rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Thorbjørn Risager & The Black Tornado – Too Many Roads

Risager Too Many Roads(hwa) Hier kommt der große weiße Klare aus dem Norden mit der schwärzesten Mucke, die Dänemark (Risager ist Däne) jemals in die Welt „posaunt“ hat.
Auf dem Cover erinnert Risager mit seinem Outfit (schwarzer Anzug, weißes Hemd, schwarze Krawatte und schwarzer Hut) an eine Mischung aus Roger Cicero und Jan Delay.
Auch die kultivieren Coolness und sind bläserorientiert. Aber im direkten Vergleich zu Risager mutieren sie dann doch eher zu adoleszenten Chorknaben. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, , , , , , , , , , ,

Thorbjorn Risager – Dust & Scratches

Thorbjorn Risager – etwas ganz Besonderes ist diese CD des Dänen mit der beeindruckenden Stimme auf jeden Fall. Diesen so charakteristischen und einzigartigen Sound, nämlich den RISAGER-Sound, bringt er nun schon seit acht Jahren zu Gehör.  Kaum zu glauben.  Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, , , , , , , , ,

Godsground aus München mit ihrer neuen Single „Little Full Of Wine“….einfach auf das Bild klicken:

Kategorien

The Rock´n´Roll Wrestling Bash „Madley Of Mayhem“ Tour 2020/21

Oktober 2020
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Hieronymus Dream - Clairvoyance
Galactic Superlords – Piece Of Me
Galactic Superlords - Freight Train
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
%d Bloggern gefällt das: