rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Killer Boogie – Acid Cream

(tn) Ein schnelles „Superpusher ’69“ eröffnet das Album. Man steht sofort mitten im Sound von „Killer Boogie“. Sie spielen einen schnellen, leicht psychedelisch angehauchten Hardrock und tragen nicht zu Unrecht das Wort „Boogie“ im Bandnamen. Kaum den Gedanken zu Ende gedacht ist das Intro auch schon vorbei. Knapp neunzig Sekunden Unterhaltung. Weiter geht es mit „Escape From Reality“, das ohne zu zucken über den Hörer hinweg walzt und die Soundwall langsam aufbaut, die bis zum Ende der A-Seite in dieser Mischung aus Hardrock und Coolness aus den Lautsprecherboxen stürmt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Psychedelic, Stoner, , , , , ,

Cosmic Fall – In Search Of Outer Space

(vo) Die vierte LP (die Split mit Aphodyl gehört ja auch dazu) der drei Jam/Heavy/Spacerocker macht, das schon hier und jetzt an dieser frühen Stelle angemerkt, genauso viel Spaß wie die Vorgänger und auch trotz der Umbesetzung der Sechssaitigen Position ist die Qualität der sechs Songs auch auf der neuen großartig. Den älteren Kompositionen konnte ich mit dem neuen Gitarristen Marcin schon beim letztjährigen Psychedelic.Space.Rock Festival der Underground Äxpärten in Verne am 26.08. staunend und begeistert folgen….. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Jam, Proto-Metal, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, Vinyl, ,

VUG – VUG

(pmck) Jimi Hendrix hatte mit Brant Bjork auf einem Black Sabbath Konzert Geschlechtsverkehr – das Ergebnis ist VUG, eine Berliner Band, die 2015 gegründet wurde. Die aktuelle Besetzung ist Philipp ‚Octowhale‘ Hennermann am Bass, Maximilian ‚Pank‘ Raine an der Gitarre, Felix ‚Bommi Peletier‘ Scholl an Gitarre und Vox und Nick DiSalvo am Schlagzeug.

Ende 2016 hatte VUG ihr gleichnamiges Debut Album live in zwei Tagen im Mesanic Music Studios in Kreuzberg eingespielt. Gemischt hat es Max Körich in Berlin und gemastert wurde es von Carl Saff in Chicago. Und ich habe die Ehre, die Platte zu reviewen. VUG’s VUG kommt am dreizehnten April über Noisolution raus, also Berliner Leser aufgepasst: am zwölften ist im Zukunft am Ostkreuz die Album Release Party! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Metal, Prog, Proto-Metal, Psychedelic, Rock, Stoner, , , , , ,

Black Rainbows – Pandaemonium

 

(hjs) Black Rainbows aus Italien sind schon seit mehr als 10 Jahren im Heavy-Psych-Stoner Rock Genre unterwegs. „Pandaemonium“ ist ihr sechster Longplayer. Nach Aussage der Band ist es das kompletteste Werk bisher. Das Album wurde in den Forward Studios aufgenommen, einem renommierten Studio in Italien. Produziert von Gabriele Fiori und abgemischt von Fabio Sforza. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Rock, Stoner, , , ,

Powder for Pigeons – Lay It On

Liebe Meike, Lieber Rhys,

heute hatte ich endlich Zeit mich ausführlich eurer neuen Scheibe zu widmen. Für eine Review ist es ja eigentlich schon zu spät, Veröffentlichung war ja schon am 26. Januar, wie die Zeit vergeht! Ich hätte den Lesern sonst geschrieben, dass ihr weiterhin mit Stoner-Grunge unterwegs seid. Oder wie ordnet ihr euch selbst ein? Vor allem auch liebe Grüße an Jörg Steineck für das tolle Cover! Da hat er ja dick mit Farbe aufgetragen um das Biest in euch auf die Leinwand zu pinseln, coole Sache! Auch wenn wir uns letztes Jahr live verpasst haben, bleibt ihr doch mein Lieblingsduett ! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Grunge, Rock, Stoner, , , , ,

Lonely Kamel – Death’s-Head Hawkmoth

(KiS) Die Karawane zieht weiter… wie nicht anders zu erwarten hat diese Truppe einsamer Kamele ihre neue Scheibe, Vinyl+Download; CD,  bei einem neuen Label veröffentlicht: Stickman Records. Ab 23. März. Sieben knackige Songs nach guter alter Kamel- Tradition. Das sind nicht genug Infos für euch? Dann gönne ich mir das Vergnügen euch tiefer in die Materie einzuführen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Stoner, , , ,

Killer Boogie – Acid Cream Pre-Listening

KILLER BOOGIE sind ein Vehikel von Heavy-Psych-Boss Gabriele Fiori (g./v.). Das Motto ist klar: Fuzz, Fuzz, Fuzz!!! Die Typen sind Meister im Seventies-Riff-Making und –Worshipping. Retro´n´Roll mit Blues-Frequenzen und psychedelischem Überbau.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Ankündigungen/Annoucements, Hardrock, Heavy, Proto-Metal, Psychedelic, Stoner, ,

Atomic Mold – Songrelease: HYPNOSIS

(KiS) Darf ich vorstellen: Den ersten Song   HYPNOSIS   zum kommenden Album „HYBRID SLOW FLOOD“ von Atomic Mold. Im Jahr 2014 gründeten Marco Fila (Drums) and Antonio (Gesang und Bass) in Verona die Band, Gitarrist Davide Marotta trat später bei. Der Sound, den das Trio jetzt produziert, ist meist instrumental, cholerisch, psychedelisch.

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, Doom, Stoner, , , , ,

Spaceslug – Time Travel Dilema

(tn) „Spaceslug“ wurden im Juni 2015 gegründet und haben uns schon mit ihrem Debütalbum „Lemanis“ überzeugt. Seitdem haben sie sich auf der Bühne bewiesen und an ihrem zweiten Album gearbeitet. Bei der Truppe aus Breslau/Polen ist mit einer Mischung aus Spacerock und Stoner zu rechnen, die mit Elementen des Blues und viel psychedelischen Eskapaden arbeitet. Das man hierbei vielleicht an eine wilde Version von „Hawkwind“ oder an die frühen „Monster Magnet“ erinnert wird könnte natürlich Zufall sein. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Heavy, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, ,

Thulsa Doom – A Keen Eye For the Obvious

(js) Thulsa Doom? Da war doch was? Genau, sogar verschiedenes. Zum einen die muskulöse Verfilmung des Robert E. Howard Epos‘ „Conan, der Barbar“ aus dem Jahre 1982 mit unserem Arnie in der Hauptrolle. Und jene Novelle sieht eben „Thulsa Doom“ als Anführer des sog. Schlangenkults und Widersacher Conans. Aber damit nicht genug Erinnerungen an diesen Namen. Bereits weiland Ende der 90er gründete sich eine fünfköpfige norwegische Band gleichen Namens, die nicht nur durch so lang wie witzige Albentitel aufwartete, sondern zudem auch mit sehr Kyuss affiner Musik. Ihre bis dato drei Alben erschienen zwischen den Jahren 2001 und 2005. Bass erstaunt war ich somit, als auf einmal deren neues Album ins wohlige Heim flatterte. Dazwischen gerade einmal schlappe 12 Jahre, in denen zumindest ich nichts, also wirklich überhaupt nichts, von den Jungs vernahm. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Doom, Hardrock, Rock, Stoner, ,

Humulus: „unsere RBBS Band“ beim Freak Valley Festival 2018!

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Link zu unserem You Tube Kanal

Desertfest Berlin vom 04. – 06.05.18 in der Arena/Berlin

Freak Valley Festival 30.05. – 02.06. 2018 – SOLD OUT

Freak Valley Festival Refueled am 30.06.18 im Vortex/Siegen

Stick & Stone Festival Nikolsdorf/Austria am 06. + 07.07.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: