rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Sweet Bourbon – Slippery Slopes

(MH) Sweet Bourbon präsentieren nach dem Appetithäppchen mit „Live Recordings“ mit „Slippery Slopes“ den Mitschnitt aus 2021 beim Auftritt im legendären Bluesmoose Café. „Kicked Me Out“ war der Opener; ein mitreißender Texas-Shuffle Blues. Die Rhythmus-Grooves durch Bassist Roeland van Laer und Drummer Ruben Ramirez brachten die anwesenden Fans defintiv sofort in Wallung. Chris Janssen als Lead-Gitarrero zelebriert dabei sein feuriges Slide-Spiel und lässt seinen Bottleneck heiß glühen. Die exzellenten Songwiting-Skills der Band stechen hervor durch den langsamen Mittelteil, der an die legendären Allman Brothers erinnert. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Rock, Southern Rock,

Dana Fuchs – Borrowed Time

(hwa) Dana Fuchs strahlt. Sie zählt aktuell zu den am meisten bewunderten Bluesrock-Women dieses Planeten. Aufgrund Ihrer hypnotisierenden Stimme und ihrer überwätigenden Bühnenpräsenz würde ich sie ohne Wenn und Aber mit einer Mischung aus Janis Joplin, Tina Turner und Melissa Etheridge vergleichen. Und mit was? Mit Recht! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Rock, Soul, Southern Rock, ,

Chris Farlowe & The Thunderbirds – Stormy Monday & The Eagles Fly on Friday

(as) Was Repertoire Records mit diesen sage und schreibe 55 von „Grobschnitt“-Meister Eroc remasterten Mono-Tracks – darunter 16 bisher nicht veröffentlichte Live-Aufnahmen einschließlich eines Konzertes im Londoner Flamingo Club im Jahr 1965 – an Prominenz aus der Gründerzeit der britischen Rock- und Pop-Musik auf drei CDs gezwängt haben, geht auf keine Kuhhaut. Da auf „Stormy Monday & The Eagles Fly on Friday“ Chris Farlowe als Sänger im Brennpunkt steht, tummeln sich geschichtsträchtige Namen wie Alexis Korner, John Mayall, Albert Lee und Dave Greenslade unter den Musikern, die das in den „Swingin´ Sixties“ entstandene Material aufgenommen haben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, ,

The Blues Band – So Long

(as) „Bis bald“ – ein stimmiger Titel für den Schwanengesang jeder Combo, doch bei „The Blues Band“ werden Alteingesessene wehmütig, wenn die fünf gestandenen englischen Musiker ihren Abschied von den Bühnen der Welt verkünden. „So Long“ zeigt die Gruppe allerdings noch einmal von ihrer glänzendsten Seite… und wer weiß schon, ob sie sich nicht irgendwann vielleicht doch wieder umentscheidet? Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, ,

Fred Chapellier – Straight to the Point

(tn) Ein neues Album von Fred Chapellier, dem Meister des lässigen Blues, kommt gerade recht, um die Hörer bei Laune zu halten. Seit Chapelliers letztem Album „Fred Chapellier Plays Peter Green“ (2018) hat Dixiefrog Records eine neue Reihe gestartet, die „Vintage Serie“, in der auf dem Label bisher nur auf einem Silberling erschienene Alben auf Vinyl veröffentlicht werden. Da gehört Fred Chapelliers „Peter Green“-Album natürlich dazu. Resultierend aus den langen Wartezeiten bei den Presswerken für analoge Tonträger wird das Album in diesen Tage fast zusammen mit dem neuen „Straight to the Point“ ausgeliefert. Immerhin musste man ja knapp vier Jahre auf neues Material von Fred Chapellier warten. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, ,

Popa Chubby – Emotional Gangster

(mh) Heavyweight Blues-Champion Popa Chubby präsentiert sich dieses Mal für die Coverfotos von seinem neuen Opus „Emotional Gangster“ als sanfter Pirat (Titel) und grimmiger Mafia-Boss à la Al Capone (Rückseite). Wer Ihn schon mal live erlebt kann bestätigen dass dies sehr gut zu seinem Charakter und seiner Emotionalität passt. Im Booklet erwähnt er seine Dankbarkeit und Gefühle mit seinen Statements: „ I*M Blessed to Still be Making Music! Here’s To 50 More Popa Chubby Records! & „Thanks To MARY BETH My Love! „You Share The Ride And Keep Me Running! Baby I Love You! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, ,

Elles Bailey – Shining In The Half Light

(mh) Elles Bailey werden vor allem die belgischen, niederländischen und deutschen Fans von Ihrem Highlight-Auftritt bei Swing Wespelaar exzellent in Live-Erinnerung haben. In Ihrem Heimatland Großbritannien wurde Sie ja bereits zweimal hintereinander mit dem Renommé-Award als „UK-Blues Artist Of The Year“ ausgezeichnet. Elles hat aber nicht nur den Blues im Blut, Sie hat Ihr Herz auch an die Country Metropole – Nashville – verloren. So fusionieren auf Ihrem am 25. Februar erscheinenden neuen Opus „Shing In The Half Light“ die musikalischen Stile der beiden Kontinente. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Country, ,

Vanesa Harbek – Visiones

Latin Blues aus Berlin

(ro) Als die „Queen des argentinischen Blues“ gilt die aus Buenos Aires stammende Sängerin, Gitarristin, Trompeterin(!) und Songwriterin Vanesa Harbek, die nun ihr mit Spannung erwartetes drittes Studioalbum, betitelt „Visiones“, veröffentlicht hat.
Auf diesem kommt die seit 2016 in Berlin lebende Frau Harbek musikalisch sehr animiert und leichtfüßig daher und erfreut den Hörer/die Hörerin mit ihrer ganz eigenen, authentischen Melange aus Gitarre und Trompete, aus feurigem Tango, geschmeidigem Jazz, softem Soul und einem mit rockigen Elementen gespickten Blues.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Jazz, Latin, , , , , , , , , , , ,

Matt Pike – Pike vs. The Automaton

MattPike_PVTA_Cover_3000px-768x768

(KiS) Am 18. Februar wird Pike sein Solo-Debütalbum „Pike vs the Automaton“ über MNRK Heavy veröffentlichen. Ich würde sagen, liebes Fachpublikum, ich erspare mir und euch „Informationen“ über die Vorgeschichte: Sleep, High On Fire, Grammy, Corona-Einschränkungen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Doom, Garage Rock, Psychedelic, ,

Michael van Merwyk – Blue River Rising

Blues und Traditionals aus Rheda-Wiedenbrück

(ro) Michael van Merwyk ist eine imposante, beeindruckende Erscheinung, einer, den man nicht so leicht übersehen kann. Hünenhafte zwei Meter groß, schwarz gekleidet und mit kantiger Brille, im Gepäck seine beiden alten Resonatorgitarren namens „Soul“ und „Heart“ – so präsentiert sich der erfolgreiche Bluesman, Singer und Songwriter auf seiner neuen Veröffentlichung „Blue River Rising“.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Singer/Songwriter, , , , , , , , ,

New music video of the song "Slow Me Down" performed at Freak Valley Festival 2022 and teaser for the upcoming live album "Daily Thompson live at Freak Valley 2022" - release date Dec 2nd via Noisolution!

Kategorien

international – choose your language

November 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Ripplefest Cologne 2022 im Club Volta am 26.11.22
Michael Dühnfort & The Noise Boys - Bad Times Sad Times
Tonzonen Records Labelnight 2022 in der KuFa Krefeld am 29.10.22
Spendenaktion: Fotos für My Sleeping Karma Schlagzeuger Steffen

%d Bloggern gefällt das: