rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

My Sleeping Karma – Atma

(volker) Zum Verständnis: mit Atma legen Matte, Norman, Seppi und Steffen ihr bisher tief emotionalstes, persönlichstes Album vor, das von schwersten inneren und äußeren Kämpfen geprägt wurde: durch eine schwere Krankheit – die sich hoffentlich in nächster Zeit so verhält wie sie sollte – innerhalb des Vierers mit vier Steuermännern. Schicksalsschäge innerhalb einiger Familien und der beruflich und persönlich sehr ungewissen Zukunft durch die Pandemie und den daraus resultierenden, fast zermürbenden Scharmützeln gegen Bürokratie, Unsinn und Gleichgültigkeit. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Heavy Rock, Postrock, Prog, Psychedelic, Rock, Space, Stoner,

E-L-R – Vexier

(js) Der Start als Band hätte für das Schweizer Trio „E-L-R“ sicherlich kaum besser laufen können. Dem ersten Demo folgte direkt ein Vertrag bei „Prophecy Productions“ und 2019 ein durchaus erfolgreiches Album-Debut mit „Mænad„, dem allenthalben mindestens Potential attestiert wurde. Danach teilte die Post-Metal- bzw. Doomgaze-Formation natürlich das Schicksal aller Kapellen, die sich jüngst auf den Weg machten, die musikalische Welt zu erobern. Lockdown, lange Live-Pause und damit wenig Möglichkeiten, auf sich weiterhin aufmerksam zu machen. Also wurde aus der Not mal wieder eine Tugend gemacht – man zog sich zurück und arbeitet massiv an neuem Material. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Metal, Postrock, Psychedelic, ,

Noorvik – Hamartia

Noorvik Cover Hamartia(KiS) Das kommende Noorvik-Album Hamartia wird am 22. April auf Tonzonen Records erscheinen. Ein Album aus einer Kölner Untergrund- Musikschmiede. Einer instrumentalen Schmiede. Da ist doch irgendwo so ein kleines, feines psychedelisches Nest, in dem ein kölscher Einfluss die Runde macht um die Stoner Szene aufzumischen…

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Interviews, Postrock, , , ,

PAPIR – 7

(jm) Auf dem wie immer pragmatisch betitelten siebten Album nimmt die Band die Fuzz-Pedale etwas zurück und kehrt zu den atmosphärischen Klanglandschaften zurück, die einen Großteil ihrer jüngeren Werke ausgemacht haben. Wie immer bei instrumentaler Musik sind den Bildern im Kopf keine Grenzen gesetzt. Bei Papir ist in dieser Hinsicht alles offen, da der Hörer nicht mal durch die Namen der Stücke auf eine gewisse Fährte gelenkt wird, denn auch hier geht’s einfach der Reihe nach von 7.1 bis 7.4. Also bitte meine Damen und Herren – beflügeln Sie Ihre Fantasie! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Krautrock, Postrock, ,

Splinter – Filthy Pleasures

242868724_1691054444432290_7029410086209333783_n

(KiS) Seit Wochen. Seit Wochen ununterbrochen. In meinem CD Player. Also genauer gesagt, seit dem Auftritt in Dortmund fahre ich nur mit diesem Soundtrack durch die Gegend: Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Konzertphotos, Postrock, Rock, , , ,

Caged Wolves – Act Of Nature Beyond Control (EP)

(volker) Das Quartett aus Wien präsentiert uns auf ihrer dritten EP, nach „Caged Wolves“ und „Lost in the Woid“, die 2019 erschienen, einen Sound, dessen Grundlage tief im Stoner verankert ist. Dieser wird mit Alternative, Doom, Post und Psychedelic verfeinert und heraus kommt eine EP, die die Weiterentwicklung der Band in allen Belangen manifestiert. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Heavy Rock, Postrock, Psychedelic, Stoner,

Glasgow Coma Scale – Sirens

(yvonne) Juhu, Neues aus Frankfurt. Endlich

Kopfhörer auf und ab geht die tolle Fahrt,

Vorgeplänkel braucht es bei dieser Band wohl kaum noch …

(falls doch, siehe Ende des Artikels) Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Postrock, ,

I Will Kill Chita – B2

(andreas) Mit etwas über einer Stunde Spielzeit ist B2 ein logisch betiteltes erstes Konzertdokument der russischen Post-Rock-Experimentalisten „I Will Kill Chita“ oder kurz „IWKC“, denn die sieben enthaltenen Tracks wurden bereits 2013 in einem gleichnamigen Club irgendwo in Russland (konkrete Infos sind dünn gesät, auch seitens der Plattenfirma…) aufgenommen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Postrock, ,

Sons Of Alpha Centauri – Demo 2004

(vo) In einer Auflage von nur 13 Exemplaren erschien das SOAC Debüt „Demo 2004“ im November 2004 per Slip-Case als Mini Disc und feiert nun Dank H 42 Records ein Comeback als Repress, remastert von John McBain (Monster Magnet). Die Musiker Marlon King-Gitarre, Nick Nannon- Bass, Stevie B-Drums und Blake-Effekte verwoben auf ihre spezielle Art Rock auf wunderbare Weise mit Prisen Metal, Postrock, Prog, Psychedelic und Stoner. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Metal, Postrock, Prog, Psychedelic, Rock, Stoner, ,

Savanah – Olympus Mons

(vo) Zweimal durfte ich diesem Trio aus Graz/Österreich bis dato live und in Farbe lauschen: meine beiden Auftrittseindrücke und -impressionen könnt ihr nachlesen und anschauen in unserem Blog: Fuzzfest Wien 2017 und im Lucky´s Luke in Trier 2019.

Jakob – Gitarre, Felix – Schlagzeug und Benny – Bass und Gesang mischen seit 2014 ihren Sound hauptsächlich mit sehr harter Psychedelic und grimmigem Stoner auf, dazu gesellen sich aber auch deftige Anleihen aus Metal und Prog. Wer mit diesen musikalischen Zutaten was anfangen kann ist sehr gut beraten diesem Trio aus Graz/Österreich zu lauschen bis die Wände im heimischen Geviert wackeln….. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Heavy Rock, Metal, Postrock, Prog, Psychedelic, Rock, Stoner, ,

international – choose your language

Oktober 2022
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Tabernas Desert Rock Fest 2022 Donnerstag
Armin Sabol – Back In Blue
Festivals, Konzerte, Plattenbörsen & Tourneen
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years

%d Bloggern gefällt das: