rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Blue Coupe – Eleven Even

(mh) Der 11.11.2019 geht in den Annalen von Blue Coupe als Festtag ein. Die Band zelebrierte den elften Geburtstag. Als Geschenk mochten Blue Coupe Ihre Fans mit dem Release des dritten Kreativ-Werks “Eleven Even” verzaubern! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock,

Jimi Hendrix – Alle Songs und die Geschichten hinter den Tracks

(hwa) Jean-Michel Guesdon und Philippe Margotin haben erneut einen Legende-unterfütterten Buchkosmos aufgemacht. Nach ihren Prachtbänden über die Werkschau der Beatles (hier zum Nachlesen), Bob Dylans (hier zum Nachlesen), der Stones (hier zum Nachlesen) und Pink Floyd (hier zum Nachlesen), etablieren sie im Hinblick auf Jimi Hendrix mit der gebührenden Sorgfalt ein weiteres beeindruckendes Buchdenkmal… Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Classic Rock, Drucksachen, Rock,

Brother Grimm – On Flatland, On Sand

Dunkelgrau gefärbter Songwriter-Rock aus Berlin

(ro) Brother Grimm,  dieser musikalisch nur sehr schwer faßbare Mann, setzt mit seinem neuen Album „On Flatland, On Sand“, das mit seinen beiden Vorgängeralben begonnene musikalische Farbkonzept fort, nämlich schwarz, dunkelschwarz, grau, dunkelgrau, grauschwarz.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Experimental, Postrock, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ray Wilson „Upon My Life“

wilson_uponmylife_cover(jm) Wer war nochmal Ray Wilson? Ich muss zugeben, dass der Name in den letzten Jahren nicht mehr auf meinem musikalischen Horizont erschienen ist. Dabei ist die Stimme durchaus markant, charismatisch und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Das Wiedererkennen führt mich dann erst einmal zurück in das Jahr 1994: Der Schotte war Frontmann von Stiltskin, die Single ´Inside´ eine Nummer 1 in UK und den MTV European Charts und vielleicht noch aus der damaligen Levis 501-Werbung bekannt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Rock, , ,

Lemurian Folk Songs – IMA

(tn) Aus dem Nebel der ungarischen Steppen taucht unerwartet bemerkenswertes Vinyl auf. Nicht das es keine Musikszene für psychedelisch ausgerichtete Rockmusik in Ungarn gibt, aber man hat diese nicht unbedingt im Radar. Nicht zuletzt kann man dies an den Bands sehen, die einschlägige Kapellen als lokale Supportbands unterstützen, wie beispielsweise die „Lemurian Folk Songs“, die den Support für „Acid Mothers Temple“ bei deren Konzerten in Ungarn übernehmen. Vor diesem Hintergrund liegt das Vinyl von dem in Eigenregie produzierten Album „IMA“ auf dem Plattenteller – mit dem die „Lemurian Folk Songs“ bei dem Label Para Hobo Records gelandet sind. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Garage Rock, Jam, Psychedelic,

Nowherebound – Mourning Glory

(tn) Mit ihrem sechsten Album kann die sechsköpfige Truppe aus Austin, Texas, durchaus Eindruck machen. Und es dauert nicht lange, zwei oder drei Songs auf der A-Seite, bis diese smarte Mischung aus Punk Rock und Country Folk das Interesse des Hörers weckt – oder eigentlich schon mit der Tür ins Haus fällt und schreit: „Gutes Album! Mehr!“. Die A-Seite schließt mit dem „Southpaw“ – und macht eine kleine Akustik-Pause, um vor dem Weiterhören einmal durchzuatmen. Akustik Punk! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Americana, Country, Folk, Punk,

Check Your Head Festival II – Dortmund, Dietrich-Keuning Haus am 16.11.19

(vo) Die zweite Auflage dieses (noch) kleinen, aber ungemein feinen Festivals bewies mit der Bandauswahl ein gutes Händchen: Stoner mit Black Vulpine, die fast zu Fuß zum Veranstaltungsort gehen konnten (Einheimische), Psychedelic und Prog mit Motorowl aus Thüringen, und zum sehr guten Abschluß Pinzgauer Rock Spezialitäten mit Mother´s Cake, Tirol/Austria meets Ruhrpott. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Konzertphotos, Live Reviews, , , , , ,

interzone – Letzte Ausfahrt

(hwa) Ein kleines Wunder ist geschehen: Das bislang als verschollen gegoltene allererste Album von interzone aus 1979 mit Texten von Wolf Wondratschek ist neuerdings zu haben. Und was soll ich sagen: Es wärmt mein Herz. Ein Album, das mindestens – sagen wir – wie Westernhagens „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“-Album Kultstatus erreicht hätte.

Ob es dafür heute noch reicht? Für mich schon … Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, R & B, Rock,

Apewards – We The Living

(js) Man kann in Marburg wohnen und studieren. Man kann aber auch in Marburg wohnen, studieren und der Musikwelt einen Stempel aufdrücken. Exakt dieses Unterfangen starteten „Apewards“ anno 2013. Zum Warmwerden und Anfüttern präsentierte man zwei EPs, bevor dann Anfang 2016 mit „Tales Of The Forest“ der erste Longplayer eingespielt wurde. Nunmehr ist der Nachfolger „We The Living“ am Start. In gleicher Besetzung soll der Siegeszug fortgesetzt werden. Nein, wird er. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Heavy Rock, Stoner,

The Ivory Elephant – Stoneface

(tn) Sie spielen seit 2012 zusammen. Der erste Eindruck von dieser Formation lieferte ihr Album „Number 1 Pop Hit“ (2017), das ebenfalls bei Kozmik Artifactz erschienen ist. Heavy Blues Rock war die treffende Diagnose für das Debüt. Diese Einschätzung hat sich mit „Stoneface“ nicht wesentlich geändert und man darf sich auf zehn neue Songs freuen, die sich nach mehrmaligem Hören zu einem feinen, geschlossenen Ganzen arrangieren und ein kompaktes Album abgeben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Heavy Rock, Psychedelic,

Video von Daily Thompson – Sad Frank

Das nigelnagelneue Video von Kaskadeur – Uncanny Valley

Kategorien

Dome-Of-Rock im Rockhouse Salzburg vom 19.11. – 21.11.20

Check Your Head Festival im Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 21.11.20

The Rock´n´Roll Wrestling Bash „Madley Of Mayhem“ Tour 2020/21

November 2019
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Kaskadeur – Uncanny Valley
In Memoriam Jimi Hendrix  27.11.1942 - 18.09.1970
Powder For Pigeons + My Sleeping Karma - Junkyard Open Air 12.09.20
Jimi Hendrix in Vienna (Verlag Sirion)
%d Bloggern gefällt das: