rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

MONSTER MAGNET – 8. Mai 2018 Live Music Hall, Köln

(KiS) Nach dem Monster Magnet Konzert ist bekannterweise vor dem Monster Magnet Konzert. Also werde ich gleich nach dem Desertfest-Auftritt in Berlin auch noch die Live Musik Hall in Köln besuchen, dank FKP Scorpio! Als Vorband darf diesmal ¡PENDEJO! aus Amsterdam fungieren. Pendej0 ist eine vierköpfige Heavy Rock Band aus den Niederlanden, gegründet von zwei Cousins mit Lateinamerikanischem Background – El Pastuso und Jaap ‚Monchito‘ Melman.  Eine gute Wahl, denn die Eigenbeschreibung in englischer Sprache, die auf Spanisch singt, trifft es auf den Punkt:

Heavy brass, brutal riffage, pounding drums, cojones, and Spanish urban lyrics that make you wonder „did they just say that?“. Yes they did. They go by the name of ¡PENDEJO!

Hier wird den Zuschauern kräftig der Marsch geblasen, den sonnigen Biergarten draußen zu verlassen und sich gefälligst dem einzig Wichtigen des Abend zu widmen: Musik! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Konzert Photos, Live Reviews, , , ,

Desertfest Berlin 04.05. – 06.05.18 der Freitag

(KiS + vo) Nach einer zeitlich etwas verlängerten Anreise (wie auch manchmal im zwischenmenschlichen Leben ein vergeblicher Kuppelversuch: zwei ICE Zugteile in Hamm/Westf. wollten nicht) verpasste ich die erste Band bei der siebten Ausgabe des Berliner Desertfestes, aber Kirsten war rechtzeitig vor Ort. 29 Bands während drei Tagen, ein strammes und faszinierendes Programm für Leib und Seele. Es erwartete uns ein völlig neues Ambiente in Sachen musikalischer Halle (Arena Berlin) und Aussengelände an der Spree mit diversem Speis und Trank, Sitz- und Ruhezonengelegenheiten, frühzeitlicher Musik draussen (CCR rules forever, rules aber sowas von forever, auch bei jungem Stoner Volk) verschiedener Djs und Djanen, Aftershowparty mit Jan Schwarzkamp und Tom van de Sande (Volksradio Moos)….und: hab bestimmt noch was und wen vergessen…..Entschuldigung! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Konzert Photos, Live Reviews, , , , , , , ,

Monster Magnet – 25 Tab / Re-Release

(fl) „25 Tab“ kann wohl als das mit Abstand psychedelischste Werk von Monster Magnet bezeichnet werden. Das liegt vor allem an dem über 30 minütigen „TAB“, das sich durch seinem stromlinienförmigen Verlauf prima als Soundtrack für längere Autobahnfahrten eignet. 

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Heavy, Rock, Space, Stoner, Vinyl, , ,

Monster Magnet – Spine Of God

(fl) Zum Anlass des erneuten Re-Releases des Debut Albums von Monster Magnet möchte ich über diesen Klassiker noch ein paar Worte verlieren.
Man kann darüber streiten ob Kyuss oder Monster Magnet die erste Stoner Rock Band war. Wenn man die Veröffentlichungen der jeweiligen Bands zugrunde legt liegen Monster Magnet mit ihrem „Forget About Life, I’m High On Dope“ Demo von 1989 vorne. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Stoner, Vinyl, , ,

MONSTER MAGNET 9.6.2017 FZW Dortmund

(KiS) An einem Freitag mal wieder ins Ruhrgebiet „düsen“. Bei sehr schönem Sonnenschein dauert es heute besonders lange bis sich der Saal füllt. Dann: Schrill Schrill die Opernglocke ruft zur Veranstaltung …und zu… Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Hardrock, Heavy, Space, Stoner, , ,

Monster Magnet Summer Tour 2017 – Vorbericht

(vo) Monster Magnet gehören zu Anfang der 1990er zu meinen persönlichen Entdeckungen in Sachen Rock der unsauberen Art: von fetten Riffs geprägt, siffig-ölige Stimme, röhrender Sound, das Ganze schmierige Pulsschläge genialen Biker Rocks in heißem Spacemantel. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, Heavy, Psychedelic, Rock, Space, Stoner,

The Bullgod Lives –Monster Magnet auf Deutschland Tour.

mm_1603(ol) Die Legende, der Godfather aller Freaks für die Sex, Drugs & Rock’n´Roll, die heilige Dreifaltigkeit ist beehrt, endlich mal wieder die Bühnen Europas zu entern: MONSTER MAGNET mit Mastermind Dave Wyndorf.
Zu Beginn der 90er war er derjenige, der die Fahne des reinen, schmierigen Bikerrocks hoch gehalten hat und uns Metalheads zeigte, wie man den psychedelischen Space Sound von Bands wie Hawkwind mit moderner fetter Rockmusik verbindet und dabei der coolste Mensch unter der Sonne sein konnte. Babes, Boobs, alte Bikermovies der 60er, verspiegelte Pornosonnenbrillen und eine Show larger than life. Das alles waren MONSTER MAGNET für die kompletten 90er Jahre. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, Live Reviews, ,

Monster Magnet – Cobras And Fire (The Mastermind Redux)

monstermagnet_cobras(je) „ … I think I’ll go to 1969, I’ll buy some comic books and replay my whole life …“ gibt Dave Wyndorf in „Time Machine“ aus dem Album „Mastermind“ von 2009 zum Besten. Er hat es sich die Reise in die Sechziger also offensichtlich schon sehr lange gewünscht und nachdem die Herren erst vor kurzem ihr 2013er Werk „Last Patrol“ durch die Retro-Mangel genommen haben, folgt nun „Cobras And Fire (The Mastermind Redux)“ auf dem psychedelischen Fuße und ist bereits am 2. Oktober via NAPALM RECORDS erschienen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, ,

Monster Magnet „Milking The Stars“ im Backstage München am 4. Februar 2015

_DSC6877-90(je) Eines möchte ich gleich vorweg nehmen. Dave Wyndorf und seine Jungs haben’s noch drauf! Seit ihrem ersten Studioalbum „Spine Of God“ – bereits im Jahre 1991 erschienen – zählen Monster Magnet zu meinen persönlichen Faves, die mein Leben vor allem durch die gesamten neunziger Jahre musikalisch begleitet haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Konzert Photos, Live Reviews, , ,

Monster Magnet + Church Of Misery im FZW am 16.02.2014

MonsterMagnet_3(co) In den letzten Jahren hatten sich Monster Magnet – livetechnisch gesprochen – stark mit altem Material beschäftigt. Während sie in den letzten Jahren auf Touren, Dopes To Infinity, Spinal Tap und ältere EPs aufleben ließen, sind sie diesmal darauf aus, ihre neuen Songs zu präsentieren – und das nicht zu knapp. Denn treu sind sie sich in einer Sache ganz besonders geblieben: Auf Konzerten spielen Monster Magnet keinen Mischmasch verschiedener Platten, sie spielen im Wesentlichen ganze Alben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , ,

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Link zu unserem You Tube Kanal

Wild Dogs Festival in der Kulturfabrik Löseke in Hildesheim am 29.09.18

Euroblast Progessiv Music Festival in Cologne 05.10 – 07.10.18

Desertfest Antwerpen vom 12.10. – 14.10.18

Keep It Low in München am 19. + 20.10.18

Samstag, 03.11.2018 / RED LIGHT FESTIVAL in Falkensee

Popa Chubby + Eric Gales im Metropool/hengelo/NL am 08.11.18

Leif de Leeuw Band im Culturpodium Vanslag in Borger/NL am 09.11.18

Walter Trout – Music Hall Worpswede am 21.11.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: