rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Jack Ellister – Lichtpyramide

(as) Jack Ellister hat bereits zwei relativ konventionelle Psych-Rock-Platten herausgebracht, „Tune Up“ 2015 und zwei Jahre später „Roots Conference“. Der Londoner (?) versteht sich aber auch auf latent experimentelle Musik, die vornehmlich auf Kurzformat-Tonträgern erscheint, doch „Lichtpyramide“ ist nun sein erstes dreiviertelstündiges Erzeugnis dieser Art. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Experimental, ,

Slovo Mira – What Happened To You In All The Confusion?

(as) Der eine oder andere dürfte „Slovo Mira“ bzw. einige ihrer Mitglieder bereits von Veröffentlichungen des russischen Labels R.A.I.G. kennen. Das Quintett aus dem Dunstkreis von „The Re-Stoned“ und „Vespero“ steht seit je für Breitwand-Post-Rock, der sich durch ein gegenüber herkömmlichen Formationen erweitertes, nicht alltägliches Instrumentarium auszeichnet. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Art-Rock, Elektronik, Postrock, ,

Nautilus – The Mystery Of Waterfalls

(hwa) Ich hatte Nautilus sofort wieder auf dem Schirm, als ich nach zwölf Jahren Bandpause „The Mystery Of Waterfalls“ zugeschickt bekam und intensiv hineinhören durfte. Besonders erinnerte ich mich an WDR 2-Radiolegende Winfrid Trenkler und seine ab 1984 zuerst vierzehntägliche und danach wöchentliche Zweistundensendung „Schwingungen“, die für mich und viele Andere zum absoluten Pflichtprogramm zählte… Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Space,

The Spacelords – SPACEFLOWERS

(yv) Eigentlich hatte ich ja meine Rezensionsaktivitäten in der letzten Zeit stark zurückgefahren – eigentlich. Es ist mir aber ein sehr persönliches Anliegen und ein Bedürfnis, dass die Herren des Weltalls den ihnen gebührenden Elogen in geschriebener Form teilhaftig werden, also frisch auf ins Blumenbeet… Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Jam, Krautrock, Psychedelic, Space, ,

Giöbia – Plasmatic Idol

(as) „Berlinern“ tun sie ja seit je gern, die Italiener „Giöbia“, doch auf „Plasmatic Idol“ kommen vermutlich so viele Elemente zur Geltung wie nie, die ebenso gut auf einem der frühen Alben von „Tangerine Dream“, Klaus Schulze oder Jean Michel Jarre stehen könnten. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Classic Rock, Elektronik, Psychedelic, Rock, Stoner,

Sounds of New Soma – Nachdenken über Rolf-Ulrich Kaiser

(as) Nomen est omen: „Nachdenken über Rolf-Ulrich Kaiser“ geht als Hommage an ebendiesen Autor und Musikproduzenten (Hansa Musik, Metronome) durch, der nicht aus der ursprünglichen Krautrock-Szene wegzudenken war. Gitarrist, Bassist und Keyboarder Alexander Djelassi, der auch singt, sowie Synthie-Fachmann Dirk Raupach halten im Zuge dessen an ihrem eingeschleiften Stil fest, ohne sich selbst zu wiederholen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Art-Rock, Elektronik, Experimental, Krautrock, Rock,

Monomyth – Orbis Quadrantis

(yv) „The road we take always remains undefined. We seek out adventures in new sounds and a new approach. In that respect, this album is very different from our previous work, as it’s much more complete sonically. Consider Orbis Quadrantis to be a shell: hold it up to your ear, and you’ll hear the rustling of the sea.“ – Monomyth

Ja, äh, wie meinen, bitte? Orbis Quadrantis… Die Quadratur des Kreises oder ist die Erde eben doch eine flache, eckige Plattenhülle? Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Psychedelic, Space,

Acid Mothers Temple & The Melting Paraiso U.F.O. – Either the Fragmented Body or the Reconstituted Soul

(as) Der Ausstoß von „Acid Mothers Temple“ ist relativ hoch, vor allem weil die sagenhaften Japaner bekanntlich in verschiedenen Inkarnationen Musik aufnehmen, wobei sie ihre stilistische Schwerpunkte jeweils leicht verlagern. Das Anhängsel „The Melting Paraiso U.F.O.“ verwenden sie für „Either the Fragmented Body or the Reconstituted Soul“ nicht zum ersten Mal, denn in diesem Fall handelt es sich „nur“ um ein Live-Album, das 2017 in Perus Hauptstadt mitgeschnitten und nun erstmals auf auch Vinyl veröffentlicht wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Experimental, Psychedelic,

Vago Sagrado – Vol. III

(as) Mit ihrem dritten Album schließen „Vago Sagrado“ zugleich eine thematisch zusammenhängende Trilogie ab, wobei einmal mehr Post Punk, archaischer Psychedelic Rock und deutsche „Kräuter“ wie „Neu!“ oder „Amon Düül“ als Vorbilder hergehalten haben. „Vol. III“ zeichnet sich jedoch im Kontrast zu den oft monumentalen Kompositionen und Jams der Genre-Pioniere durch eine erfreuliche Kompaktheit aus. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Krautrock, Psychedelic, , ,

Philipp Greter – Logic Chaos & Urban Remixes

(tn) Philipp Greter, den man als Keyboarder bei „Dub Spencer & Trance Hill“ aus der Schweiz kennt, hat ein elektronisches Album am Start. Großartige Sounds zwischen Dub, Techno und Drone bevölkern die EP, die vor allem ein „Remix“-Album ist, das von lässigen Beats und einem pulsierenden Groove getragen wird. Hier darf sich der Freund von digitalen Dubs und blubbernden Electronics wohl fühlen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik,

Video von Daily Thompson – Sad Frank

Das nigelnagelneue Video von Kaskadeur – Uncanny Valley

Kategorien

August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Open Yair vom 21.08. – 23.08. 2020 Festwiese Neuhaus am Inn

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Magick Touch - Heads Have Got To Rock´n´Roll
The Electric Family – Echoes Don’t Lie
Open Yair Festival in Neuhaus am Inn vom 21.08. bis 23.08.2020 - Vorbericht
Endless Boogie im Vortex/Siegen am 13.09.17
%d Bloggern gefällt das: