rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Sons Of Morpheus – The Wooden House Session

(as) Als sich „Sons Of Morpheus“ im Frühjahr 2018 bewusst von der Außenwelt abschotten, um neue Musik zu komponieren, kamen neun Stücke zustande, deren drei auf einer Split-EP mit ihren Geistesbrüdern „Samavayo“ landeten. Der Rest erscheint nun unter dem Titel „The Wooden House Session“ und versprüht in der Tat eine leger improvisatorische Atmosphäre. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Doom, Rock, Stoner,

The Damn Truth – Devilish Folk

(LW)The Damn Truth, eine Band aus Montreal, die Rock´n´Roll gekonnt mit klassischem Rock und den Einflüssen Ihrer Heimat vermischen. In einigen Stücken ihres neuen Albums „Devilish Folk“ lassen sich auch Elemente des Indie-Stils wiederfinden. 2010 brachten sie das erste Album raus und haben dort schon mit großen Producern zusammengearbeitet. Auch bei ihrem jetzigem, dem zweiten, lässt sich stolz anerkennen, dass nicht nur Musikergrößen etwas Tolles geschaffen haben, sondern ebenso im Hintergrund Größen der Szene zusammengekommen sind. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Folk, Indie, Rock,

Stone Blue Electric – Speaking Volumes

(as) Als Newcomer hat man‘s bekanntlich schwer, weshalb manchen aufstrebenden Musikern jedes Mittel recht ist, um Aufmerksamkeit zu schinden, selbst wenn es ein falsches Bild ihres Schaffens suggerieren könnte. „Stone Blue Electric“ etwa werben mit der Tatsache, dass ihr Trommler Sami Haber hauptamtlich bei den Pop-Rockern „Sunrise Avenue“ hinter den Kesseln sitzt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock,

The Spacelords – On Stage

(yv) Drei Charakterköpfe sind auf dem Cover zu sehen, verschwitzt, zerzaust und voll drin, voll dabei.
Genau so und nicht anders hat man die drei Lords Hazi, Marcus und Akee im Kopf, wenn man schon einmal das hohe Vergnügen hatte, einem Live-Auftritt beizuwohnen.
Und wer sie dann einen Hauch besser kennt als nur vom Bühnenrand, der weiß obendrein, was für ein extrem liebenswertes Völkchen das ist und dass sie gar nicht anders können und wollen als ehrlich und geradeaus und das wiederum spiegelt sich 1:1 in ihrem Tun und Schaffen wieder. Wie schön, dass dessen Zeugnis jetzt in komprimierter Form in meinem Laufwerk rotiert. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Elektronik, Hardrock, Psychedelic, Rock, Space, ,

Nicotine Nerves – 1995

(as) Die ersten Aufnahmen von „Nicotine Nerves“ hat uns das kleine Label Middle Ear Recordings vor nicht allzu langer Zeit schmackhaft gemacht, und nun folgen bereits neue Songs des Duos, dem der Alternative-Geist der späten 1980er bzw. frühen 90er im Nacken sitzt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Alternative, Rock,

Mountain Dust – Seven Storms

(tn) Im Laufe des letzten Jahres ist das 2017 erschienene Debütalbum von „Mountain Dust“ bei Kozmik Artifactz erneut veröffentlicht worden. Das vorliegende „Seven Storms“ ist ihr zweites Album, das sich mit ähnlicher Durchschlagskraft auf dem Plattenteller behaupten kann. Neun Songs, aufgeladen mit konzentriertem Heavy Blues Rock schlagen durch die Lautsprecher auf den Hörer ein. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Album Reviews, Bluesrock, Heavy, Rock,

Motorpsycho – The Crucible

(yv) Google Übersetzer sagt: crucible (engl.) = Schmelztiegel. Aha. Mal sehen, wer hier wen oder was schmilzt, und welche Art von Amalgam dabei rauskommt.

Als ich von der Veröffentlichung der Platte hörte, war ich zunächst ein wenig überrascht, gerade mal anderthalb Jahre sind es nun nach der letzten Doppelscheibe aus dem Hause MP. Andererseits haben die Herren so vielschichtige Musik im Kopf und in den Händen, dass dieser Zeitraum ausreichend sein sollte, ein neuerliches Qualitätsprodukt abzuliefern und die immerzu wachsende Fangemeinde zu begeistern. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Art-Rock, Classic Rock, Hardrock, Heavy, Krautrock, Prog, Psychedelic, Rock, Space, ,

Godsleep – Coming Of Age

(js) Drei Jahre nach ihrem noch über die Rockfreaks veröffentlichten Debut „Thousand Sons Of Sleep“ sind die Griechen mit einem neuen musikalischen Output am Start. Das Stoner-Quartett aus Athen, welches in den letzten Jahren nimmermüde insbesondere den griechischen „Heavy Rock Underground“ beackerte, wurde konsequenterweise im Jahre 2017 dann auch mit einem Auftritt auf dem „Rockwave Festival“ (Griechenlands wohl namhaftestem Musikfestival) belohnt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Hardrock, Rock, Stoner,

Manu Katché – The Scope

(jm) Manu Katché ist ein musikalischer Kosmopolit. Seine musikalischen Wurzeln liegen in der Rockmusik. Obwohl der Ausnahmeschlagzeuger viel Jazzmusik gehört hat, hat er nicht so viel Jazzmusik in seiner Karriere gespielt und fühlt sich ebenso in Weltmusik und Pop zu Hause. Am bekanntesten ist Katché wohl für seine Zusammenarbeit mit Peter Gabriel bei dem er seit 1985 ständiges Mitglied seiner Studio- als auch seiner Livebands ist. Der Song „In Your Eyes“ des Album-Klassikers „So“ (1986) ist typisch für Katchés songprägendes, filigran groovendes Schlagzeugspiel. Neben Peter Gabriels Werk tragen hunderte von Studioeinspielungen und Livetourneen – unter anderem für Sting, Joni Mitchell, Dire Straits, Simple Minds, Tears for Fears, Jan Garbarek, Joe Satriani, Jeff Beck, Tori Amos oder Stephan Eicher – seine ganz spezielle Handschrift des Grooves. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Jazz, Pop, Rock, , ,

Magmakammer – Mindtripper

(tn) Das Projekt „Magmakammer“ wurde vom norwegischen Gitarristen und Sänger Ulrik Jacobsen 2014 in Oslo ins Leben gerufen. 2015 begannen die ersten ernsthaften Proben und 2017 begann man mit den Aufnahmen für ein Album. Neben Ulrik Jacobsen sind am Bass Stian Solberg und am Schlagzeug Lasse Røed mit dabei. Alle Bandmitglieder haben schon diverse Banderfahrung mit im Gepäck. Somit konnte sich das Trio auf den schwergewichtigen Heavy Rock Sound konzentrieren, den sie aus ihrer musikalischen Sozialisation präzise herausdestilliert haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Heavy, Psychedelic, Rock, Stoner,

März 2019
M D M D F S S
« Feb    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Alterna Sounds Festival am 30.03.19 in der Sputnikhalle Münster/Westf.

Clostridium Labelnight Vol.1 in der Pauluskirche Dortmund am 13.04.19

9.Blues/Rock Festival „Oppe Ruiver“ Reuver/NL am 21.04.19

Iron Fest 2019 in Schönenberg – Kübelberg vom 24.05. – 26.05.19

Freak Valley Festival in Netphen-Deuz vom 20. – 22.06.19 SOLD OUT

Raut Oak Fest in Riegsee/Bayern vom 28. – 30.06.19

10.08.19 German Kultrock Festival in der Balver Höhle

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: