rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Space Debris – Back To Universe (Archive Vol. 4)

(hwa) Unsere Freunde von Space Debris melden sich mit spannendem Archivmaterial zurück. „Back To Universe“ enthält vier bislang unveröffentlichte Studio-Longtracks aus 2004 bzw. 2005 in der Urbesetzung (also mit Tom Kunkel an der Hammondorgel) sowie zwei Tracks aus 2012 bzw. 2014 (mit Winnie Rimbach-Sator am Keyboard und Mitja Besen am Bass). Im Verlauf des Titeltracks aus 2004 steigert sich die Band in eine Raserei, als sei der Gehörnte ihnen dicht auf den Fersen… Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Jam, Krautrock, Postrock, Prog, Psychedelic, Rock, Space, ,

Space Debris – Behind The Gate

(vo) Space Debris auf dem Teller bedeutet für mich eine Reise in die Zeit meiner Ausbildungen ab 1970 bis 1975 bei der DB und zugleich die musikalische Weiterbildung nach den ersten Schnupperkursen ab 68 in Sachen Rock mit u.a. Black Sabbath, CCR, Deep Purple und Uriah Heep in Richtung Blues, Elektronik, Kraut und Psychedelic. Und, es gab, es sei heute noch gepriesen, in und um Wuppertal genug bunte, beschwingt riechende und vor guter Musik strotzende Preßluftschuppen, in denen wir uns rumtrieben. Und diese Zeit transportieren die vier großartigen Spielgesellen Christian, Janni, Tommy und Winnie ins hier und jetzt….. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:70s, Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Jam, Krautrock, Rock, Space, , , , , , ,

Space Debris – Three

afterbuy3592_ebay(KiS) Ach, eine Band aus der Heimat. Weinheim. Da kümmere ich mich doch gerne mal. Seit 2001 aktiv. Die Split Single Space Debris/ Paisley Tree wurde gerade erst hier im Blog besprochen. Burg Herzberg-Gästen und auch Freak Valley Startern ist der Name natürlich ein Begriff. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Jam, Krautrock, Postrock, Psychedelic, Space, , , , , ,

Paisley Tree/Space Debris Split Single – Spiral Cage/New Rag

afterbuy23179_ebay afterbuy23179_ebay2(vo) Seit einigen Tagen bereichert eine Splitsingle mit neuen Kompositionen von Paisley Tree und Space Debris die Musikanlage meines Vertrauens. Bei beiden Stücken sitzt Christian Jäger hinterm Schlagzeug, und, beide Songs liefern exakt die gleiche Menge musikalische Qualität: sechs Minuten. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Heavy, Jam, Krautrock, Rock, , , ,

New Way Of Krautrock – Volume 2

NWOK-2(ch) Dirk Raupach hat auf seinem Underground-Label „Tonzonen Records“ in Zusammenarbeit mit den Underground Äxpärten „New Way Of Krautrock-Volume 2“ als CD veröffentlicht.
Acht Bands aus dem deutschsprachigen Raum, die in alten Krautrock Traditionen stöbern und dabei innovative, psych-spacig experimentelle Musik spielen.
Geplant ist eine fünfteilige Reihe von Digipack Samplern inklusive einer Aufbewahrungsbox. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Jam, Rock, Space, , , , , , , , , , ,

Space Debris at Finkenbach 2012

space debris at finkenbach 2(hwa) Die Band aus dem Odenwald demonstriert erneut, was überragenden Krautrock ausmacht. Das Geheimnis kann man auf „At Finkenbach 2012“ geradezu exemplarisch nachhören. Es war ein gaaanz heißer Tag – und wurde ein gaaanz heißes Live-Event … Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Jam, Rock,

Psychedelic.Space.Rock Festival in der Rockscheune Verne am 15.08.14

Flyer Festival2014 Salzkotten(vo) Nach einer problemlosen Freitagnachmittag Anfahrt über die Autobahnen 46, 1 und 44, nur drei Staus, traf ich gegen 15 Uhr 30 im flachen Land in Verne ein und stieß auf dem Feld vor der Rockscheune gleich auf einige Bekannte und mir gleichgeschaltete Musikfreunde.
Heute sollten einige Bands aus unserem Sounduniversum in eben dieser Rockscheune in Verne aufspielen, geplant waren Le Mur, The Pancakes, Space Debris und Aphodyl.
Leider klappte das mit den Pancakes nicht.
Aber die Veranstalter, die Underground Äxpärten um Dieter und Kalle, ließen diverse Festnetzanschlüsse glühen und grooven und schufen, natürlich mit Hilfe der beteiligten Musiker, eine einmalige Band: The Spacecakes. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Live Reviews, , , , , ,

Space Debris – Phonomorphosis

space debris phonomorphosis Kopie(hwa) Offensichtlich hatten die Macher vom 1. Freak Valley Festival in 2012 genau das richtige Näschen. Space Debris waren – ohne die anderen Gruppen schmälern zu wollen – das Sahnehäubchchen des letzten Tages.
Die Band sorgte mit ihren improvisierten Krautrockimpressionen für nachhaltigen Zauber.
Mit „Phonomorphosis“ sind sie nach sechs Jahren Studio-Abstinenz zurück.
Was da auf einen einstürmt, ist atemberaubend. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Jam, Rock, , , , , , , ,

Kozmic Karpet Ride II in Helmond/NL am 16.03.13

1 Kozmic Carrpet Ride IIElectric Orange, Dean Allen Foyd, Space Debris, Hidria Spacefolk

Um 16 Uhr 45 drehte ich den Zündschlüssel meines Renault Twingo, der Motor blubberte mit dumpfem Grollen los (Stonermotor) und ab ging die Post. Denn um 19 Uhr sollte im Poppodium Lakei in Helmond, ca. 130 km von meinem Wohnort Hilden entfernt, das Kozmic Karpet Ride II starten. Ich legte den Abfahrtzeitpunkt extra etwas früher, denn auf der Autobahn 3, die ich bis Duisburg benutzte, rockt es immer auf drei Fahrspuren. Links gab es Speedmetal und in der Mitte Mainstream. Auf der rechten Spur ging es eher psychedelich zu, also bewegte ich mich dort, zur Einstimmung genau richtig. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Konzert Photos, Live Reviews, , , , , ,

Kategorien

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

SOL präsentiert: The Atomic Bitchwax / Greenleaf / Steak Tour November/Dezember 2017

St.Hell Festival am 27.+28.12. 2017 im Gruenspan/Hamburg

Tonzonen Labelnight in der KuFa Krefeld am 13.04.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: