rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Larman Clamor – Alligator Heart

Cover Larman Clamor - Alligator HeartEin Mann in der Heide mit Buntstiften und Lust auf Lärm mit Krach

(le) In der Lüneburger Heide sei er aufgewachsen, mit den Füßen im Wald und den Händen an Papier und Buntstiften. So spricht Alexander von Wieding aka Larman Clamor im Gespräch mit Heinz W. Arndt. Und richtig, der Mann hat mindestens zwei herausragende Talente: Eines als freier Illustrator und Designer, das andere als der (eine) Kopf von Larman Clamor. Naturgemäß werden wir uns im rockblogbluesspot auf das zweite Talent konzentrieren. Ungeachtet dessen sei darauf hingewiesen, daß auf zeichentier.com (s. Linkliste am Ende) sein Können auf zeichnerischem Gebiet zu bewundern ist. (Nicht wenige Bands schmücken ihre Cover mit Werken von Mister Wieding). Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, , , , , ,

The Delta Saints – Death Letter Jubilee

deltasaintscd2So eine Entdeckung wie „The Delta Saints“ mache ich persönlich wirklich gerne, denn hier brilliert ein Quintett mit Songs zwischen Bluesrock, Swamp und Southern-Soul. Was ja sicher nicht die schlechtesten Koordinaten sind.
Wie ich hörte, hatte die Band ihre ersten Aufnahmen bereits in den Jahren 2009 und 2010 im Internet veröffentlicht und zwar im Form zweier EPs. „Death Letter Jubilee“ ist nun das erste komplette Album der fünf Herren aus Nashville. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Rock, Swamp, , , , , , , , , , , , ,

Rory Kelly – Don’t Shake My Family Tree

Klar, drei Songs auf einer Promo-CD können natürlich immer nur ein Appetithappen sein. Und Appetit macht diese Musik zwischen New Southern Rock, Swampy‘ Rockin Blues und Dirty Rock `n` Roll allemal! Ja, ganz bestimmt werden sich Freunde dieser musikalischen Mischung mit Freude durch das komplette Album „Don’t Shake My Family Tree“ von Rory Kelly beißen. Denn dieses steht mittlerweile in den Regalen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Southern Rock, Swamp, , , , , , , , , ,

Royal Southern Brotherhood – Royal Southern Brotherhood

Sänger Cyril Neville, Blues Gitarrist Mike Zito und Soul/Blues Gitarrist Devon Allman trafen sich im Sommer 2010 in New Orleans. In ausgedehnten Jam Sessions fanden sie heraus, das ihre musikalischen Vorlieben miteinander harmonierten und passten. Ich konstatiere: Passt, wackelt nicht und die Luft brennt. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Rock, Southern Rock, Swamp, , , , , , , , , , , ,

WSNB – Jomo Swamp Root Boogie

(ro) Der Herbst ist jetzt in vollem Gange und was könnte da besser in die vielleicht trübe und melancholische Stimmung passen als dieses „Swampy rock and roll and soul“ – Album der im Jahre 2006 gegründeten Kapelle aus Hickory, North Carolina, W.S.N.B. !
Willie Shane Johnston ( Vocal und Harp ) gelingt hier mit seinen großartigen Mitstreitern Jasos Gardner ( drums ), Clay Ford ( bass ) und Nate Brown ( Guitar ), ein ungemein stimmungsvolles und sehr atmosphärisches Stück Jomo Swamp Root Boogie, dass durch und durch rau und erdig klingt, dazu schleppend den schwül-heissen Süden des Mississippi heraufbeschwört und durchweg keine Kompromisse eingeht. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Swamp, , , , , , ,

Kategorien

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

SOL präsentiert: The Atomic Bitchwax / Greenleaf / Steak Tour November/Dezember 2017

St.Hell Festival am 27.+28.12. 2017 im Gruenspan/Hamburg

Tonzonen Labelnight in der KuFa Krefeld am 13.04.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: