rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Michael Dühnfort & The Noise Boys

(vo) Auf den Gitarristen und Sänger Michael Dühnfort und die Noise Boys aus dem Bremer Umland wurde ich durch meine verehrte Bekannte Sarah M. aufmerksam gemacht und siehe und höre da und es konnte auch gar nicht anders sein: Bluesrock wie ich ihn mag und wie er leider in dieser Form nicht mehr oft angeboten wird, denn die überwiegende Zahl der heutigen Bluesrockgitarristen vergisst da meiner bescheidenen Meinung Wichtiges: Feeling und weniger ist mehr. Denn: technisches Können ist noch lange nicht alles….. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Rock,

Brown Acid – The Fourth Trip

(vo) Auch der vierte Trip in sehr selten betretene Gebiete des Garage-, Hard- und Heavy-Psych Rock und des Proto-Metal der 1969er und 70er zeigt mal wieder, was in meiner musikalischen Sozialisierung eben in diesen Jahren so alles, aber sicherlich nicht nur an mir, vorbei schredderte. Bis auf die Bad Axe/Coachmann Single, die meine Sammlung als 2014er Nachpressung von Permanent Records ziert, hatte ich Null komma Null Ahnung von den übrigen neun 45er Perlen, die nun verdientermaßen durch die Tauchgänge der Perlentaucher Lance Barresi/Permanent Records und Daniel Hall/RidingEasyRecords auftauchen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:60s, 70s, Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Proto-Metal, Rock, Vinyl, , , , , , , , , , , , ,

Rainbow Bridge – Dirty Sunday

(vo) Ihre EP „Dirty Sunday“, die Ende Februar als Digital Album auf ihrer bandcamp Seite erschien, legten mir die drei Jungs aus Italien per Link vor einigen Tagen über unseren RB.BS Facebook Account ans Herz. Die EP runtergeladen, angehört, und? Begeisterung. Fünf meterdicke Bretter mit heavy-bluesig-psychedelischem Power Rock. Giuseppe, Fabio und Paolo sägen, dampfen, schwitzen, prügeln und drücken grandiosen Stoff aus den Lautsprechern, da geht die Post ab, ungebremst, nix geglättet, rau, ruppig, wild, gut. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:60s, 70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Rock, ,

Joy, Harsh Toke, Wolf People, Ouzo Bazooka 8.4.2017 Vortex, Siegen

(KiS) Kurz und Knapp heute, weil hilfsweise in die „RBBS on Tour“ eingesprungen. Fotos frei nach dem Motto: Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach, mit Dank an Youdid und ElHandy. Halb Köln ist wieder zu einem Rock Freaks Konzert gepilgert. Wir stellen fest, dass das Line-up wohl ausgewürfelt wurde. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Classic Rock, Heavy, Live Reviews, Psychedelic, Rock, Stoner, , , , , ,

Space Debris – Behind The Gate

(vo) Space Debris auf dem Teller bedeutet für mich eine Reise in die Zeit meiner Ausbildungen ab 1970 bis 1975 bei der DB und zugleich die musikalische Weiterbildung nach den ersten Schnupperkursen ab 68 in Sachen Rock mit u.a. Black Sabbath, CCR, Deep Purple und Uriah Heep in Richtung Blues, Elektronik, Kraut und Psychedelic. Und, es gab, es sei heute noch gepriesen, in und um Wuppertal genug bunte, beschwingt riechende und vor guter Musik strotzende Preßluftschuppen, in denen wir uns rumtrieben. Und diese Zeit transportieren die vier großartigen Spielgesellen Christian, Janni, Tommy und Winnie ins hier und jetzt….. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:70s, Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Jam, Krautrock, Rock, Space, , , , , , ,

Horisont, ’77 und Black Mirrors – Pitcher, 18.03.2017

(js) Multinational ging es im komplett ausverkauften Pitcher in Düsseldorf zu. Bevor die schwedischen Horisont mir endlich mal als Headliner vor die Augen und Ohren kamen, gab es Beschallungen aus Belgien und Spanien. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Classic Rock, Heavy, Live Reviews, Psychedelic, Rock, Stoner, , , ,

The Devil And The Almighty Blues – II

(js) Dass auch der Blues wieder auf einer Erfolgswelle surft, ist längst kein Geheimnis mehr. Zumeist aber wildert eine jede Band, ein jeder Interpret dabei nicht arg häufig auch in fremden Territorien. Und hey, was sag ich, da sind wir ratzfatz auch schon bei „The Devil And The Almighty Blues“ (im weiteren Verlauf TDATAB oder auch nur Devils genannt). Die fünf Osloer veröffentlichen just ihren zweiten Longplayer mit dem allumfassenden Namen „II“. Nach einer wahren Auftritts- und Festivalflut in den knapp zwei Jahren nach Erscheinen ihres Debuts, hat man es offensichtlich nicht verpasst, in doomigen Tälern verweilend am Songwriting weiter zu feilen und daraus weiterhin leicht metallische und durchaus auch finstere Parts ihrem Blues zuzuführen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Rock, ,

Cosmic Fall – Kick Out The Jams

(vo) Ein Album nach einem Klassiker des Protopunk zu benennen zeugt von großem Vertrauen in Können und Musik. Berechtigt? Aber sowas von….
Nun denn: Kick out the jams, motherfuckers!
MC 5 legten mit ihrem gleichnamigen Album und Song vor, etliche Bands coverten diesen 2:52 min. Knaller und die Berliner Heavy-Rocker Cosmic Fall benannten ihr neues Album nach diesem Meilenstein. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Jam, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, ,

Dr. Will – Addicted To Trouble

(vo) Neben den weiteren musikalischen Ärzten meines absoluten Vertrauens (u.a. Doc Eisenhauer, Dr. Feelgood, Doc Holliday, Dr. John, Dr. Kurt Ostbahn, Doctor Ross) verschreibt uns der bayerische Neurologe, Orthopäde, Physiotherapeut, Ohren-, Haut- und Hausarzt Dr. Will 12 neue, frei erhältliche Medikamente in einer Verpackung namens „Addicted To Trouble“.  Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, R & B, Soul, Southern Rock, Swamp, ,

Year of the Goat,The Order of Israfel und Phiasco – Live im Vortex/Siegen 11.02.17

order1(ol) Nach dem Freak Valley X-Mas Exzess zum Jahresabschluss führte mich  mein erster Besuch 2017 in das  Rockfreaks Headquarter zum  schwedischen Occult Rock Package am 11.02. mit YEAR OF THE GOAT und THE ORDER OF ISRAFEL. Nach feuchtfröhlicher Anreise  mit großer Reisegruppe, bestehend aus Vortex Novizen aus dem  Ruhrgebiet, dem Sieg Kreis, Norddeutschland sowie dem Oberberg waren wir zunächst viel zu früh dran und standen schon um 19:30 Uhr als Vorhut vor dem noch dunklen VORTEX. Die halbe Stunde wurde allerdings gut genutzt mit dem  Leeren der mitgeführten Kiste tschechischen PARDAL Bieres und Sozialstudien  in der Pizzeria nebenan. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Classic Rock, Doom, Heavy, Live Reviews, Metal, Rock, , , ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

The Spacelords Live beim Tonzonen Festival in Krefeld ©www.hippiesland.de

AVON, Seitenprojekt von QUEENS OF THE STONE AGE und KYUSS – Gotta Go

Kategorien

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Atavismo European Tour 2017

PsyKA Underground Experience 2017 P8 Karlsruhe 25.05.-27.05.17

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: