rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

My Sleeping Karma – Mela Ananda – Live

702_msk_rgb(KiS) Ein Live Album. Das Erste seit 10 Jahren! Wurde also auch wirklich mal Zeit. Aufnahmen entstanden bei „up in smoke tour 2016“, in Paris, Antwerpen und Stuttgart. Da der „ Chef vom blog“ sich durch zu großes Fan-tum und liebevoller Verstrickung mit der Band gehemmt sieht die Review zu schreiben, wurde diese schöne Aufgabe mir übertragen. (Da war wohl nicht ganz klar, dass meine Verknüpfung ebenfalls schon sehr parteiisch eingefärbt ist, smile). Mein erstes Zusammentreffen mit My Sleeping Karma war also vor noch nicht so langer Zeit, erst 12.Oktober 2013 in Geel, Belgien. Ein Datum das ich sicherlich nie vergessen werde, der letzte Auftritt meiner belgischen Lieblingsband Creature with the Atom Brain. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, DVD / Film - Reviews, Jam, Psychedelic, Space, Stoner, Vinyl, , ,

Duke Garwood – Konzert 20.2.2017 Köln, Blue Shell/ Review Garden of Ashes

14632855_10154726649718958_4062731559077856449_n(KiS) Endlich bin ich ins Konzertjahr 2017 gestartet. Und mit was für einem himmlischen, intimen Event. Für einen Montag mit ausreichend Fachpublikum bestückten Blue Shell, leitet pünktlich die „Vorband“ den Abend ein. Jonathan, der Schüchterne. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Bluesrock, Experimental, Live Reviews, Vinyl, , , , , , ,

HARK – Machinations

16abe523-d162-459c-a2be-a6dbe01ceb68

 

 

(KiS) Horch was kommt von Draußen rein…
Gegründet 2010 und mit erweiterter/neuer Besetzung seit Sommer 2016 durch Joe Harvatt an der Gitarre und Tom Shortt am Bass. Heimatstadt: Swansea (Südwales)

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Doom, Heavy, Metal, Rock, Sludge, Stoner, Vinyl, , , ,

Emperor – Re-Release

16113916_1011162415694208_2119219644348963507_n(KiS) Also, ich schwitze beim erstellen dieser Schreibe und verbrenne mir sicherlich die Finger dabei. Re-Release aller 7 Alben. WRATH OF THE TYRANT IN THE NIGHTSIDE ECLIPSE •  IX EQUILIBRIUM • ANTHEMS TO THE WELKIN AT DUSK. PROMETHEUS DISCIPLINE OF FIRE & DEMISE• EMPERIAL LIVE CEREMONY• LIVE AT WACKEN OPEN AIR 2006 / LIVE INFERNO Emperor: (engl.: ‚Imperator‘, ‚Kaiser‘ gemeint ist aber natürlich der Herr Satan.) einflussreiche Black-Metal-Band aus Telemark, Norwegen von 1991. Damals konnte man immerhin Black-Metal Bandnamen noch lesen und starrt nicht wie heutzutage auf einen Reisighaufen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Metal, Vinyl, , , ,

Holy Mount – The Drought

a2441683923_10(vo) Wer in seiner Vita „Bands, die wir mögen“ u.a. die Shooting Guns und Dead Meadow aufzählt erweckt generell mein Interesse. Also, Holy Mount aus Toronto/Kanada zelebrieren ihre Musik, mit einer kurzen Unterbrechung, seit knapp 15 Jahren und sind im heftigen Psych Sound anzusiedeln. Ihre siebte Veröffentlichung, die ab 24.02. in gelbem oder schwarzem Vinyl vorsichtig aus der gefütterten Schutzhülle gezogen wird, erscheint bei White Dwarf Records…. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Doom, Heavy, Psychedelic, Rock, Vinyl, , ,

Elbrus – Elbrus

artwork-rgb(js) Australien, Wüsten, Dürre, Elbrus. So oder ähnlich könnte man eine Rezension über den ersten Longplayer der vier Australier (3 Herren plus Dame) beginnen. Und ja, mache ich auch. Die Jungs bieten eine nie langweilig werdende, im musikalisch besten Sinne trocken coole, Mixtur aus Heavy Blues, Psychadelic und Stoner Rock feil. 2015 in Melbourne ins Leben gerufen, gab es schon den ersten musikalischen Output mit einem Song namens „Far Away And Into Space Pt. 2“. Kenntnis genommen von diesem grandiosen Song, war ich leicht verunsichert, weil ich damals natürlich schon wissen wollte, wie „Far Away And Into Space Pt. 1“. klang. Um nach langen Suchen feststellen zu müssen, dass die vier Australier „Part 1“ noch gar nicht veröffentlicht hatten. So sind sie eben. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:60s, 70s, Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Psychedelic, Rock, Stoner, Vinyl, , ,

Lee van Cleef – Holy Smoke

a2904728808_16(vo) Heilige Scheiße! Das raucht! Knapp 41 Minuten heiligweißer, schwer um sich rum beißender Rauch aus Boxen, Röhren und Rillen, für keine einzige Sekunde langweiligen Gitarrenrauch äh -rausch. Für Liebhaber der mörderisch guten, instrumentalen Vorgehensweise von Bands à la Earthless und Harsh Toke ein Fest, ein heiliges Fest. Gewissermaßen als Joke entstand die Band mit dem Namen eines Schauspielers Ende des Jahres 2015. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Rock, Vinyl, ,

THIEF – Thieves Hymn In D Minor

12inch_jacket

(jm) Das passt jetzt sehr gut in die Jahreszeit: Dunkelheit. Kälte. Sakrale Motive. Schwarzes Cover. Schwarzes Vinyl. Ein leises, verheißungsvolles Knistern der Einlaufrille. Das liegt wohl daran, dass ich den Volumeregler schon so hoch gedreht habe. Und führt dazu, dass mich der Soundteppich des Openers „Tympanum“ (in der Anatomie der Säugetiere ein Teil des Mittelohrs, in dem das Trommelfell liegt) sofort wie eine kalte Brise einhüllt und in eine andere, sehr düstere Welt entführt. In weiser Voraussicht hatte ich das Licht schon vorher gelöscht. Nur ein paar Kerzen erhellen den Raum… Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Elektronik, Vinyl, , , ,

Nightstalker – As Above, So Below

nightstalker-as-above-so-below-cover(js) Nun also ist das griechische Stoner-Schlachtross zurück. Vier Jahre nach ihrem letzten Longplayer „Dead Rock Commandos“ sind sie mit dem just erschienenen „As Above, So Below“ wieder musikalisch am Start. Und wie immer unter einem neuen Label. Siebtes Album, siebtes Label, nunmehr „Oak Island Records“. Wie auch die Bindung zu den Labels eher wenig eng geprägt ist, lassen die vier Griechen, die von der Gründung im Jahre 1989 bis heute in ein und derselben Besetzung spielen, sich auch nicht in ein musikalisches Genre pressen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Rock, Stoner, Vinyl, , ,

Interzone – Interzone / Interzone – Aus Liebe

r-1338375-1224069382-jpeg aus-liebe(vo) Musikalische Sozialisierung Teil 2: Radikal, ruppig, respektlos, rauh, ein rollendes „R“ und ein Rhythm & Blues, der auch diesen Namen verdient, das war das, was Interzone aus dem Anfang der 1980er Einerlei der deutschen Rockmusik meilenweit heraushob. Und eine Stimme, die alles konnte: alle Stimmungen von kreisch bis zart, von grell bis zierlich, von rasend bis slow beherrschte, die des Heiner Pudelko. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, musikalische Sozialisierung, R & B, Rock, Vinyl, , , , , , , , , ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Ancestro – MXCVI: Nuevo single. Escúchalo ahora….

Februar 2017
M D M D F S S
« Jan    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Tonzonen Labelnight am 24.03.17 in der Kulturfabrik Krefeld

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: