rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Tyler Leads – Stay Ugly

(js) „Support your local band“ – eine Devise, die ich in diesem Falle nur allzu gerne unterstütze. Es begab sich Mitte 2015, als vier Jungs aus Recklinghausen (alle mittlerweile um die 24 Jahre alt), auszogen, um gemeinsam ihrer Passion nachzukommen. Der Musik. Begonnen hat es damit, dass man, damals noch in zwei verschiedenen Bands unterwegs, zwei Proberäume nebeneinander nutzte. Glücklich aber wurden alle nicht, weil man sich doch in beiden Combos mehr Professionalität wünschte. So entschieden sich Johnny Kovacs (voc), Freddy Kovacs (gui), Julius Keller (bs), Soyan Osman (gui) und Christian „Patta“ Paternoga, (dr) die sich allesamt bereits aus gemeinsamen Schultagen kannten, fortan gemeinsam zu musizieren. Schnell waren die ersten sechs Songs im Kasten und man fand in Recklinghausen die Möglichkeit, diese auch in einem Live-Set im Januar 2016 erstmals vor Publikum darzubieten. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Rock, Southern Rock, Stoner, , ,

Void Cruiser – Wayfarer

(fl) „Colossal walls of fuzz“ heißt es in der beigefügten Band-Info. Das beschreibt den Sound der Finnen schon ziemlich gut aber Void Cruiser haben noch einiges mehr zu bieten. Eingeleitet wird das Album mit dem atmosphärischem Instrumental „A Day On Which No Man Was Born“. Bei aller Wucht die aus den Boxen strömt wird ein Sound-Teppich gewoben auf dem man relaxt durch alle Landschaften von „Wayfarer“ geführt wird. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Rock, ,

Kingsnake – Resonance

(fl) Von Kingsnake kenne ich vor dem ersten hören nur den Bandnamen, Album- sowie Songtitel und Cover. Das Cover gefällt mir überhaupt nicht. Somit ist das Ganze vor dem Ersten Durchlauf für mich schon mal negativ behaftet.
Nachdem der letzte Ton verklungen ist hat sich der schlechte Eindruck aber komplett verflüchtigt. Bei „Resonance“ handelt es sich für mich seit „The Big Black“ um das mit Abstand beste Orange Goblin Album. Nur das die Band Kingsnake heißt. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Rock, ,

Interview mit Mephi/Daily Thompson

(vo) Hallo Mephi, da ich ja öfter bei euren Konzerten vor der Bühne rumturne (dein liebenswerter Ausdruck) und wir beide dann vor oder nach eurem Auftritt munter miteinander brabbeln. dachte ich mir: machen wir doch mal ein Interview.

Hi Volker, ich freu mich und jetzt von Soundnerd zu Soundnerd. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Bluesrock, Classic Rock, Grunge, Hardrock, Heavy, Indie, Interviews, Jam, Rock, Stoner, , , ,

Eamonn McCormack – Like There’s No Tomorrow

(hwa) Das Cover ist schon mal außergewöhnlich gut durchdacht. Grundsätzlich in Schwarzweiss gehalten. Mit zwei Ausnahmen: Als Referenz an McCormacks Heimat Irland wurde der Albumtitel „Like There’s No Tomorrow“ grün und McCormacks E-Gitarre in Grün und Weiß eingefärbt. Das hat eine verblüffende Wirkung und sticht sofort ins Auge. Und die Musik? Überwiegend pure earcatcher…
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Rock, , , , , , , , ,

Monster Magnet – 25 Tab / Re-Release

(fl) „25 Tab“ kann wohl als das mit Abstand psychedelischste Werk von Monster Magnet bezeichnet werden. Das liegt vor allem an dem über 30 minütigen „TAB“, das sich durch seinem stromlinienförmigen Verlauf prima als Soundtrack für längere Autobahnfahrten eignet. 

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Rock, Space, Stoner, Vinyl, , ,

Willow Child – Trip Down Memory Lane

Retro-Rock, female fronted.
(js) Bei dem einen oder anderen geneigten Leser dürfte bei diesen Eckpfeilern vielleicht schon der erste Reflex eintreten. „Blues Pills“, „WolveSpirit“, „Wucan“, „Royal Thunder“ oder meinetwegen auch „MaidaVale“ als reine Frauenband. Braucht es da noch einen weiteren Act ähnlicher Couleur? Für mich stellt sich die Frage überhaupt nicht. Es gibt gute Bands, weniger gute Bands und Bands, die mir so gar nicht gefallen mögen. Und dies mache ich persönlich nicht davon abhängig, ob und wie viele ähnlich ausgerichtete Bands zuvor schon diesen musikalischen Berg zu erklimmen versucht haben. Und frei dieser Zwänge, will ich mich mal zu einer knappen Eingangsbeurteilung hinreißen lassen: gut, dass es „Willow Child“ gibt. Aber der Reihe nach. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Rock, ,

Freak Valley Refueled am 08.07.2017

…mit Motorowl, No Man´s Valley, Stubb und Giöbia

(ro) „Es gibt eine Änderung im Programm,“ so erfuhr ich gleich schon am Eingang des „Vortex“. Und als ich mir dann den Hinweis an der Tür näher anschaute, stellte ich fest, dass der (heimliche) Headliner des „Freak Valley Refueled“, nämlich „Giöbia“, nicht wie angekündigt, um prominente 19:30 Uhr die Besucher erfreuen würde, sondern als Schlußact, nämlich ab 23:30 Uhr.
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Krautrock, Live Reviews, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, , , , , ,

Domadora – The Violent Mystical Sukuma

(maro) „The Violent Mystical Sukuma“ von Domadora aus Frankreich wurde bereits vor einem Jahr veröffentlicht und ist jetzt nochmal als 180 Gramm Vinyl unter dem deutschen Label Kozmik Artifactz herausgekommen.
In der Zwischenzeit haben die Jungs von Domadora einige eindrucksvolle Gigs in Europa hingelegt und sich mit ihrem fetten 70er Heavy-Psych Sound ihren Platz neben Seedy Jeezus und Earthless, mit denen sie sich auch schon die Bühne geteilt haben, redlich verdient. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:60s, 70s, Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Rock, Stoner, Vinyl, , ,

Mysteriom – µsteriom

(vo) Beim Freak Valley Festival 2017 drückte mir ein junger Mann nach meiner Ansage von Elephant Tree auf der Wake&Bake Bühne eine Kasette in die Hand mit den Worten „Wir sind Mysteriom aus Kassel, hör doch bitte mal rein“! Und war wieder weg.  Kein Problem, machen wir. Auch kein Problem: ein Kasettenabspielgerät. In meinem Twingo (Baujahr 2004) erfolgt die Musikbeschallung noch von Band… Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Doom, Hardrock, Heavy, Metal, Rock, Stoner, ,

Mach mit in unserem Blog

Wir suchen Schreiber... ... die genauso musikverrückt sind wie wir. Menschen, Fans und Freaks, die leidenschaftlich gern Musik hören und sehen, vorwiegend abseits des Mainstream. Für Rezensionen zu Platten, CDs, Kassetten. Für Reviews, Interviews, Berichte und Kritiken zu Konzerten und Festivals. Wir fühlen uns besonders im Blues, Metal und Rock aller Spiel- und Stilarten zu Hause. Wir haben keine Mission, aber die Leidenschaft, über Musik zu schreiben, die wir in unseren Ohren und Herzen großartig finden. Und das sollte die Welt erfahren, damit sie nicht eines Tages in Digitalisierung, Streaming und Mainstream untergeht. Wenn Euch unser Blog gefällt, der Funke überspringt und Ihr gern über gute und interessante Musik berichten möchtet, dann meldet Euch doch bitte per Mail bei volker@rockblogbluesspot.de

Unser neues Video: Samavayo live beim e-lite Festival 2017 mit „So Long“

Kategorien

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Bluesrock Tegelen am 02.09. 2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Light Town Blues Eindhoven 03.11.17

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: