rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Beatles Total – Die Geschichten hinter den Songs

Beatles Total

(hwa) Meine erste Beatles-Single war „Twist And Shout“ auf dem legendären Odeon-Label der deutschen Electrola. Die Coverversion der Isley Brothers brachten die Fab Four wegen John Lennons Hamburg-erprobtem, dynamischem Leadgesang mit einer Power zu Gehör, die mir Gänsehaut verabreichte. Danach gab es für mich kein Halten mehr – ja doch: die Stones und Andere machten auch viel Lärm. Anyway: Neben allen Platten und gefühlten 100 Beatles-Büchern später ist seit kurzem ein Buch auf dem Markt, das als zukünftiges Standardwerk kaum zu toppen sein wird …

Das Buch der Edition Delius ist mit einer Opulenz gesegnet, die sich ein gewissenhafter Journalist nur in seinen kühnsten Träumen ausmalt. Weil er weiß, dass er das überhand nehmende Gelaber vieler Verlage, das sei alles viel zu teuer, mithin nicht zu finanzieren – wo doch das Internet den Markt sowieso dominiere – nicht mehr ertragen kann.

Umso spektakulärer, dass Delius Klasing hier Einhalt gebietet und den entgegen gesetzten Weg geht.

Und ein Buch vorlegt, das als Referenz jeden Beatlesfan frohlocken lässt, in jede öffentliche Bücherei gehört und insbesondere auf Musischen Gymnasien zukünftig unabdingbar ist!

Das Standardwerk behandelt jeden der 230 Beatles Songs ausführlichst auf mindestens zwei Seiten. Von “My Bonnie” in 1961 bis „You Know My Name“ (B-Seite von „Let It Be“ in 1969).

Eingerahmt von bemerkenswerten Anekdoten aus Studio- bzw. Liveevents oder diesen gesegneten Zufällen, die den Beatles damals wie Manna zufielen.

Ein paar davon waren selbst mir neu!

Die sogenannten Aha-Erlebnisse möchte ich hier niemandem vorwegnehmen.

Dieses in jeder Hinsicht mit außergewöhnlich viel Liebe gestrickte Buch zieht einen nachhaltig in den Bann.

Unumwunden: „Beatles Total“ macht totale Freude.

Ein unvermutetes Schatzkästlein sowohl vom Umfang wie auch vom Gewicht her.

Städtische Büchereien sollten diese Ausgabe unbedingt anfordern, und private Buchhandlungen sie mit Nachdruck anpreisen.

Ich verstehe und interpretiere das Buch als optimale Ergänzung zu Rainer Moers’ (Beatles Museum) erster wirklich nachhaltiger deutscher Beatles Dokumentation aus den 70ern (plus weiterer späterer Auflagen), und Rainer Bratfischs fantastischem Fakten-Sammelsurium „Das Beatles Lexikon“ aus 2007.
Vielleicht mögen das ja Viele genauso sehen.

Hofft

(Heinz W. Arndt)

„The Beatles Total“

Vorwort von Patti Smith
Autoren: Jean-Michel Guesdon und Philippe Margotin
Delius Klasing Verlag, Bielefeld, 2014
ISBN-10: 3768838811
ISBN-13: 978-3768838818
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
672 Seiten
Hochformat 27 x 21 x 5 cm
Gewicht: circa 2.800 Gramm
66 Farbfotos, 275 Schwarzweiß-Fotos
3 Poster
deutschsprachig
49,90 Euro

 

 

 

 

 

 

Einsortiert unter:Drucksachen,

März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Musiker für Musiker + Psychedelic Krautrock im Weltkunstzimmer Düsseldorf am 30.09. + 07.10.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: