rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Andreas Diehlmann Band – Your Blues Ain´t Mine

(vo) Als ich vorletzte Woche eine Mail von Andreas bekam mit der er ein neues Album seiner Band ankündigte löste das bei mir doch schon diese gewisse Vorfreude aus, denn: das Debüt der Andreas Diehlmann Band aus 2017 war für mich eine Offenbarung in Sachen Blues und Bluesrock, national und ja, auch international. Keine Frickeleien, nix zigmal totgeschreddertes, keine leergebluteten Cover sondern großartig dargebotener Stoff, den er mit dem perfekten Grooveduo Tom Bonn-Schlagzeug und Volker Zeller-Bass darbot, kompakter Stoff eines kompakten Trios. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Rock, Southern Rock, , , , ,

Johnny Winter – Woodstock. Sunday August 17, 1969

(tn) Schaut man sich die beiden bekannten Live-Alben zu dem Konzertereignis in Woodstock im August 1969 an wird man feststellen, das Johnny Winter hier nicht vertreten ist. Ebenso taucht er nicht in der erfolgreichen filmischen Dokumentation über das Konzertereignis auf. Dieses Schicksal teilt er mit einigen anderen Protagonisten, die es ebenfalls weder in den Festival-Film noch auf die Alben geschafft haben. Dafür gibt es unterschiedliche Erklärungen, die teilweise auch in der Qualität der Aufnahmen oder der Auftritte zu finden sind. Bei Winter verhält sich dies allerdings etwas anders. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, ,

Rose Tattoo – Blood Brothers

(js) Bekanntermaßen sind ja „Rose Tattoo“ momentan wieder auf Tour. Und da man kein neues Album am Start hatte, entschloss man sich einfach das bis dato letzte Studioalbum „Blood Brothers“ wiederzuveröffentlichen. Dieser Output aus dem Jahre 2007 wurde ratzfatz in ein neues Coverartwork gepackt und um sechs Bonus-Live-Tracks ergänzt. Und trotzdem stellt sich der geneigte Hörer die Frage, ob er dieses Album wirklich zwingend benötigt. Die 11 Songs sind keineswegs neu eingespielt, dafür sind die Livesongs sicherlich lohnenswert. Es muss eben jeder für sich selbst entscheiden, für mich als jahrzehntelangem Anhänger der Aussies stellte sich die Frage ohnehin nicht, weil sie eine der Bands sind, deren Schaffen ich ohnehin komplettiert habe. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Hardrock, Rock, Vinyl,

The Blues Band – The Rooster Crowed

(mh) – 39 Jahre existiert The Blues Band mittlerweile. Wer erinnert sich nicht an den Hit „Maggie’s Farm“ als Protest an Großbritanniens Eiserne Lady Maggie Thatcher? Paul Jones als Lead-Sänger und Harmonika-Virtuose; Dave Kelly an der Slide- & Rhythmus-Gitarre; Tom McGuinness als Lead-Gitarrist; Gary Fletcher am Bass und Rob Townsend – am Schlagzeug plus Paddy Milner als Gast-Pianist fanden 2017 endlich wieder Zeit und hatten die Muse eine neue Studio-CD einzuspielen. Dies erfolgte im Embassy Studio in Upton Grey in der englischen Provinz Hampshire. Diese ist bekannt für Ihre Hähne und sicherlich wurden die Herren morgens um 4 Uhr von einem Prachtexemplar wach gerüttelt. So passt der Album-Titel – „The Rooster Crowed“. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock,

Mr. Bison – Holy Oak

(mh) Fehlt noch für die „Noche Italiana“ Sommer- & Grill-Party die ambivalente Serenade für das Apéro-Lagerfeuer , oder den Hexentanz zu Mitternacht? Mr. Bison aus Cecina bei Pisa in Italien können hier mit Ihrem neuen Stoner/Doom-/Desert-Rock Opus „Holy Oak“ mit den passenden Heavy-Klängen für die nächtliche Zelebration inspirieren. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Hardrock, Heavy, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, ,

Wühlkisten(p)fund 2: The Bishops – Live!

(vo) Der nächste Wühlkisten Blindkauf nach Cover fand wieder in dem von mir im ersten Teil schon erwähnten Lagerhallenverkauf in Wuppertal Cronenberg statt: The Bishops – Live!
Ich klopfe mir noch heute auf die Schulter das ich damals dieses Schmuckstück des Pub Rock mitnahm (7,95 DM).  Weitere, früher oder auch später gekaufte Highlights aus dieser Szene sind für mich: Battered Wives, Brinsley Schwarz, Dr.Feelgood (mein Hausarzt), Nine Below Zero, The Pirates u.a. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Garage Rock, Hardrock, Pub Rock, Rock, Vinyl, Wühlkisten(p)fund, , ,

Wühlkisten(p)fund 1: Rose Tattoo – Rose Tattoo

(vo) Eine neue Kategorie in unserem Blog feiert Premiere: Unter dem Banner Wühlkisten(p)fund stellen wir Musik auf Vinyl/CD/Casette vor, die uns beim Kauf aus der Wühlkiste, auf dem Flohmarkt etc. in die Hände fiel, uns damals völlig unbekannte Musik so nach dem Motto: das Cover und die Angaben darauf sind ja vielversprechend, also Blindkauf. Die Ehre der ersten Veröffentlichung hat ein wahres Schmankerl in einem meiner Plattenregale: Rose Tattoo – Rose Tattoo, Label Mirage, WTG 19280, USA Oct 1980. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Rock, Wühlkisten(p)fund,

Edgar Broughton Band – Live At Rockpalast

(hwa) Als ich im April 1970 erstmals “Out Demons Out” der Edgar Broughton Band (im Weiteren abgekürzt als EBB) hörte, kam es mir wie ein verspäteter APO-Weckruf vor. Der Track erschien ausschließlich als Single (HAR 5015), war deshalb auf dem „Wasa Wasa“-Album, welches gut ein Jahr zuvor erschien, nicht vertreten und eigentlich nur dafür gedacht, flankierenden Appetit auf „Wasa Wasa“ (bzw. auf „Sing Brother Sing“) zu machen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, DVD / Film - Reviews, Hardrock, Psychedelic, Rock, ,

Willow Child – Paradise & Nadir

(js) Einst im Jahre 2014 als Coverband namens „Trip Down Memory Lane“ gegründet und mit Songs von „Deep Purple“, „Janis Joplin“ und unter anderem auch den „Doors“ in Clubs im Süden Deutschlands unterwegs, fasste man Anfang 2016 den Entschluss, eigene Songs zu schreiben. Da sich dieser wesentliche, musikalische Schritt auch in einem „unbefleckten“ Bandnamen bemerkbar machen sollte, wurde dieser dann ad hoc geändert. „Trip Down Memory Lane“ passte natürlich wunderbar zu einer Coverband, wurde aber letztlich durch „Willow Child“ ersetzt. Unter diesem Namen erschien dann im Jahre 2017 eine EP samt sechs Stücken, von denen es noch genau einer auf diesen ersten Longplayer geschafft hat. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Folk, Hardrock, Heavy, Jazz, Rock, ,

The Nick Moss Band Featuring Dennis Gruenling – The High Cost Of Low Living

(mh) Die Nick Moss Band aus der Stadt des Windes – Chicago ist Anno 2018 zurück mit Ihrem neuen Album „The High Cost Of Living”. Veränderungen gegenüber dem letzten Studio-Werk aus 2016 „From The Root To The Fruit“? Yep, es ist die erste Publikation auf dem renommierten Alligator Records Label. Dennis Gruenling ist neu als Blues-Harp-Fronter, Mike-Ledbetter hat dafür die Band verlassen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Rock, ,

August 2018
M D M D F S S
« Jul    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Link zu unserem You Tube Kanal

Köllefornia Risin´ Festival am 25.08.18 Halle am Rhein in Köln

Bluesrock Festival De Doolhof Tegelen/NL am 01.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Berlin 07. + 08.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Jena 07. + 08.09.18

Brainstock Generator Party am Bandhouse Düsseldorf am 08.09.18

Psyka Festival Vol. 4 in Karlsruhe/Walhalla 14.09. – 15.09.18

Psychedelic.Space.Rock Festival VI am 21. – 22.09.18 in Möhnesee

Wild Dogs Festival in der Kulturfabrik Löseke in Hildesheim am 29.09.18

Desertfest Antwerpen vom 12.10. – 14.10.18

Keep It Low in München am 19. + 20.10.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: