rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Dot Legacy, Deville und die Truckfighters Live im Underground Köln 25.11.16

20161125_221832

 

 

 

 

 

 

(ol)Pünktlich zum ersten Adventswochenende gab es im Kölner Underground ein Paket mit drei erstklassigen Bands der modernen Rockszene
Los ging die Sause mit DOT LEGACY aus Frankreich. Die vier Jungs aus der französischen Landeshauptstadt feierten am selben Abend den Release ihrer neuen Veröffentlichung „To the Others“ . Wie auf dem Album gab es auch auf der Bühne einen spannenden Mix bunter Zutaten. Groovige Basslinien wechselten sich ab mit Punkrock Schlachtrufen und versponnen Progressiv Einlagen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Live Reviews, , , ,

Heat – Day In Day Out/Time To Believe

heat-single(vo) Als Vinyl-Appetithappen rockt uns die Berliner Band Heat schon mal in strammer 45er Drehzahl und in Stereo in Laune auf das im Frühjahr 2017 erscheinende Vinyl mit 33 Umdrehungen, auch in Stereo, die Single „Day In Day Out/Time To Believe flirtet in knapp acht Minuten sehr heftig mit 70er Classic/Hard Rock in Reinform, sie halten die Marschroute ihrer beiden Platten, „Old Sparky und Labyrinth“, bei, gut so. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:70s, Album Reviews, Heavy, Rock, , ,

Neil Young – Heart Of Gold

neil(hwa) Es steht wieder Weihnachten vor der Tür. Drei Bücher zum Verschenken oder Selberlesen möchte ich hier in den nächsten Wochen vorstellen. Fangen wir mit Neil Young an. Dessen Chronik von Harvey Kubernik macht mich demütig. „Heart Of Gold“ ist eine kaum zu toppende Fundgrube für alle Fans dieses Ausnahmekünstlers…

Ich sage das, weil ich schon ein Dutzend Bücher über Neil Young im Bücherregal stehen habe – und mich nicht selten wunderte, warum mit historischen Fakten über Neil Young häufig geschludert wurde.
Hier nicht!!!
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Drucksachen, , , , , , , ,

Uli Jon Roth – Tokyo Tapes Revisited Konzertbericht Vortex 25.11.2016

1087-plakat(KiS) Ein Abend der ganz anderen Art. Schon früh vor Einlass hat sich eine Menschentraube vor dem kleinen Club gebildet, nicht so wie sonst, rauchend und Bier trinkend, sondern fast konsequent eine Schlange bildend. Einlass wird begehrt! Es wird also warm und proppenvoll, ich bin froh um die Handvoll die fehlen um gänzlich „ausverkauft“ zu sagen.

Support: Reds´Cool.
Gegründet 2009 noch als: OLDSCHOOL . Könnte rein optisch auch 1989 gewesen sein. Eine fünfköpfige Russen-Combo aus Санкт-Петербург also: Sankt Petersburg. Die Band begleitet Ulrich für die ganze Tour. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:70s, Heavy, Live Reviews, Rock, , ,

The Empire Strikes/Stacy Crowne

a3381023529_10(KiS) Kirsten wieder in Mission Nachwuchsförderung unterwegs in – Köln!
Was eine coole Mischung, da fragt frau sich wie das Zustande kommt? Städtepartnerschaft Köln- Helsinki? Mal was anderes als die ewigen Schweden/ Norweger (zwinker).
Also Losgelegt mit der Split EP.
Cover: Gelbschwarz rast unser Gefährt in gespaltene Richtung. Schubladen für The Empire Strikes: Passionate rock music with love Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Rock, ,

T.G.Copperfield – T.G.Copperfield

14462756_1248671275184954_3214834879874197250_n(vo) T.G. (Tilo) ist, meine Vermutung, nicht ausgelastet! Neben seinen Tätigkeiten als Komponist und Gitarrist bei 3Dayz Whizkey und HoAß erscheint im Januar 2017 seine erste Soloscheibe (hoffentlich auch auf Vinyl). Auf dieser, so zu lesen in seinem Anschreiben, finden wir Songs, die sich quasi in den letzten Jahren neben seinen Stücken für die beiden genannten Bands „angestaut“ haben und nicht dorthin passen. Das bedeutet für ihn aber auch: neue Musiker, eine neue Herausforderung. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Country, Folk, Rock, Singer/Songwriter, Soul, Southern Rock, Swamp, ,

Cosmic Fall – First Fall

cosmicfall(vo) Heavy, sehr heavy beginnt das Album des im Sommer diesen Jahres in Berlin gegründeten Trios und die Jungs lassen gleich mal für knapp 15 Minuten, mit einem leicht entspannten Break, die Schwarte krachen. „Sun Of A Gun“ heißt der Kracher, für Gitarrenliebhaber ein Festmahl. Die für den Groove zuständigen Jungs Daniel und Klaus lassen sich aber auch nicht im entferntesten lumpen und unterfüttern die Saitenattacken von Mathias, der mitunter auch effektheischend zur Sache geht: fuzzy, Wahwah, immer wohldosiert, und keineswegs überladen oder langweilend. Es gibt da ja in der heftigen Musikwelt schreckliche Beispiele. Nicht so bei Cosmic Fall, die einfach ihr Ding drehen und bei diesem Song die Schöpfkelle bis zum Boden eintauchen, kernig, kernig. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Jam, Rock, Space, Stoner, , , , ,

Space Debris – Three

afterbuy3592_ebay(KiS) Ach, eine Band aus der Heimat. Weinheim. Da kümmere ich mich doch gerne mal. Seit 2001 aktiv. Die Split Single Space Debris/ Paisley Tree wurde gerade erst hier im Blog besprochen. Burg Herzberg-Gästen und auch Freak Valley Startern ist der Name natürlich ein Begriff. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Jam, Krautrock, Postrock, Psychedelic, Space, , , , , ,

Plainride – Return of the Jackalope

plainride(KiS) Mein Einstieg 2014 in das Thema Stoner Rock. Auf der Suche nach guter Musik in Deutschland von einem belgischen Freund empfohlen. Und, zur Überraschung – auch noch aus Köln. Return of the Jackalope ist der erste Output, aufgenommen in Polen 2015, Vintage Records. Erschienen als CD und Tape bei Beerfuzz Records (Eigenes Projekt), Vinyl in Planung via Ripple Music: CD / Vinyl / Digital Februar 2017. Neues Album wird´s nächstes Jahr auch geben, yeeha, keep on rollin´ ! Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Rock, Stoner, ,

Planet of Zeus und Plainride Live im Underground Cologne 19.11.16

img-20161121-wa0001(ol) Am Samstag dem 19.11. machen die Heavy Rocker aus Griechenland PLANET OF ZEUS auf ihrer umfangreichen Europa Tour Station im Kölner Underground, um die Songs ihres neuen Werkes „Loyal to the Pack“ auf der Bühne zu präsentieren. Unterstützung erhalten sie von den Kölner PLAINRIDE, deren Album „Return of the Jackalope“ mir auch schon angenehm aufgefallen war. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Heavy, Live Reviews, Rock, Stoner, , ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Unsere Facebookseite

Rockblog.Bluesspot on air wieder am 27.12.16 ab 20 Uhr

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Kategorien

The Anemone Sessions im Hühnermanhattan Halle/Saale am 02.+03.12

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: