rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Bone Man – III

(vo) Die in Kiel beheimateten und aus ca. 624 (+ -) Knochen bestehenden Männer legen uns nun zum zehnten Mal was auf die Plattenteller bzw. ins Casettendeck oder Laserdeck, und, die Jungs werden immer umfangreicher in Sachen Sound, Können, Songwriting. Live waren und sind die drei von der Förde immer wieder eine Offenbarung in Punkto Energie, Druck und „Hau weg die Scheiße“ im besten Sinne, da ist Alarm auf der Bühne, oft genug erlebt und genosssen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, Vinyl, Psychedelic, Heavy, Stoner, Metal, , , ,

Tonzonen Label Night 24.3.2017 Krefeld, Kulturfabrik

mit: Knall, Love Machine und The Spacelords

(KiS) …schön um die Ecke nach Krefeld fahren um in der kultigen Kulturfabrik einen abgespacten Abend zu genießen, ganz nach dem Motto „folge den positiven Schwingungen“.

Das Ambiente ist warm, gemütlich und sehr schön durchorganisiert, Garderobe, Würstchenstand, Milchkaffee bis nach 12 p.m., Platten Shopping, und genügend Sitzmöglichkeiten für die müden Knochen.

Auf jeden Fall eine Veranstaltung für richtige nette Menschen und Erwachsene (meist Ü40), um den Abend zum fünfjährigen Jubiläum von Tonzonen Records zu feiern.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Jam, Konzert Photos, Krautrock, Live Reviews, Psychedelic, Rock, Space, , , , ,

Rich Hopkins & Luminarios – My Way Or The Highway

(hwa) Mit seinem gerade erschienenen neuen Album übertrifft sich Hopkins wieder Mal selbst. Der oustanding guitarist ist ein veritabler Geschichtenerzähler und verpackt seine Kleinode in nachhaltige Harmonien. Das macht er ja schon seit gut 30 Jahren Jahren – Sidewinders und Sand Rubies miteingerechnet. Aber nie war er besser wie heute. Unwiderstehlich!
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Bluesrock, , , , , , , , , , , ,

The Devil And The Almighty Blues – II

(js) Dass auch der Blues wieder auf einer Erfolgswelle surft, ist längst kein Geheimnis mehr. Zumeist aber wildert eine jede Band, ein jeder Interpret dabei nicht arg häufig auch in fremden Territorien. Und hey, was sag ich, da sind wir ratzfatz auch schon bei „The Devil And The Almighty Blues“ (im weiteren Verlauf TDATAB oder auch nur Devils genannt). Die fünf Osloer veröffentlichen just ihren zweiten Longplayer mit dem allumfassenden Namen „II“. Nach einer wahren Auftritts- und Festivalflut in den knapp zwei Jahren nach Erscheinen ihres Debuts, hat man es offensichtlich nicht verpasst, in doomigen Tälern verweilend am Songwriting weiter zu feilen und daraus weiterhin leicht metallische und durchaus auch finstere Parts ihrem Blues zuzuführen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Heavy, Rock, ,

Support Your Local Music Scene TEIL 3

11.3.17 Köln, Limes Out Demons Out / Samavayo

(KiS) 2014 gestartet als Uluru (Vorband von Bevis Fond)– in Out Demons Out umbenannt 23.10.16 – stehen jetzt:

Maik Credner (Gitarre/Gesang)

Kay Fritscher (Gitarre)

Thomas Johnen (Bass)

Marc Schande (Schlagzeug)

in den Startlöchern. Bisher wurde nur einmal in dieser Formation als Vorband fungiert, für Galactic Superlords. Heute der erste offizielle Anlass mit Freunden und jeder Menge „Fremdpublikum“ angereist aus nah und fern. Auf dem Zettel steht: heavy psychedelic blues Rock. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Bluesrock, Heavy, Live Reviews, Psychedelic, , , ,

Cosmic Fall – Kick Out The Jams

(vo) Ein Album nach einem Klassiker des Protopunk zu benennen zeugt von großem Vertrauen in Können und Musik. Berechtigt? Aber sowas von….
Nun denn: Kick out the jams, motherfuckers!
MC 5 legten mit ihrem gleichnamigen Album und Song vor, etliche Bands coverten diesen 2:52 min. Knaller und die Berliner Heavy-Rocker Cosmic Fall benannten ihr neues Album nach diesem Meilenstein. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Jam, Psychedelic, Rock, Space, Stoner, ,

Surya Kris Peters – Holy Holy Holy

(KiS) Es ist kein Rock, es ist kein Blues – wir kümmern uns trotzdem gerne drum!

“Holy Holy Holy” ist das zweite LP-Album als solo Künstler von Christian Peters, der dem geneigten Leser bekannt sein dürfte als Sänger, Gitarrist und Mann am Synthesizer bei Samsara Blues Experiment. Das letztgenannte Instrument spielt hier nun die Hauptrolle. Ein Fest für Musiker und Hörer die die Sprache des Synthesizers verstehen, für mich erstmal: Fremdsprache. Ringmodulator? Hüllkurvengenerator? Wavetables? Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Elektronik, Experimental, Krautrock, Psychedelic, Space, Vinyl, , ,

Dr. Will – Addicted To Trouble

(vo) Neben den weiteren musikalischen Ärzten meines absoluten Vertrauens (u.a. Doc Eisenhauer, Dr. Feelgood, Doc Holliday, Dr. John, Dr. Kurt Ostbahn, Doctor Ross) verschreibt uns der bayerische Neurologe, Orthopäde, Physiotherapeut, Ohren-, Haut- und Hausarzt Dr. Will 12 neue, frei erhältliche Medikamente in einer Verpackung namens „Addicted To Trouble“.  Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, R & B, Soul, Southern Rock, Swamp, ,

Arcana 13 – Danza Macabra

(js) Ihr kennt das – beim Stöbern in Plattenläden ist es ab und an nicht der Interpret/die Band selbst, die einen veranlasst sich mal mit dem Album zu beschäftigen, sondern bisweilen einfach das Frontcover. Ähnlich erging es mir bei meiner erste Zusammenkunft mit Arcana 13 (Arcana 13 ist im Übrigen die Tarot-Karte, die für den Tod steht). Als absoluter Freund okkulter Musik sowie auch des italienischen Horror-Thrash-Kinos der 60er, 70er und insbesondere 80er Jahre, zog mich zu aller erst jenes Cover in seinen Bann. Ohne zu diesem Zeitpunkt bereits zu wissen, wie sehr meine Leidenschaft in zweifacher Hinsicht bedient werden sollte. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Doom, Heavy, Metal, Proto-Metal, Rock, ,

Woodland – Go Nowhere

woodland_gonowhere_cover-300-300x300

(KiS) Zuallererst: bald live zu hören! 15.3. Gebäude 9 Köln, Support für Spidergawd

Die fünf Jungs treten nicht nur mit Spidergawd auf, sie kommen ebenso wie diese aus Trondheim, das ist mal das erste was jeder feststellt. Ansonsten verbindet die beiden Bands auch noch – der Blues-Anteil. Woodland haben 2014 ein Debüt Album herausgegeben und eben frisch erschienen bei Crispin Glover Records: Go Nowhere. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Ankündigungen/Annoucements, Bluesrock, Rock, , , ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Videopremiere: High Brian – All The Other Faces

Kategorien

März 2017
M D M D F S S
« Feb    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Alterna Sounds Festival in der Sputnikhalle in Münster/Westf. am 01.04.17

PsyKA Underground Experience 2017 P8 Karlsruhe 25.05.-27.05.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: