rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Lights Of Human – Lights Of Human

(hwa) Als Sireena Records in 2017 das erste Album der Two Man Group unter dem Bandnamen „Human“ herausbrachte, ging ein begeistertes Raunen durch den Blätterwald. Das Vater/Sohn-Gespann sorgte mit seinem Sound aus 70er-Jahre Rock, Trip Pop und schweren Beats für einhellige Begeisterung. So auch bei mir (hier nachzulesen). Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Rock, ,

Dana Fuchs – Borrowed Time

(hwa) Dana Fuchs strahlt. Sie zählt aktuell zu den am meisten bewunderten Bluesrock-Women dieses Planeten. Aufgrund Ihrer hypnotisierenden Stimme und ihrer überwätigenden Bühnenpräsenz würde ich sie ohne Wenn und Aber mit einer Mischung aus Janis Joplin, Tina Turner und Melissa Etheridge vergleichen. Und mit was? Mit Recht! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Rock, Soul, Southern Rock, ,

Chris Farlowe & The Thunderbirds – Stormy Monday & The Eagles Fly on Friday

(as) Was Repertoire Records mit diesen sage und schreibe 55 von „Grobschnitt“-Meister Eroc remasterten Mono-Tracks – darunter 16 bisher nicht veröffentlichte Live-Aufnahmen einschließlich eines Konzertes im Londoner Flamingo Club im Jahr 1965 – an Prominenz aus der Gründerzeit der britischen Rock- und Pop-Musik auf drei CDs gezwängt haben, geht auf keine Kuhhaut. Da auf „Stormy Monday & The Eagles Fly on Friday“ Chris Farlowe als Sänger im Brennpunkt steht, tummeln sich geschichtsträchtige Namen wie Alexis Korner, John Mayall, Albert Lee und Dave Greenslade unter den Musikern, die das in den „Swingin´ Sixties“ entstandene Material aufgenommen haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, ,

Axel Rudi Pell – Lost XXIII

(mh) Axel Rudi Pell zählt definitiv zu den virtuosesten „Six-String Maestros“ aus Deutschland, mit weltweiter Reputation. Sein 21. Studioalbum trägt den Titel Lost XXIII. Das Album-Cover-Artwork von Thomas Ewerhart ist wieder ein absolutes Fantasy.Highlight und könnte so gedeutet werden: Gregorianische Mönche mit Zepter verlassen den Kuppelsaal eines mittelalterlichen Palastes mit Thron und Band-Logo im Hintergrund um in die Welt zu ziehen um diese und die Menschheit zu retten und Ihre Botschaften zu verkünden. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Metal,

The Perc Meets The Hidden Gentleman – Lavender

(hwa) Da brat mir doch einer ’nen Storch. Als ich die 30jährige Lavender-Jubiläumsedition in den Player schob, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Das kennst du doch von früher dachte ich sofort. Und es war so. Vermutlich hatte ein Freund die LP in seinem Besitz und spielte sie auf verschiedenen Feten. Und nun erreichte mich jüngst die 30jährige Lavender-Edition. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Rock, ,

Steve Vai – Inviolate

(mh) Steve Vai als Gitarren-Magier braucht man niemandem mehr vorstellen. Legendär sind seine Sechs-Saiten Künste auf seinen acht Studio-Alben und zwei Ep’s. Seine Live-Shows sind vor allem für Gitarrero-Maniacs und Fotografen atemberaubend. In den letzten Jahren wurde es relativ still um Ihn. Bedingt durch seine zwei ernsthaften Leiden war er außer Gefecht gesetzt – drei gerissene Sehnen in seiner rechten Schulter, die operiert werden mussten, und ein Anfall von schnellenden Finger (Triggerfinger) in seinem linken Daumen, was es ihm äußerst schwer machte, sein Instrument zu spielen. Doch der Meister wurde Gott sei Dank geheilt, er musste seine Spieltechnik aber total umstellen. Am 28. Januar 2022 ist es endlich soweit und sein neues Meisterwerk „Inviolate“ wird das Licht des Universums erblicken, als ein reines Instrumentalalbum. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Heavy Rock,

Magnum – The Monster Roars

(mh) Magnum sind zurück mit dem Nachfolger des letzten sehr erfolgreichen Opus „The Serpent Rings“. Das Band-Lineup blieb unverändert: Tony Clarkin an der Gitarre, Bob Catley als Lead-Sänger, Rick Benton als Keyboarder, Dennis Ward am Bass und Lee Morris als Schlagzeuger. In diesen unheimlichen, ungewissen Zeiten wählten die Herren den Titel „The Monster Roars“. Auf dem Frontcover stiert einem ein Krampus düster an. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Prog

White Trash Blues Band – We Got Time to Waste

(as) Ist der Titel als Aufruf gegen den auf Effizienz und Leistung gebürsteten gesellschaftlichen Tenor der Moderne zu begreifen? Fest steht: „We Got Time to Waste“ umweht die Aura dessen, was der Bandname verspricht: geordneter Lärm, geschlagen von ein paar weißen Kids aus der Mittelschicht, die sich langweilen und zu viel Freizeit haben – womit wir wieder beim Titel wären, wobei die Musiker allerdings schon älteren Semesters sind. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Album Reviews, Classic Rock, Garage Rock, Rock, ,

Doll Circus – Eat This !

242686059_408544720655851_3114948385553768596_n

(KiS) Zum gefühlten 100x ringe ich mit mir und dieser Rezension. Ja, ich will so gerne darüberschreiben, aber die Sängerin ist die unschlagbare Wort-Akrobatin des Classic Rock. Oh mein Gott, was mach ich nur? Ich muss da durch. Schweißperlen überqueren meine runzelige Denker*innenstirn um den Spagat von feministischem Schreibzwang und musikalischer Neutral- Bewertung in die Tasten zu tippen. Was soll‘s, Schakalaka, los geht’s: Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, Newcomer, Classic Rock, Hardrock,

Motörhead – „Everything Louder Forever – The Very Best of Motörhead“

(mh) Motörhead sind definitiv eine absolute „Heavy Hard Rockn*Rollin“ Kult-Band über die man eigentlich nicht mehr viel Lobes-Worte schreiben muss. Die Shows bei Tourneen oder Festivals von Wacken bis zu Donington sind einfach legendär, genauso wie die Studio- und Live-Publikationen: was für die Ewigkeit. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Rock,

Saalepartie Festival Weidenpalast in 99518 Bad Sulza/OT Auerstedt vom 02. - 04.09. 2022

international – choose your language

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Speck - Unkraut
Fred Chapellier - Plays Peter Green
Tabernas Desert Rock Fest Spain 4.-6. Oktober 2019

%d Bloggern gefällt das: