rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Big Scenic Nowhere – Lavender Blues

(jm) Der erste Eindruck: Auf dem Cover verschwindet ein schlangenförmiges Etwas mit sehr ungesunder Hautfarbe in einem interstellaren Tempeleingang und verheißt mir nichts Gutes. Da drin wird’s wohl Ärger geben, soviel ist sicher! Aber wer zum Teufel sind „Lavender Blues“? Von denen hab zumindest ich noch nie etwas gehört? Ahhhh… BIG SCENIC NOWHERE, die von Bob Balch von Fu Manchu angeführte Supergroup, kehrt mit einer neuen Killer-EP unter dem klangvollen Namen  „LAVENDER BLUES“ zurück… wer lesen kann, ist noch immer klar im Vorteil. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Rock, Space, Stoner, , , , , , ,

Lake On Fire 2018 – der Samstag

(vo) Nach ausgiebigem Frühstück, ersten Sichtungen der gestrigen Photos (na ja, sind ein paar nette Aufnahmen dabei), Linsen säubern, beide Akkus laden (Kamera + Volker). Noch ausruhen war angesagt denn heute geht die Party weiter und um 13:30 Uhr steht die erste Band auf der Matte. Es brühte der Lorenz da oben den Schweiß aus allen Poren, also erstmal den Almdudler (ja, ich liebe diese Limo seit dem ersten Familienurlaub 1965 in Tirol) dudeln, herrlich erfrischend. Dem ersten 0,4er Becher folgten dann bestimmt noch……weiß nicht mehr genau, etwas unter einer Tagesproduktion wahrscheinlich. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , , , , , , ,

Freak Sabbath Vol. 2 feat. Daily Thompson (DE), Green Orbit (DE), Yawning Man (USA) und Asteroid (SWE)

freak-sabbath-2-flyer

(ol) Am 24.09 eröffneten die Rock Freaks im Siegener Hauptquartier, dem VORTEX, mit der zweiten Ausgabe des Freak Sabbath die Indoor Saison und brachten ihr “No filler, just killer“ Konzept mal wieder genial von der freien Wiese in die dampfende Club Atmosphäre.

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , , ,

Yawning Man – Historical Graffiti

cover(vo) Die Bandurgesteine Gary Arce und Mario Lalli gründeten zusammen mit Larry Lalli und Alfredo Hernandez (später u.a. bei Kyuss) im Jahr 1986 die Band, deren Name dem Musical „Tom Thumb“ entnommen wurde. Yawning Man gelten als die Erfinder der „Generator Parties„, die sie in der Wüste unweit ihres Heimatortes La Quinta in Californien veranstalteten, mit Hilfe befreundeter Musiker und Bands und Unterstützung aus Flora und Chemie. Die Parties bestanden aus und bestachen durch Jam Sessions, die teilweise Marathonartige Ausmaße annahmen,  einige landeten auf zwei Demos, die aber erst im Jahr 2005 die psychedelischen Stonergemeinden rund um den Erdball erreichten. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Jam, Psychedelic, Rock, Stoner, , , , , , , ,

RBBS präsentiert mit: Kadavar + Lobby Boy + Splinter im Junkyard Dortmund am 10.09.21

international – choose your language

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Nightstalker - As Above, So Below
Gaupa – Gaupa
Bad Temper Joe  - The Memphis Tapes
%d Bloggern gefällt das: