rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Desertfest Berlin 04.05. – 06.05.18 Tag 2 Samstag

Der morgendliche Blick vom East Side Hotel auf Mauer, Touris, Hütchenspieler, Berliner Currywurst und Oberbaumbrücke. Und Vorfreude auf Tag 2 des Spektakels in der Arena.

(KiS + vo) Um 13:30 Uhr Einlass, der sich dann noch bis ca. 14:10 Uhr verzögerte, 14:20 Uhr High Reeper, eine im Jahr 2016 gegründete Stoner Band eröffnete Tag 2 des Festes: 10 Bands innerhalb der nächsten etwas über 10 Stunden, der Fitnessgrad schwankte um diese Zeit bei mir noch nicht, Pastagesättigt ging es heute zum ersten Mal in die riesige Arena, in der eine „kleine“ und eine „große“ Bühne locker ihre Plätze fanden neben Merch, Tattoo, Platten, Schmuck und einer langgezogenen Bierkaufanlage, sehr interessant fand ich auch das mechanische Orchester das in seinen schon manisch empfundenen Bewegungen schon eine sehr spezielle Stimmung erzeugte.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , , , , , , , ,

MaidaVale – Madness Is Too Pure

(js) Wenn Ihr euch fragt, wo all die schnell aufstrebenden, hart rockenden, rein weiblichen internationalen Acts sind, schaut einfach nicht weiter als bis zu den schwedischen „MaidaVale“. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 hat diese Band dafür Sorge getragen, dass niemand mehr die Macht weiblicher musikalischer Talente und deren explosiver Bühnenperformances (u.a. auf dem „Freak Valley Festival 2017“ dargeboten) unterschätzt. Gemeinsam als Band haben sie einen so lauten, psychedelischen und experimentellen Blues-Rock-Sound mit einem unfassbaren Groove kreiert und dabei einen derart intensiven Ehrgeiz entwickelt, der sofort all meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 70s, Album Reviews, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, Heavy Rock, Psychedelic, Rock, ,

MaidaVale – Tales Of The Wicked West

MaidaVale-cover(ch) Das Debütalbum von „MaidaVale“ aus Fårösund/Gotland grüsst aus den späten 60ern und frühen 70ern. Alle vier Bandmitglieder sind Mädels, die mit Bluesrock und feinen Psych-Vibes schon so manches Publikum staunend zurückgelassen haben. Dabei erledigt Frontfrau Matilda die Gesangparts äußerst kraftvoll und charismatisch und nimmt sich den immer währenden Krieg als Geschäft, den Rassismus oder auch die Abgründe menschlichen Daseins vor. Ihre Stimme erinnert etwas an Elin Larsson von den Pills, ist aber einen Tick dunkler. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Newcomer, Psychedelic, Rock, ,

Wir verlosen 2 x 2 Eintrittskarten, die Fkp Scorpio zur Verfügung stellt, für einen der Monster Magnet Deutschlandauftritte im Februar 2020. Schreibt eine mail mit eurem Namen und dem Auftrittsort an: quiz@rockblogbluesspot.de, Einsendeschluß ist der 04.01.20, 23:59 Uhr. Viel Glück!

Kategorien

Dezember 2019
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Freak Valley X-Mas Festival am 14.12.19 im Vortex/Siegen

Samsara Blues Experiment & Friends in Concert! 14.12.2019 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

Winter Night Fest im Kultopia Hagen am 21.12.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Woodland – Bad Days in Disguise
Laurence Jones Band -  Laurence Jones Band
Carl Carlton & The Songdogs – Neues Theater Emden - 03.10.2019
Andreas Diehlmann Band im Steinbruch Duisburg am 06.12.19
%d Bloggern gefällt das: