rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Zoahr – Off Axis

(as) Mit ihrem nachgerade lautmalerischen Namen suggerieren „Zoahr“ bereits, wessen Geisteskinder sie sind: Die Pfälzer knien am Altar des Riff-Gotts nieder und erweisen sich dabei als äußerst abgeklärte Jünger.

„Off Axis“ folgt zwar der reinen Glaubenslehre, hinterlässt aber einen sehr frischen Eindruck. Die Band hat die Originalität wahrlich nicht mit Löffeln gegessen, wenn sie ihren Stil auf Heavy-Blues-Licks, beispielhaft eingebunden im Kriecher „Pendulum“, und sehnsuchtsvollen Gesang setzt, der ein breiteres Gefühlsspektrum abdeckt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Bluesrock, Heavy Rock, Proto-Metal, Stoner,

Woodland – Bad Days in Disguise

(as) Mal wieder Skandinavien und Retro Rock … „Woodland“ stammen aus dem schier unerschöpflichen Bandpool Norwegens und legen mit „Bad Days in Disguise“ ein Album vor, das für die Vintage-Bewegung typischer nicht sein könnte. Was das Quintett allerdings von der grauen Masse absetzt, ist überwiegend starkes Songwriting, das schlichtweg immer geht, egal wie überfüllt der Markt sein mag. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock,

VUG – Onyx

Vug_Onyx(jm) Schon beim ersten Durchlauf des zweiten Albums von VUG spüre ich eine musikalische „Vintage-Patina“ die ihresgleichen sucht: Spielfreude, handwerkliches Können, aber vor allem raffinierte Arrangements und ein organischer, scheinbar aus der Zeit gefallener Sound zeichnen das Album aus. Es ist beim Hören gerade so, als ob man wieder mal einen alten Klassiker aus dem Regal gezogen hat, mit dem man bestens vertraut ist, der einen aber trotzdem nach all den Jahren mit neuen Facetten zu überraschen vermag. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Blues, Bluesrock, Rock, , ,

AyahuascA – Naad

(vo) Die Band AyahuascA, gegründet 2017 in Parma/Italien, schrieb uns in Form von Andrea, dem Bassisten, über den Facebook Messenger an das sie unserem Blog schon länger folgen (das freut uns doch sehr) und mit der Bitte, sich mal ihrer Premierenscheibe, die am 01. November auf Vinyl und als CD erschien, zu widmen, Mp3 gabs jetzt schon für uns und Links zu diversen Infos inbegriffen. Auf gehts….. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Classic Rock, Folk, Garage Rock, Psychedelic,

Roadsaw – Tinnitus The Night

(js) Das Stoner-Rock-Trio „Roadsaw“ wurde 1995 in Boston, Massachusetts, gegründet. Deren Musikstil könnte man vielleicht als verzückende Reise durch den britischen „Electric Blues“ hinunter in die „Southern Rock“ Sümpfe und dann quer nach Westen mitten durch das Herz der psychedelischen Wüsten Kaliforniens beschreiben. Leider blieb es die letzten acht Jahre ruhig um die Band. Nun aber lieferten die Jungs ein mit Spannung erwartetes neues Album ab. Es ist bereits ihr sechstes Album, was allein schon deutlich macht, dass hier keine Jungspunde mehr am Werke waren. Der neue Output wurde womöglich auch deshalb vom bekannten Produzenten Benny Grotto (u.a. Aerosmith, Ben Folds, Dresden Dolls) in dessen „ Mad Oak Studios“ in Allston, Massachusetts produziert. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Classic Rock, Stoner,

Alice Cooper – Breadcrumbs

breadcrumbs-1440x1440

(hjs) Der Schock-Rocker ist mit einem musikalischem Arbeitsnachweis in Form einer EP mit dem Titel „Breadcrumbs“ zurück. Das Vinyl wird in einer, auf weltweit 20.000 Exemplare, limitierten Version angeboten. Das ist schon ein sportliches Ziel. Manch Band verkauft in ihrer kompletten Schaffenszeit keine 20.000 Tonträger. Für diejenigen die keinen Plattenspieler ihr Eigen nennen gibt es auch eine digitale Version. Stark verwurzelt in den Siebzigern begibt sich Hobbygolfer Alice wieder auf eine Zeitreise um das Detroit früherer Tage zu würdigen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Hardrock, , ,

Grateful Dead – Aoxomoxoa. 50Th Anniversary Edition

(tn) Vor 50 Jahren, am 20. Juni 1969, erschien „Aoxomoxoa“, das dritte Studioalbum von „The Grateful Dead“. Die Aufnahmen zu dem Album wurden von einer technischen Innovation der Firma Ampex beeinflusst. Ampex hatte nach dem Beginn der Aufnahmen den ersten 16-Spur-Rekorder auf den Markt gebracht und so konnte man die Anzahl der Aufnahmespuren wesentlich komplexer gestalten als auf dem Vorgängeralbum „Anthem Of The Sun“, was sich nicht unwesentlich auf den Sound und den Inhalt des Albums auswirkte. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Classic Rock, Jam,

Bell Baronets – Tied Up in Red

(as) Der sägende Fuzz-Gitarreneffekt ist auf „Tied Up in Red“ allgegenwärtig, aber „Bell Baronets“ lassen sich gewiss nicht auf Stoner-Klischees festlegen, zu denen dieser Sound ja bekanntlich gehört. Stattdessen verschmelzen sie nahezu alles, was die Rock-Pioniere der Seventies für die Ewigkeit in Stein meißelten zu einem lockeren Ganzen ohne dezidiert eigene Duftnote. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Hardrock, Indie, Postrock,

The Demtones – The Demtones

(as) Kurz nach ihrer Gründung 2018 machten „The Demtones“ mit ihrer ersten Single „Sleep“ von sich reden, die perfekt in die Sommerzeit passte und als weiterer Beleg dazu diente, dass man Schweden zu Recht als scheinbar unerschöpfliche Brutstätte junger Rockbands mit alten Tugenden ansieht. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Rock,

Liquid Orbit – Game Of Promises

(mh) Liquid Orbit aus Bremen haben nach einigen Live-Auftritten, die die Band sicherlich in der Kreativität und Vitalität enorm inspiriert haben, im Institut für Wohlklangforschung in der Stadtmusikantenstadt ihr zweites Meisterwerk “Game of Promises” aufgenommen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Classic Rock, Krautrock, Prog, Psychedelic,

Video von Daily Thompson – Sad Frank

Das nigelnagelneue Video von Kaskadeur – Uncanny Valley

Kategorien

Dome-Of-Rock im Rockhouse Salzburg vom 19.11. – 21.11.20

Check Your Head Festival im Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 21.11.20

The Rock´n´Roll Wrestling Bash „Madley Of Mayhem“ Tour 2020/21

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Powder For Pigeons + My Sleeping Karma - Junkyard Open Air 12.09.20
Space Debris – Menhir – Archive Vol. 7
Ace Frehley – Origins Vol.2
The Voodoo Hoodoo Blues Club – Live in Bremen
%d Bloggern gefällt das: