rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Devil And The Almighty Blues – II

(js) Dass auch der Blues wieder auf einer Erfolgswelle surft, ist längst kein Geheimnis mehr. Zumeist aber wildert eine jede Band, ein jeder Interpret dabei nicht arg häufig auch in fremden Territorien. Und hey, was sag ich, da sind wir ratzfatz auch schon bei „The Devil And The Almighty Blues“ (im weiteren Verlauf TDATAB oder auch nur Devils genannt). Die fünf Osloer veröffentlichen just ihren zweiten Longplayer mit dem allumfassenden Namen „II“. Nach einer wahren Auftritts- und Festivalflut in den knapp zwei Jahren nach Erscheinen ihres Debuts, hat man es offensichtlich nicht verpasst, in doomigen Tälern verweilend am Songwriting weiter zu feilen und daraus weiterhin leicht metallische und durchaus auch finstere Parts ihrem Blues zuzuführen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Rock, ,

Support Your Local Music Scene TEIL 3

11.3.17 Köln, Limes Out Demons Out / Samavayo

(KiS) 2014 gestartet als Uluru (Vorband von Bevis Fond)– in Out Demons Out umbenannt 23.10.16 – stehen jetzt:

Maik Credner (Gitarre/Gesang)

Kay Fritscher (Gitarre)

Thomas Johnen (Bass)

Marc Schande (Schlagzeug)

in den Startlöchern. Bisher wurde nur einmal in dieser Formation als Vorband fungiert, für Galactic Superlords. Heute der erste offizielle Anlass mit Freunden und jeder Menge „Fremdpublikum“ angereist aus nah und fern. Auf dem Zettel steht: heavy psychedelic blues Rock. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Bluesrock, Heavy, Live Reviews, Psychedelic, , , ,

Cosmic Fall – Kick Out The Jams

(vo) Ein Album nach einem Klassiker des Protopunk zu benennen zeugt von großem Vertrauen in Können und Musik. Berechtigt? Aber sowas von….
Nun denn: Kick out the jams, motherfuckers!
MC 5 legten mit ihrem gleichnamigen Album und Song vor, etliche Bands coverten diesen 2:52 min. Knaller und die Berliner Heavy-Rocker Cosmic Fall benannten ihr neues Album nach diesem Meilenstein. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Jam, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, ,

Arcana 13 – Danza Macabra

(js) Ihr kennt das – beim Stöbern in Plattenläden ist es ab und an nicht der Interpret/die Band selbst, die einen veranlasst sich mal mit dem Album zu beschäftigen, sondern bisweilen einfach das Frontcover. Ähnlich erging es mir bei meiner erste Zusammenkunft mit Arcana 13 (Arcana 13 ist im Übrigen die Tarot-Karte, die für den Tod steht). Als absoluter Freund okkulter Musik sowie auch des italienischen Horror-Thrash-Kinos der 60er, 70er und insbesondere 80er Jahre, zog mich zu aller erst jenes Cover in seinen Bann. Ohne zu diesem Zeitpunkt bereits zu wissen, wie sehr meine Leidenschaft in zweifacher Hinsicht bedient werden sollte. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Doom, Heavy, Metal, Proto-Metal, Rock, ,

Year of the Goat,The Order of Israfel und Phiasco – Live im Vortex/Siegen 11.02.17

order1(ol) Nach dem Freak Valley X-Mas Exzess zum Jahresabschluss führte mich  mein erster Besuch 2017 in das  Rockfreaks Headquarter zum  schwedischen Occult Rock Package am 11.02. mit YEAR OF THE GOAT und THE ORDER OF ISRAFEL. Nach feuchtfröhlicher Anreise  mit großer Reisegruppe, bestehend aus Vortex Novizen aus dem  Ruhrgebiet, dem Sieg Kreis, Norddeutschland sowie dem Oberberg waren wir zunächst viel zu früh dran und standen schon um 19:30 Uhr als Vorhut vor dem noch dunklen VORTEX. Die halbe Stunde wurde allerdings gut genutzt mit dem  Leeren der mitgeführten Kiste tschechischen PARDAL Bieres und Sozialstudien  in der Pizzeria nebenan. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Classic Rock, Doom, Heavy, Live Reviews, Metal, Rock, , , ,

Kalamata – Disruption

cover(vo) Im September 2014 machte das Trio aus Hildesheim landesweit innerhalb der Stonergemeinde erstmals auf sich aufmerksam. Dieses erste Lebenszeichen tobte sich im instrumentalen, psychedelischen Stoner der etwas härteren Gangart aus und sorgte auch hier in unserem Blog für eine großartige Resonanz. In den Jahren bis 2016 folgten etliche Bühnenpräsenzen in nah und fern. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Rock, Stoner, , ,

HARK – Machinations

16abe523-d162-459c-a2be-a6dbe01ceb68

 

 

(KiS) Horch was kommt von Draußen rein…
Gegründet 2010 und mit erweiterter/neuer Besetzung seit Sommer 2016 durch Joe Harvatt an der Gitarre und Tom Shortt am Bass. Heimatstadt: Swansea (Südwales)

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Doom, Heavy, Metal, Rock, Sludge, Stoner, Vinyl, , , ,

Lamagaia – S/T

a2620118242_10(vo) Vor knapp einem Jahr hörte ich erstmals einen Song dieser Band aus Göteborg/Schweden und war von diesem 28-minütigen Ritt durch diverse Kraut- und Elektro- und Elektronikrockgegenden hin und weg, könnt ihr auch hier nachlesen. Nun gibt es ein neues, zweiteiliges Lebenszeichen der Jungs und das ist: härter, durchtriebener, noch raffinierter, kosmischer, mehr Space, weniger Kraut. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:70s, Album Reviews, Elektronik, Heavy, Jam, Krautrock, Postrock, Psychedelic, Rock, Space, , ,

Holy Mount – The Drought

a2441683923_10(vo) Wer in seiner Vita „Bands, die wir mögen“ u.a. die Shooting Guns und Dead Meadow aufzählt erweckt generell mein Interesse. Also, Holy Mount aus Toronto/Kanada zelebrieren ihre Musik, mit einer kurzen Unterbrechung, seit knapp 15 Jahren und sind im heftigen Psych Sound anzusiedeln. Ihre siebte Veröffentlichung, die ab 24.02. in gelbem oder schwarzem Vinyl vorsichtig aus der gefütterten Schutzhülle gezogen wird, erscheint bei White Dwarf Records…. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Doom, Heavy, Psychedelic, Rock, Vinyl, , ,

Elbrus – Elbrus

artwork-rgb(js) Australien, Wüsten, Dürre, Elbrus. So oder ähnlich könnte man eine Rezension über den ersten Longplayer der vier Australier (3 Herren plus Dame) beginnen. Und ja, mache ich auch. Die Jungs bieten eine nie langweilig werdende, im musikalisch besten Sinne trocken coole, Mixtur aus Heavy Blues, Psychadelic und Stoner Rock feil. 2015 in Melbourne ins Leben gerufen, gab es schon den ersten musikalischen Output mit einem Song namens „Far Away And Into Space Pt. 2“. Kenntnis genommen von diesem grandiosen Song, war ich leicht verunsichert, weil ich damals natürlich schon wissen wollte, wie „Far Away And Into Space Pt. 1“. klang. Um nach langen Suchen feststellen zu müssen, dass die vier Australier „Part 1“ noch gar nicht veröffentlicht hatten. So sind sie eben. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:60s, 70s, Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Psychedelic, Rock, Stoner, Vinyl, , ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Videopremiere: High Brian – All The Other Faces

Kategorien

März 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Alterna Sounds Festival in der Sputnikhalle in Münster/Westf. am 01.04.17

PsyKA Underground Experience 2017 P8 Karlsruhe 25.05.-27.05.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: