rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Cellar Stone – One Fine Way

(as) Bei „Cellar Stone“ handelt es sich um die neue Band von „Diviner“-Gitarrist George Maroulees und Sänger Aris Pirris, der eine Zeitlang den Prog-Underground-Helden „Persona Non Grata“ vorstand, doch die Gruppe setzt mit ihrem Einstand ein im Vergleich zu jenen beiden Acts geradlinigeres und bedauerlicherweise auch blasseres Zeichen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Metal, Rock,

The Great Machine – Love

(tn) Auf dem Plattenteller dreht sich, was bisher nur als Silberling verfügbar war. Das Album „Love“ von dem Trio aus Tel Aviv, Israel, erschien 2017 als Silberling und ist jetzt in einer erweiterten Version auf Doppelvinyl verfügbar. Das Album ist bei dem kleinen Label Rock Freaks Records, das wir von diversen Veröffentlichungen aus dem Umfeld des Freak Valley Festivals kennen, herausgekommen. Vom Freak Valley Festival ist auch noch der Auftritt von „The Great Machine“ im Jahr 2017 in Erinnerung – sicherlich einer der Gründe, warum ihr Album „Love“ hier auf Vinyl gepresst wurde. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, Space, ,

Vibravoid – Psychedelic Blueprints Vol 2. The Best Of 1994-2019

(tn) „Vibravoid“ sind im dreißigsten Jahr ihres Bestehens und da darf man sich auch gerne mal ein „Best-Of“ gönnen. Und natürlich wären es nicht „Vibravoid“, wenn man sich nicht ein bisschen mehr Mühe über das Zusammenstellen einer Kompilation hinaus gemacht hätte. Und daher wurde eine Auswahlliste von Highlights aus fünfundzwanzig Jahren Konzerterfahrung zusammengestellt und die Aufnahmen im Studio noch einmal neu gemastert bzw. neu gemischt. Damit bekommt man ein „Best of“ aus fünfundzwanzig Jahren Bandgeschichte geliefert – die älteste Aufnahme von 1994 und das Neueste aus dem Jahr 2019. Leider findet man keine genaueren Angaben zu den einzelnen Aufnahmen im Booklet oder auf dem Cover – einer der wenigen, aber verschmerzbaren Kritikpunkte an dem Album. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Psychedelic, ,

Rob Tognoni – Catfish Cake

RobTognoni_CatfishCake_CD_300px72dpi(jm) Rob Tognoni – der „tasmanische Teufel“ (er kommt ursprünglich aus Tasmanien/ Australien) zählt zu den besten Bluesrock-Gitarristen der Welt. Sein Stil ist feurig, energisch und explosiv. Seine Wurzeln liegen im Blues, Blues- und Classic-Rock. Seit mehr als 35 Jahren ist er unterwegs auf den Bühnen dieser Welt, 20 Alben in den letzten 22 Jahren, u.a. auf Labels wie Provogue oder Dixiefrog. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, , , , ,

A Choir Of Ghosts – An Ounce of Gold

Singer/Songwriter Folk aus Nordschweden

(ro) Was für eine wunderbare Entdeckung doch der schwedische Alt-Folk-Musiker „A Choir Of Ghosts“ für mich ist!
Die feierlichen, feinen, graublauen Stimmungsbilder, die James Auger, so sein richtiger Name, mit sanften Tönen malt und in denen die hektische Welt allmählich zum Stillstand kommt, nahmen mich sogleich gefangen.
Denn „An Ounce Of Gold“, so ist das Debüt-Album betitelt, lädt zum aufmerksamen Zuhören ein.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Americana, Folk, Singer/Songwriter, , , , , , , , , , , ,

Green Orbit – Supernova

(vo) Drei Jahre nach der „First Wave“, der ersten Welle (hier in unserem Blog nachzulesen) entfacht das Quartett aus dem Siegen/Wittgensteiner Land mit seiner Mischung aus Fuzz-, Space- und Stoner Rock auf ihrem neuen Werk „Supernova“ genau die richtige Musik um das Sterben eines Sterns zu beobachten….. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Heavy Rock, Space, Stoner, ,

Kombynat Robotron – Dickfehler Studio Treffen I

(yv) Arbeitstitel „Schmitts Kraut-Katze auf robotronischem Hypno-Trip“

Es gibt ja solche Bands, die einem das Schreiben über ihre Musik sehr einfach machen. Die vier jungen Herren aus Kiel gehören m.E. ganz eindeutig dazu und rissen mich mit Leichtigkeit aus meiner selbstgewählten Schreibabstinenz. Hurra, es sind diese guten Combos, die einen mitreissen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Experimental, Krautrock, ,

Thomas V Jäger – A Solitary Plan

thomas(KiS) Ja, schon länger erschienen dieses Album. Am 8. Mai 2020 um genau zu sein. Riding Easy Records, das Hauslabel von Monolord, hat sich natürlich auch um Thomas Solo gekümmert.  Und ich saß schon mehrmals hier, Lauschend und –  – – nicht Schreibend.

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Singer/Songwriter, , , ,

Witchcraft – Black Metal

(KiS) Depressive Musik. Wer mag sie nicht? Zur Zeit. Oder schon immer, weil er/sie im Grunde seines Herzens melancholisch veranlagt scheint. Gerade Liebeskummer hatte, oder momentan an der Weltlage verzweifelt. Wenn man dazu noch die Stimme von Magnus Pelander ertragen kann für den sei folgendes Solo-Werk empfohlen: Black Metal, VÖ 1.5. 2020 bei Nuclear Blast. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Singer/Songwriter, , , ,

The Great Machine- Greatestits

a1125313778_2 (KiS) May 19th, 2019. Zeitmaschine. Genau 1 Jahr nach VÖ kommt hier die Vinyl-Scheibe per Götterboten zu mir ins Haus geflattert. Wie kann das sein? Gesandt als Promo von Rock Freak Records! Wieso hat der Blog noch nichts geschrieben? Hatte ich das etwa auf dem Zettel und verbummelt? Hat sich jemand an dem Kalauermäßigen Titel der Scheibe erregt? Man weiß es nicht … Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Hardrock, Psychedelic, , , ,

%d Bloggern gefällt das: