rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

IAH – III

(vo) Die drei Herren aus Córdoba/Argentinien befanden sich im Sommer 2019 auf einer erstmaligen Europa Tour um die bisherigen beiden Veröffentlichungen ihrer bis dahin, wohlgemerkt bis dahin noch sicherlich sehr kleinen europäischen Fanschar vorzustellen: die EP IAH – I vom Januar 2017 und die LP IAH – II aus dem Oktober 2018. Ich hatte das Glück die Drei beim in der Szene sehr renommierten Lake On Fire Festival 2019 (hier nachzulesen) zu erleben und war begeistert auch von der Livequalität des Trios, denn die Musik auf Konserve kannte ich ja und die war eh großartig. Sie hatten damals reichlich Merch dabei, u.a. die beiden Platten, T-Shirts, Aufkleber etc. und so wurde nach dem Auftritt reichlich vom Hör-Volk geordert: recht so nach diesem brillanten Menü aus Doom, Hard-, Heavy- und Postrock, Psychedelic und Stoner. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Hardrock, Heavy Rock, Postrock, Psychedelic, Space, Stoner, , , , ,

The Pink Moon – Cosmic Heart Attack

(as) Auf ihrem zweiten Album stehen „The Pink Moon“ ziemlich genau mit je einem schlaksigen Bein auf einer Hippie-Blumenwiese und in einer muffigen Garage. Die Trondheimer die hinsichtlich ihres Namens wohl ein ausgeprägtes Faible für Nick Drake haben, verbinden schwerelosen Psychedelic Rock auf „Cosmic Heart Attack“ in gekonnter Weise mit jener krachenden Pionierarbeit, die allen US-Kapellen, voran „The Stooges“ und „MC5“ aus dem Bundesstaat Michigan leisteten. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Garage Rock, Psychedelic, Space, , ,

Big Scenic Nowhere – Lavender Blues

(jm) Der erste Eindruck: Auf dem Cover verschwindet ein schlangenförmiges Etwas mit sehr ungesunder Hautfarbe in einem interstellaren Tempeleingang und verheißt mir nichts Gutes. Da drin wird’s wohl Ärger geben, soviel ist sicher! Aber wer zum Teufel sind „Lavender Blues“? Von denen hab zumindest ich noch nie etwas gehört? Ahhhh… BIG SCENIC NOWHERE, die von Bob Balch von Fu Manchu angeführte Supergroup, kehrt mit einer neuen Killer-EP unter dem klangvollen Namen  „LAVENDER BLUES“ zurück… wer lesen kann, ist noch immer klar im Vorteil. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, Space, Stoner, , , , , , ,

Oulu Space Jam Collective ‎– Harvest Sage

(tn) Ein illustres, herbstlich gestaltetes Cover. Fast ein Zitat aus der Idyllenmalerei des 17. Jahrhunderts. Die Andeutung dieser Zeitreise in die Vergangenheit soll denn auch auf dem vorliegenden Album durchaus umgesetzt werden. Allerdings geht es bei dem Album „Harvest Sage“ nicht in die Vergangenheit, hier wird offensichtlich eher die Zukunft als Reiseziel angepeilt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Jam, Psychedelic, Space, ,

Automatism – Immersion

auto

(KiS) Huch, erscheint am 9.10. 2020 und das Vinyl-Produkt ist bei Tonzonen schon, ähm, ausverkauft?!  Gibt es da etwa einen erhöhten Bedarf an schwedischem instrumental-Rock? Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Psychedelic, Space, ,

Daily Thompson – Oumuamua

266_0(jm) Anfang Juli schickt mir Volker die neue Daily Thompson zu und sagt „mach ma, die Rezension hat Zeit bis August…“. Ein paar Tage später eine Chatnachricht von selbigem Herren, in der mir unmissverständlich nahe gelegt wird, dass „das erste Stück wohl der Knaller sei…“ Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Rock, Space, Stoner, , , , ,

The Vampyres – Out Of The Crypt

(as) Bandname und Plattentypen sprechen für sich selbst, oder anders gesagt: Bei „The Vampyres“ weiß man schon vor dem Hören eines einzigen Tons ihrer Musik relativ genau, was man geboten bekommt – gespenstischen Rock der klassischen Sorte, doch was „Out Of The Crypt“ besonders spannend macht, ist der zwanglose Umgang der Band mit verschiedenen Einflüssen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Doom, Space, ,

Pub Cerenkov – Pub Cerenkov

pub-cerenkov-compilation-cd

(jm) Aus Ulm erreicht uns eine Compilation von Pub Cerenkov, die seit 2015 durch ihre episch inszenierten und improvisierten Jam Sessions, in der Regel als „Night Sessions“ bezeichnet, musikalisch von sich reden machen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Krautrock, Rock, Space, , ,

The Great Machine – Love

(tn) Auf dem Plattenteller dreht sich, was bisher nur als Silberling verfügbar war. Das Album „Love“ von dem Trio aus Tel Aviv, Israel, erschien 2017 als Silberling und ist jetzt in einer erweiterten Version auf Doppelvinyl verfügbar. Das Album ist bei dem kleinen Label Rock Freaks Records, das wir von diversen Veröffentlichungen aus dem Umfeld des Freak Valley Festivals kennen, herausgekommen. Vom Freak Valley Festival ist auch noch der Auftritt von „The Great Machine“ im Jahr 2017 in Erinnerung – sicherlich einer der Gründe, warum ihr Album „Love“ hier auf Vinyl gepresst wurde. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, Space, ,

Green Orbit – Supernova

(vo) Drei Jahre nach der „First Wave“, der ersten Welle (hier in unserem Blog nachzulesen) entfacht das Quartett aus dem Siegen/Wittgensteiner Land mit seiner Mischung aus Fuzz-, Space- und Stoner Rock auf ihrem neuen Werk „Supernova“ genau die richtige Musik um das Sterben eines Sterns zu beobachten….. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Heavy Rock, Space, Stoner, ,

Die neue Single der 24/7 Diva Heaven – Bitter Lollipop erscheint am 15.01.21

Kategorien

international – choose your language

Januar 2021
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Interview mit Brendan Lewes
Samsara Blues Experiment - End Of Forever
Andy Susemihl – Alienation
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
%d Bloggern gefällt das: