rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

DobBroMan – DobBroMan

Singer/Songwriter, Americana, Bluesrock aus Berlin

(ro) „DobBroMan“ ist das neue Projekt des Blues-, Rock-, Slide-Gitarristen und Singer-Songwriters Klaus J. Frauenholz mit Wohnsitz in Berlin.
Eigentlich kommt er aus dem Allgäu, bewegte sich eine Zeitlang auf der British Heavy-Metal / Hardrock Schiene, um dann in andere musikalische Gefilde umzuschwenken und nun sein Debüt „DobBroMan“ auf den Tisch zu legen.
Schon gleich auf dem Cover sieht man, wohin die Reise geht.

Auf einem wunderbar stimmungsvollen s/w-Foto sitzt Herr Frauenholz konzentriert und in sich versunken im Sonnenlicht, die Augen beschattet von einer Cap und hält auf dem Schoß eine glänzende Dobro („Dopyera Brothers“)  mit Metallkorpus, während sich im Hintergrund ein Ventilator dreht.
Und genau diese Resonatorgitarre bildet auch den Mittelpunkt der Produktion.

Drei Jahre lang tüftelte er an seinen Songs, die eine kraftvolle Mischung aus Rock, Blues, Americana, Singer/Songwriter und Folk bieten.
Wie in rauen, Rhythmus orientierten Mäandern lässt er seine Songs sinnierend vor sich hin strömen.
Feinnervig, aber auch rauhbeinig und intensiv zugleich kommen sie daher und feiern sowohl voller Nachdenklichkeit als auch Begeisterung das Leben.
Dabei wird hier natürlich nicht versucht, das Rad neu zu erfinden oder etwa in Nostalgie zu versinken.

Einen großen Teil der Instrumente spielt der „DoBroMan“ selbst, nämlich besagte Dobro, dazu Gitarren, Harmonica, Orgel, Banjo und Mandoline.
So kamen insgesamt 17 Songs zusammen, die er zusammen mit seinen kongenialen Mitstreitern Steven Gorny (drums), Frank DaBass (bass) und Heike Barth (back vocal) bei der“ Obermain Musikproduktion“ einspielte.
Alles wirkt authentisch und greifbar nah wie eine Session, aber trotzdem merkt man der Ausgewogenheit eines jeden Titels an, wie viel Detailarbeit in die einzelnen Song geflossen ist.
Ja, ich habe ich den Eindruck, dass die Veröffentlichung dieses Albums eine wirkliche Herzensangelegenheit für Herrn Frauenholz gewesen zu sein scheint.

Zum Beispiel der dritte Track „Song For B.B.“, in dem Erinnerungen an Riley B. King (R.I.P.), einen der einflussreichsten Blues-Gitarristen und -Sänger entfacht werden, ohne das das Werk bleischwer auf den Ohren der Hörenden lastet. Heike Barth`s herrlich beseelte back vocals bilden dabei das geschmackvolle Sahnehäubchen.

Gelungen finde ich auch „Where Is Your Love Gone“. Es  beginnt als gedämpfte Gitarrenballade, nur um sich im Verlauf weiter zu entfalten und dem behutsam erzählerischen Songwriting, dem jede Theatralik fremd ist, Raum zu geben. Sehr schön!

Jeder Song auf dieser CD ist eigen und dazu ohne jede Künstlichkeit, die Zusammenstellung der Lieder äußerst abwechslungsreich, verschiedengestaltig  und spannend.
Was mir persönlich noch gut gefallen hätte wäre ein schönes Booklet mit Infos, Songtexten und Fotos.
(..Rosie..)

Songliste:

1. Billy‘s Guitar (Intro)
2. Run Run, Better Run
3. Song for B.B.
4. Fighting for My Soul
5. Beautiful Son
6. Rich Mans Blues
7. Blues Boys Gone
8. Ride This Train
9. Louisianas Blues
10. Rollin
11. White Horse
12. Do Me Some Good
13. Life is too tough
14. There is a Storm coming
15. Come back to the Lord
16. Where is you love gone
17. God smiles at you

Wer spielt mit?

Klaus J. Frauenholz (Dobro,Gitarren, Harmonica, Orgel, Banjo und Mandoline)
Heike Barth (back vocal)
Frank DaBass (bass)
Steven Gorny (drums)

www.dobbroman.weebly.com
Label: Obermain-Musikproduktion
KS Music Booking

Filed under: Album Reviews, Americana, Blues, Bluesrock, Singer/Songwriter, , , , , , , , , , , , , ,

August 2019
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Freak Valley X-Mas Festival am 14.12.19 im Vortex/Siegen

Samsara Blues Experiment & Friends in Concert! 14.12.2019 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

Winter Night Fest im Kultopia Hagen am 21.12.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Dome-Of-Rock Festival 2019 - Rockhouse Salzburg
Vorbericht "Monster Magnet Powertrip" Tour Januar/Februar 2020
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Konzerte & Festivals
%d Bloggern gefällt das: