer Sprache, die auf Spanisch singt, trifft es auf den Punkt:

Heavy brass, brutal riffage, pounding drums, cojones, and Spanish urban lyrics that make you wonder „did they just say that?“. Yes they did. They go by the name of ¡PENDEJO!

Hier wird den Zuschauern kräftig der Marsch geblasen, den sonnigen Biergarten draußen zu verlassen und sich gefälligst dem einzig Wichtigen des Abend zu widmen: Musik! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , ,

Monster Magnet – 25 Tab / Re-Release

(fl) „25 Tab“ kann wohl als das mit Abstand psychedelischste Werk von Monster Magnet bezeichnet werden. Das liegt vor allem an dem über 30 minütigen „TAB“, das sich durch seinem stromlinienförmigen Verlauf prima als Soundtrack für längere Autobahnfahrten eignet. 

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Heavy Rock, Rock, Space, Stoner, , ,

Monster Magnet – Spine Of God

(fl) Zum Anlass des erneuten Re-Releases des Debut Albums von Monster Magnet möchte ich über diesen Klassiker noch ein paar Worte verlieren.
Man kann darüber streiten ob Kyuss oder Monster Magnet die erste Stoner Rock Band war. Wenn man die Veröffentlichungen der jeweiligen Bands zugrunde legt liegen Monster Magnet mit ihrem „Forget About Life, I’m High On Dope“ Demo von 1989 vorne. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Stoner, , ,

MONSTER MAGNET 9.6.2017 FZW Dortmund

(KiS) An einem Freitag mal wieder ins Ruhrgebiet „düsen“. Bei sehr schönem Sonnenschein dauert es heute besonders lange bis sich der Saal füllt. Dann: Schrill Schrill die Opernglocke ruft zur Veranstaltung …und zu… Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Hardrock, Heavy Rock, Space, Stoner, , ,

Monster Magnet Summer Tour 2017 – Vorbericht

(vo) Monster Magnet gehören zu Anfang der 1990er zu meinen persönlichen Entdeckungen in Sachen Rock der unsauberen Art: von fetten Riffs geprägt, siffig-ölige Stimme, röhrender Sound, das Ganze schmierige Pulsschläge genialen Biker Rocks in heißem Spacemantel. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, Heavy Rock, Psychedelic, Rock, Space, Stoner,

The Bullgod Lives –Monster Magnet auf Deutschland Tour.

mm_1603(ol) Die Legende, der Godfather aller Freaks für die Sex, Drugs & Rock’n´Roll, die heilige Dreifaltigkeit ist beehrt, endlich mal wieder die Bühnen Europas zu entern: MONSTER MAGNET mit Mastermind Dave Wyndorf.
Zu Beginn der 90er war er derjenige, der die Fahne des reinen, schmierigen Bikerrocks hoch gehalten hat und uns Metalheads zeigte, wie man den psychedelischen Space Sound von Bands wie Hawkwind mit moderner fetter Rockmusik verbindet und dabei der coolste Mensch unter der Sonne sein konnte. Babes, Boobs, alte Bikermovies der 60er, verspiegelte Pornosonnenbrillen und eine Show larger than life. Das alles waren MONSTER MAGNET für die kompletten 90er Jahre. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, Live Reviews, ,

Monster Magnet – Cobras And Fire (The Mastermind Redux)

monstermagnet_cobras(je) „ … I think I’ll go to 1969, I’ll buy some comic books and replay my whole life …“ gibt Dave Wyndorf in „Time Machine“ aus dem Album „Mastermind“ von 2009 zum Besten. Er hat es sich die Reise in die Sechziger also offensichtlich schon sehr lange gewünscht und nachdem die Herren erst vor kurzem ihr 2013er Werk „Last Patrol“ durch die Retro-Mangel genommen haben, folgt nun „Cobras And Fire (The Mastermind Redux)“ auf dem psychedelischen Fuße und ist bereits am 2. Oktober via NAPALM RECORDS erschienen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, ,

Erste Hörproben des am 04. Dezember erscheinenden Albums „Missing Pieces“ der Henrik Freischlader Band

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: