rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Galactic Superlords – Piece Of Me

(tn) Damit es auch noch passt und die Vorankündigung nur knapp von dem Album überholt wird hier noch ein paar Anmerkungen zu dem 7″-Appetizer „Piece Of Me“ zum neuen Album „Freight Train“ der „Superlords„. Seit ihrem ersten Album „Galactic Superlords“ (2018) sind zwei Jahre vergangen. Zum ersten mal auf dem „Freak Valley Festival“ gehört, ist die Live-Performance noch gut im Ohr. Insofern stellt sich schon bei „Piece Of Me“ vorab die Frage, ob vor allem Katharina Heldt die großartige Performance beim Gesang wieder auf Vinyl bringen kann, wie man das schon sehr anschaulich auf ihrem Debüt hören konnte. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Hardrock, Metal, Stoner, ,

R.I.P. – Dead End

930140

„Please post your reviews as close to release date as possible“.

(KiS) hat ja schonmal nicht geklappt. Ich bin wieder spät dran, aber im Halloween-Monat Oktober passt es grade noch. Maskentragen ist der neuste Shit. Weit gefehlt! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Metal, Punk, , , ,

Panzerballett – Planet Z

(jm) Wer das Panzerballett einmal live erlebt hat -ich hatte das Vergnügen zum letzten Mal im Jahr 2015 im Landsberger Stadttheater – weiß, dass er sich auf eine aberwitzige Reise begibt. Danach ist im Grunde nichts mehr so wie vorher und das musikalische Weltverständnis des geneigten Hörers wird – wenn nicht in den Grundfesten erschüttert – zumindest auf eine harte Probe gestellt. Das meine ich nicht im negativen, sondern im herausfordernden Sinne und dem Mut, sich auf Neues einzulassen und die ausgetretenen Hörpfade einmal grundsätzlich zu verlassen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Jazz, Metal, Prog, ,

Attick Demons – Daytime Stories … Nightmare Tales

(as) Wer ein wenig tiefer in den europäischen Metal-Untergrund eintaucht, ist sicherlich längst auf „Attic Demons“ gestoßen und hat die Band insbesondere wegen ihres sehr stark an Bruce Dickinson von „Iron Maiden“ erinnernden Sängers schätzen gelernt. Um sie wurde es vorübergehend still, ohne dass man auf breiter Ebene Notiz davon nahm, doch nun erscheint ein neues Album, auf dem die Portugiesen nichts verlernt haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Metal,

Tentacula – Tentaculove

(as) Obwohl „Tentacula“ mit ihrem Debüt „Tentaculove“ scheinbar aus dem Nichts ins psychedelische Rockgeschehen, handelt es sich bei den Bandmitgliedern um erfahrene Musiker, die sich u.a. schon bei den mittlerweile aufgelösten „Lucifer Baby“ und der Alternative-Kapelle „ Phobos“ verdingt haben. Gitarrist Markus Kapeller singt in dieser neuen Aufstellung neben Frontfrau Penny Slick Perry und webt zusammen mit seinem Sechssaiten-Pendant Paul Eidenberger einen Teppich mit Kreuzmuster, falls man es dem Sound entsprechend blumig ausdrücken möchte. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Doom, Heavy Rock, Metal, ,

Rocco´s Red Cloud – Circus Of Plague

(vo) Eine so oder so großartige Erinnerung an meine Internetradiozeit als Moderator, u.a. beim Juke Joint Blues Radio (R.I.P.), das wir ab 2007 ins Leben riefen und für einige Jahre betrieben, beschert mir dieses bei Clostridium Records in diesen Tagen als Vinyl und CD erschienene Album von Rocco´s Red Cloud. Ein musikalisches Wiederhören mit Rocco Wiersch, Ende der 2000er Jahre ein noch sehr junger Gitarrist und Sänger aus Dortmund, den mir ein Hörer (Peter Haupt) empfahl und mich mit seiner Musik bekannt machte, und? Volker war damals begeistert…. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Heavy Rock, Metal, Psychedelic, Rock, ,

Mantar – Grungetown Hooligans II

mantar

(KiS) Eine schöne Sache. Coveralbum. Ein wahres Lehrstück. Ein Lehrstück über die weibliche Musik in den 90ern. Wer hätte das gedacht? Mit viel Spaß ist das Bremer (Ex-Bremer) Duo in die Tiefen ihrer Jugend eingetaucht und beantwortet damit endlich die Frage aller Fragen: was hat euch musikalisch geprägt? Veröffentlichung: Freitag, 26. Juni 2020 MANTARECORDINGS – Cargo Records

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Alternative, Grunge, Hardrock, Metal, musikalische Sozialisierung, Punk, , , , , , , , , , , , ,

Cellar Stone – One Fine Way

(as) Bei „Cellar Stone“ handelt es sich um die neue Band von „Diviner“-Gitarrist George Maroulees und Sänger Aris Pirris, der eine Zeitlang den Prog-Underground-Helden „Persona Non Grata“ vorstand, doch die Gruppe setzt mit ihrem Einstand ein im Vergleich zu jenen beiden Acts geradlinigeres und bedauerlicherweise auch blasseres Zeichen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Metal, Rock,

Trivium – What The Dead Men Say

(hjs) Trivium ist eine Band, deren Weg sich über die Jahre nicht mit meinem kreuzte. Daher sagte ich sofort zu als ich gefragt wurde, mich mit dem neuen Album der Band zu beschäftigen. Trivium gibt es nunmehr seit 21 Jahren und „What The Dead Men Say“ ist das neunte Studioalbum der amerikanischen Band. Das Werk liegt als Promo Download vor und wird physikalisch auf limitierten Vinylauflagen und CDs erhältlich sein. Hören wir mal rein:

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Metal, , ,

Axel Rudi Pell – Sign Of The Times

(mh) Axel Rudi Pell als genialer Gitarren-Magier und Songwriter war wieder kreativ im Recording-Studio, mit seiner sturmerprobten Band: Johnny Gioeli  – Lead und Backing-Vocals; Ferdy Doernberg – Keyboards; Volker Krawczak – Bass und Bobby Rondinelli – Drums, um den Nachfolger für das letzte Studioalbum “Knights Call” aus 2018 zu realisieren. Das Resultat: „Sign Of The Times”, bei dem Axel auch Sound-Überraschungen parat hält. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Metal,

Godsground aus München mit ihrer neuen Single „Little Full Of Wine“….einfach auf das Bild klicken:

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: