rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

gong wah – GONG WAH

123390215_839827579890027_6099810404745357657_n

(KiS) Ja, isses denn wah?  (schlechter Kalauer). Am Freitag den 13. 11. 2020 erschien das Debüt-Album der inzwischen 5 Gong Wahs bei Tonzonen Records. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Krautrock, Pop, Psychedelic, Punk, , , ,

The Pink Moon – Cosmic Heart Attack

(as) Auf ihrem zweiten Album stehen „The Pink Moon“ ziemlich genau mit je einem schlaksigen Bein auf einer Hippie-Blumenwiese und in einer muffigen Garage. Die Trondheimer die hinsichtlich ihres Namens wohl ein ausgeprägtes Faible für Nick Drake haben, verbinden schwerelosen Psychedelic Rock auf „Cosmic Heart Attack“ in gekonnter Weise mit jener krachenden Pionierarbeit, die allen US-Kapellen, voran „The Stooges“ und „MC5“ aus dem Bundesstaat Michigan leisteten. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Garage Rock, Psychedelic, Space, , ,

PINK FLOYD – DELICATE SOUND OF THUNDER RESTORED. RE-EDITED. REMIXED

(mh) Pink Floyd waren ja 1988 auf großer Welttournee zur Promotion des Albums „A Momentary Lapse Of Reason“. Zur Band selbst braucht man ja nicht mehr viel sagen, außer, dass Richard Wright wieder an Bord war. Wenn man das Cover von AMLOR heute betrachtet wirkt das schon in 2020 gespenstisch und beängstigend…

Anno 2020 folgt die Reedition des Live-Albums zur Tour mit dem Titel „DELICATE SOUND OF THUNDER“ RESTORED. RE-EDITED. REMIXED“! Braucht man diese Edition als normaler Musik-Guru? Zuerst mal ist die neue Edition mit tollem neuen Cover und Booklet, die schon etwas optisch hergibt. Die CD und LP beinhaltet 7 bzw. 9 Bonus-Tracks und ist auch nochmals neu abgemischt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, DVD / Film - Reviews, Psychedelic,

Vvlva – 13. Winter/Bar der Sünde

(vo)  Das Quintett aus Aschaffenburg präsentierte sich in unserem Blog schon mehrmals auf positivste Weise: sei es mit ihren beiden Platten „Silhouettes“ und „Path Of Virtue“ oder auch mit ihren faszinierenden Liveauftritten wie im Dortmunder Subrosa 2019 oder in 2020 bei der Hoflärm Backyard Session, immer überzeugten sie uns mit ihrer Kunst Klänge der 1970er in die Jetztzeit zu transportieren: Schweineorgel- und Gitarregesteuerter Rock mit Rockstarkem Groove und einer dazu 100%ig passenden Stimme. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Heavy Rock, Proto-Metal, Psychedelic, Rock, , , , ,

Oulu Space Jam Collective ‎– Harvest Sage

(tn) Ein illustres, herbstlich gestaltetes Cover. Fast ein Zitat aus der Idyllenmalerei des 17. Jahrhunderts. Die Andeutung dieser Zeitreise in die Vergangenheit soll denn auch auf dem vorliegenden Album durchaus umgesetzt werden. Allerdings geht es bei dem Album „Harvest Sage“ nicht in die Vergangenheit, hier wird offensichtlich eher die Zukunft als Reiseziel angepeilt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Jam, Psychedelic, Space, ,

Hieronymus Dream – Clairvoyance

(vo) Am 31.Oktober gilt es für Fans des psychedelischen Krautrocks sich auf eine unglaublich entspannende Reise zu begeben, denn an diesem Tag schickt sich ein Quintett aus Musikern von der Insel Rhodos/Griechenland an uns mit wunderbar perlendem, instrumentalem Sound aus besten Zutaten und Stoffen des alten und neuen elektrischen Krautrocks zu begeistern, die Band rennt damit sicherlich nicht nur nur meine dafür weit offenen Ohren ein….. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Elektronik, Krautrock, Psychedelic,

Electric Moon – Live at Freak Valley Festival 2019

(jm) 2019 spielten, beziehungsweise „landeten“ – Electric Moon zum zweiten Mal auf dem Freak Valley Festival und hatten zudem die Ehre, vom Rockpalast gefilmt und mitgeschnitten zu werden. Wer Electric Moon kennt, ist sich darüber im Klaren, das kein Konzert so sein kann, wie das andere. Ganze vier Stücke oder besser „Reisen“ finden sich auf dem Live-Album, den ungewöhnlichen Bonustrack „Der Mondsenator auf dem Weg zur Erde“ von der Akustiksession aus dem Rockpalast Interview (Sula und Lulu auf Akustikgitarren, Pablo Drums auf Lulu’s Akustikgitarre) dabei nicht mitgerechnet.

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Krautrock, Psychedelic, , , , , , ,

Automatism – Immersion

auto

(KiS) Huch, erscheint am 9.10. 2020 und das Vinyl-Produkt ist bei Tonzonen schon, ähm, ausverkauft?!  Gibt es da etwa einen erhöhten Bedarf an schwedischem instrumental-Rock? Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Psychedelic, Space, ,

Space Debris – Menhir – Archive Vol. 7

(as) Der Ausstoß von „Space Debris“ wird zusehends unüberschaubar, denn allein schon die „Archive“-Reihe ist derart umfangreich, dass man eine ganze Weile braucht, um durchzusteigen, zumal wir bei den deutschen Psychedelic-Rock-Veteranen ja nicht über eine Gruppe sprechen, die sich auf konventionelle Songstrukturen oder überhaupt stilistische Geradlinigkeit versteht. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Jam, Psychedelic, , , , , ,

Horst Hansen Trio – Live in Japan

(tn) Die erste Verschiebung, die dieses Album liefert, besteht in der Diskrepanz zwischen Bandnamen und Coverphoto, das insgesamt fünf Bandmitglieder abbildet. Das Line-Up bestätigt die Vermutung: ein Trio mit fünf Bandmitgliedern. Das fängt ja gut an. Nichtsdestotrotz suggeriert das Albumcover eine merkwürdige Spannung – zwischen Musik und Band, zwischen Cover und Realität. Worauf warten wir noch – Nadel in die Einlaufrille. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Album Reviews, Jazz, Psychedelic, ,

Erste Hörproben des am 04. Dezember erscheinenden Albums „Missing Pieces“ der Henrik Freischlader Band

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: