rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Lonely Kamel – Shit City

LonelyKamel_CMYKLonely Kamel haben sich schon vor einigen Jahren einen Namen gemacht. Mit viel Einsatz auf den Bühnen, durchweg guten Alben und gutem Feeling für Trends in der Szene machen sie seit 2008 ein breites Publikum auf sich aufmerksam. Nur nach ihrer 2011er Platte „Dust Devil“ haben sie dann eine drei Jahre lange Pause eingelegt… Schön, mal wieder von ihnen zu hören!
In gewohnter Manier geben sich die Norweger wieder staubigen Klängen hin. Dass sie mehr nach Wüste als nach langen Wintern und rauen Küsten klingen, ist inzwischen weitestgehend bekannt – wie auch ihr 70er-Hardrock. Aber trotzdem findet man auf ihrem neuen Album „Shit City“ immer wieder feine Überraschungen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, , , , ,

Psychedelic.Space.Rock Festival in der Rockscheune Verne am 15.08.14

Flyer Festival2014 SalzkottenNach einer problemlosen Freitagnachmittag Anfahrt über die Autobahnen 46, 1 und 44 ( nur drei Staus ), traf ich gegen 15 Uhr 30 im flachen Land in Verne ein und stieß auf dem Feld vor der Rockscheune gleich auf einige Bekannte und mir gleichgeschaltete Musikfreunde.
Heute sollten einige Bands aus unserem Sounduniversum in eben dieser Rockscheune in Verne aufspielen, geplant waren Le Mur, The Pancakes, Space Debris und Aphodyl.
Leider klappte das mit den Pancakes nicht.
Aber die Veranstalter, die Underground Äxpärten um Dieter und Kalle, ließen diverse Festnetzanschlüsse glühen und grooven und schufen, natürlich mit Hilfe der beteiligten Musiker, eine einmalige Band: The Spacecakes. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Live Reviews, , , , , ,

Craang – To The Estimated Size Of The Universe

a1959422804_10Das wunderbare Cover der zweiten Produktion nach der Demoscheibe täuscht über den brachialen Psychedelic-Soner Sound mächtig hinweg.
Die 2009 gegründete und seit 2013 als Trio auftretende Band aus Thessaloniki zündet auf der im Juli 2014 erschienenen EP ein schmackhaftes Feuerwerk ab.
Spacige Atmosphäre mit monströsen Stoner-Gitarrenriffs, sind ein wahrere Leckerbissen für alle Freunde dieser Richtung.
Nach Aussagen der Band entwickelten sich die Kompostionen aus diversen Jam Sessions, bei denen Einflüsse von Kyuss, The Machine und Soundtracks aus Sci-Fi-Filmen zusammenkommen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, , , , ,

The Mannish Boys – Wrapped Up And Ready

MannishBoys_1500x1500Viele Köche verderben eben nicht immer den Brei!
Dieses leicht abgewandelte Zitat aus der Kochkunst gilt beim neuesten Streich der Mannish Boys, der Haus- und Hof Band des Delta Groove Labels, uneingeschränkt. Neben der derzeitigen Stammbesetzung Rayford, Chortkoff, Fletcher, Goldwasser, Campbell und Bott haben auf diesem Album noch 20! weitere Musiker den Blues. Und wie! Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, , , , , , , ,

P.S.I. Rock Festival Vol. II am 16.05.14 im 7er Club in Mannheim

PSI 1609778_231607527033046_286342356_nGut Ding will Weile haben…
Kurzbericht und Fotostrecke:
SPACE DEBRIS & PYRAMIDAL beim P.S.I. Rock Festival Vol.II
am16. Mai 2014 im 7er Club Mannheim

Zunächst einmal möchte ich (nicht zuletzt im ureigenen Interesse) etwas die Werbetrommel rühren und voranstellen, daß dank der Arbeit des P.S.I. Networks als Veranstalter zur großen Freude der Kraut-/Psychedelic-/Space-/Stoner-Rock-Freunde der Region endlich wieder eine gute Adresse und Anlaufstelle für leidenschaftliche Konzertbesucher in Mannheim existiert und sich hoffentlich sehr bald auch überregional als erfolgreiche Institution für Liebhaber dieser Musikmischung etabliert. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Live Reviews, , , ,

Georg Tkalec – Gentleman Robot

tkalecepHippie Minnesänger und Doomsday Poet aus Wien

Wie schön, dass es sie noch gibt: Die jungen Männer mit der Laute, die ihr Handwerk beherrschen, leidenschaftlich dazu singen und nicht nur luftige Traumtänzer sind.
Uff! könnte man jetzt denken und sich zügig von dannen wenden, aber die EP “Gentleman Robot” des Georg Tkalec entführt den Hörer in eine Gegenwelt, in der sich der Blick nicht hinunter auf die eigenen Schuhe richtet, sondern spähend durch das Universum schweift.
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Singer/Songwriter, , , , , , ,

Rory Kelly – Kings Never Sleep

rorykellybandSouthern Boogie Rock n’ Roll aus North Carolina

Wie heißt es doch so schön? „In der Kürze liegt die Würze“. Ja, das könnte passen. Nur wenig mehr als eine halbe Stunde Musik, verpackt in elf knackigen Songs, bieten „Rory Kelly’s Triple Threat “ mit ihrer neuen Veröffentlichung. Auf „Kings Never Sleep“ servieren sie einmal mehr sowohl dem klassischen Southern-Liebhaber als auch dem Rockblueser so manch leckeres Häppchen.
Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Southern Rock, , , , , , , ,

JOY – Under The Spell Of Joy

JOY_underthespellJa, es ist eine wahre Freude. Ich stehe unter einem Zauber – dem Zauber von JOY aus Südkalifornien. Die liefern mit ihrem zweiten Album ein Retro-Rock-Brett ab, das innerhalb kürzester Zeit „ohraler Einnahme“ ein derart authentisches Vintage-Feeling in die Bude zaubert, dass die Lavalampe ruckzuck ihre Betriebstemperatur überschreitet und explodiert! Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, , , , ,

ZZ Top – Live At Montreux 2013

ZZ Top Live at Montreux 2013Sie waren zum dritten Mal in Montreux – und überzeugen in jeder Hinsicht!
Das hat vermutlich etwas mit Demut und Zurückgeben zu tun.
Dieser spezielle Abend stand nämlich im Zeichen von Claude Nobs.
Die Referenz an den Gründer und Ziehvater des Montreux-Festivals
zeugt von großem Respekt und war das perfekte „Dankeschön“… Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:DVD / Film - Reviews, , , , , , , ,

Love Machine – A Present To The Galaxy

Love Machine 1Es gibt hin und wieder Momente im Leben, die einem zufälliger Weise begegnen und vollkommen ausknocken.
Man kneift sich und denkt: Ist das gerade wahr, was ich da höre?
Wie bei der Düsseldorfer Band „Love Machine“.
Die legen ein psychedelisch angehauchtes Chilloutalbum wie aus dem Bilderbuch an der Grenze zum Jazzrock vor.
Es klingt wie von gestandenen Profis – ist aber tatsächlich das Debüt von fünf bis sieben Jungs zwischen 20 und 27 Jahren … Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Fusion, Jam, Rock, ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

September 2014
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

rockblogbluesspot im netradio – die nächste Sendung findet am 30.09.2014 von 20 bis 23 Uhr statt!

Video: The Delta Saints – Bird Called Angola

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Unsere Facebookseite

Rock Freaks Upcoming Shows @ Vortex Surfer/Siegen

Sky High Festival am 05.09.14 in Frankfurt am Main/Das Bett

Space Debris am 12.09.14 im Circus Maximus in Koblenz

Up In Smoke Festival im Z7 in Pratteln/CH am 03./04.Oktober

Keep It Low Festival in München am 17. + 18.10. 2014

%d Bloggern gefällt das: