rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

MONSTER MAGNET – 8. Mai 2018 Live Music Hall, Köln

(KiS) Nach dem Monster Magnet Konzert ist bekannterweise vor dem Monster Magnet Konzert. Also werde ich gleich nach dem Desertfest-Auftritt in Berlin auch noch die Live Musik Hall in Köln besuchen, dank FKP Scorpio! Als Vorband darf diesmal ¡PENDEJO! aus Amsterdam fungieren. Pendej0 ist eine vierköpfige Heavy Rock Band aus den Niederlanden, gegründet von zwei Cousins mit Lateinamerikanischem Background – El Pastuso und Jaap ‚Monchito‘ Melman.  Eine gute Wahl, denn die Eigenbeschreibung in englischer Sprache, die auf Spanisch singt, trifft es auf den Punkt:

Heavy brass, brutal riffage, pounding drums, cojones, and Spanish urban lyrics that make you wonder „did they just say that?“. Yes they did. They go by the name of ¡PENDEJO!

Hier wird den Zuschauern kräftig der Marsch geblasen, den sonnigen Biergarten draußen zu verlassen und sich gefälligst dem einzig Wichtigen des Abend zu widmen: Musik!

Monster Magnet

 

Ach ja, Dave vor der eigenen Haustür, so schön. Trotz dem Fassungsvermögen der Live Music Hall von ca. 1200 Menschen aus nah und Fern, ein Familientreffen über einige Generationen. (Ja, Ed Mundell wird immer noch/wieder vermisst) obwohl die Besetzung von der gesamten Atomic Bitchwax-Crew schon seit längerer Zeit ihren Dienst als Monster Magnet-Band tut. Phil Caivano schützt sich wieder mit Sonnenbrille vor Stroboskoplicht…während der Herr und Meister ( looking younger than ever) im Rampenlicht rockt. Verdammt gut in Form, Herr Wyndorf. Fan O-Ton: Ach, immer verliebe ich mich wieder neu, auch nach 25 Jahren …  Rrrrr rollt seine Stimme über und durch die anwesenden Köpfe, wechselt ab zwischen neuen und alten Songs. Nachdem ich 3 Tracks aus dem Graben knipsen durfte, schnell hinten raus, Kamera an der Garderobe abgeben und wieder rein in die – Sauna. Uha. Schon am Eingang läuft man gegen eine Hitzewand. Kein Wunder, die Bühne bebt, der Saal jubelt! Weit enthusiastischer als in Berlin würde ich meinen. Am Dienstag, unter der Woche ein so volles Haus und so ein Hammer- Abend…ein logisch- echter Powertrip ! (kirsten)

Bunte Bilder: https://www.facebook.com/pg/kirstenrockt/photos/?tab=album&album_id=609431669420175

Setlist:

Dopes To Infinity

Rocket Freak

Soul

Mindfucker

Radiation Day

Look To Your Orb For The Warning

When The Hammer Comes Down

Negasonic Teenage Warhead

Space Lord

——————

Ejection

End Of Time

Powertrip

 

Filed under: Live Reviews, , , ,

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Kungens Män und Kombynat Robotron live im Koblenzer Jam Club am 21.02.2020

Purple Dayz Festival im Cadillac in Oldenburg vom 06.03. – 07.03.2020

Ripplefest Cologne am 28.03.2020 im Club Volta

Blues Rock Festival Oppe Ruiver am 12.04.2020 Zalenzentrum De Schakel Ruiver/Niederlande

Check Your Head Festival III – Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 25.04.2020

9. Alterna Sounds Festival in Münster/Westf. Sputnikhalle am 25.04.2020

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Vorbericht MPS Mittelalterlich Fantasie Spectaculum – 21.-24. Mai 2020 - 26180 Rastede – Schloßpark
Sari Schorr - Live In Europe
Monster Magnet + Support Saint Agnes im FZW Dortmund am 10.02.20
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years