rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Electric Orange – EOXXV

(tn) „Electric Orange“ gehört mittlerweile schon zum Urgestein der europäischen Psychedelic-Szene. Sie spielen seit Anfang der Neunzigerjahre zusammen und veröffentlichen regelmäßig die Ergebnisse ihrer musikalischen Betätigungen. Nach fünfundzwanzig Jahren Musikausübung hat jetzt das Label Adansonia Records ihr neues Studioalbum als Dreifach-Vinyl-Jubiläumsbox veröffentlicht. Jede Scheibe hat ein eigenes Cover bekommen und pro Plattenseite ist ein durchschnittlich zwanzigminütiger Track enthalten. Was dürfen wir also auf diesem Album erwarten? Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Jam, Krautrock, Postrock, Prog, Psychedelic, Rock, Space, , ,

Electric Orange – Misophonia

electric-orange-front

(je) Nach ihrem beachtlichen 2014er Album “Volume 10” und dem kleinen Intermezzo mit der augenzwinkernden Kraut-Tanzplatte „Nein! Hits-á-Go Go“ begleitete mich seit einigen Tagen „Misophonia“ – das elfte Studioalbum von Electric Orange – beim Autofahren, im Urlaub am Strand oder am Abend bei einem ausgewählten Getränk. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Krautrock, , , , , ,

Neuerscheinungen, die uns im Dezember 2015 aufgefallen sind – Teil 1

Dez-2015-1-Schluss(ch) Ein bunte Mischung Psychedelic, Doom, Stoner, Postrock oder Rock aus Portugal, Italien, Finnland, Polen, Deutschland, Schweden, England bis hin zu den USA. Alle diese Bands sind leider nur selten oder auch gar nicht in Presse, Funk und Fernsehen zu finden, aber dafür gibt es ja unseren Blog. Keine Spur von Mainstream, Plattheit, Einfallslosigkeit und Playback, einfach nur gute Musik. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Jam, Psychedelic, Rock, Space, , , , , , , ,

Electric Orange – netto

cover(je) Von Adansonia Records liegt bereits seit einigen Wochen eine weitere Perle deutschen Neo-Krautrocks vor, um sich willig in die Gehörgänge des geneigten Musikgenießers zu schmiegen.

Nach „Krautrock From Hell“, die ich hier schon an anderer Stelle wohlwollend rezensiert habe, gibt es nun mit „netto“ die achte offizielle Studioveröffentlichung der Aachener Neo-Krautrocker zu hören.

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, ,

Electric Orange – Krautrock From Hell

electric orange(je) Es ist eigenartig, aber es fällt mir gar nicht leicht, diese Aufzeichnung zu beginnen… Mit dieser ungewöhnlichen verbalen Einleitung eines seriös wirkenden Sprechers beginnt der „Krautrock aus der Hölle“ – von Sulatron Records bereits 2010 auf CD veröffentlicht. Nun, auch wenn das Erscheinungsdatum dieses düsteren Machwerkes inzwischen fast fünf Jahre zurück liegt: Im Gegensatz zum oben genannten Herren fällt es mir sehr leicht, diese Rezension zu beginnen, denn „Krautrock From Hell“ ist vor kurzem erstmalig bei Adansonia Records auf Vinyl erschienen! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, ,

New Way Of Krautrock – Vol.1

NWOKCover(ch) Die aktuelle Krautrock-Szene stellt sich vor. Dirk Raupach hat auf seinem Underground-Label Tonzonen Records in Zusammenarbeit mit den Underground Äxpärten eine neue CD Sampler-Reihe ins Leben gerufen. Bands und Künstler, die sich in Tradition zur alten Krautrock Zeit sehen und innovative, experimentelle Musik zelebrieren, sind Teil einer großen neuen Szene, die sich in Deutschland gebildet hat. Geplant ist eine fünfteilige Reihe von Digipack Samplern inklusive einer Aufbewahrungsbox. Das jeweilige Artwork stammt von speziell ausgesuchten Künstlern. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Fusion, Jam, Rock, , , , , , , , ,

Kozmic Karpet Ride II in Helmond/NL am 16.03.13

1 Kozmic Carrpet Ride IIElectric Orange, Dean Allen Foyd, Space Debris, Hidria Spacefolk

Um 16 Uhr 45 drehte ich den Zündschlüssel meines Renault Twingo, der Motor blubberte mit dumpfem Grollen los (Stonermotor) und ab ging die Post. Denn um 19 Uhr sollte im Poppodium Lakei in Helmond, ca. 130 km von meinem Wohnort Hilden entfernt, das Kozmic Karpet Ride II starten. Ich legte den Abfahrtzeitpunkt extra etwas früher, denn auf der Autobahn 3, die ich bis Duisburg benutzte, rockt es immer auf drei Fahrspuren. Links gab es Speedmetal und in der Mitte Mainstream. Auf der rechten Spur ging es eher psychedelich zu, also bewegte ich mich dort, zur Einstimmung genau richtig. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Konzert Photos, Live Reviews, , , , , ,

November 2018
M D M D F S S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Link zu unserem You Tube Kanal

Helldorado am 17.11.18 In Eindhoven im Klokgebouw

Walter Trout – Music Hall Worpswede am 21.11.18

Dome Of Rock Festival 2018 22. – 24.11.18 Salzburg/Rockhouse

Carlos Martinez´ Rock´n´Roll Wrestling Bash am 01.12.18 im Carlswerk Victoria/Köln

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: