rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Mother Engine – Hangar

Motherengine_Hangar_OUTSIDE_Vinyl Kopie

(jm) Ausnahmsweise fange ich heute mal mit der Tracklist an:

  1. Prototyp
    – Form
    – Windkanal
    – Belastung
  2. Biosp(i)rit
    – C2H6O
    – 104ROZ
    – HVO
  3. Tokamak
    – Torus
    – Kompression
    – Injektion
    – Lawson Kriterium
  4. Weihe/ Leerlauf

Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Prog, Psychedelic, , ,

Ten Years After – A Sting In The Tail

(mh) Keine zehn Jahre, sondern stolze 50 Jahre exisitiert Ten Years After im Jahre 2017 nach der Gründung. Herzlichen Glückwunsch zum Band-Jubiläum! Im Jahre 2014 gab es nach dem Weggang von Original Bassist Leo Lyons und dem damaligen Front-Mann Joe Gooch heftige Diskussionen. Einerseits über die Berechtigung die Band unter dem Namen weiterzuführen und zweitens über die neuen Mitglieder. Ric Lee als Schlagzeuger hatte die Rechte und konnte somit die Band legitim weiterführen. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Hardrock, ,

Hällas – Excerpts From A Future Past

(hjs) Aus der scheinbar nie versiegenden Bandquelle Schweden lassen Hällas mit ihrem ersten Longplayer aufhorchen. Nach der 2015 veröffentlichten EP „Hällas“ legen sie nun mit einer vollwertigen LP nach. Klar, man muss es mögen, den klagenden Gesang, die teilweise Schlichtheit der Arrangements, aber genau das ist der Punkt. „The Astral Seer“ bringt uns mit einem Intro in die Scheibe. Dann wird Fahrt aufgenommen. Die Geschichten um Seher, Ritter und den Fall einer ehemals großartigen Stadt nehmen ihren Lauf und sind zu einem Konzeptalbum zusammengestrickt. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, 70s, Album Reviews, Classic Rock, Prog, Rock, ,

Troubling Blues – The Beginning

(ro) Debüt-Alben sind immer eine spannende Sache und auf unserem „Rockblogbluesspot-Tisch“ immer gern gesehen. Und so landete dieser Tage „The Beginnig“ von der dreiköpfigen Landauer Band „Troubling-Blues“ in meinem Player.
Im Promotext lese ich: „Die Bluesband von erfahrenen Musikern zeichnet sich durch einen rauhen Charme aus – von melodiösem Blues bis zu hartem Rock reicht die Palette der Eigenkompositionen. Die Band hat ihr Herz dem Bluesrock gewidmet und präsentiert diesen mit voller Leidenschaft.“
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, Newcomer, , , , , , , , , ,

Black Stone Cherry – Black To Blues

(hwa) Mit dieser EP wenden sich Black Stone Cherry dem Blues der 1960er Jahre zu. Sie interpretieren Klassiker von Muddy Waters, Howlin’ Wolf, Freddie und Albert King mit ihrem unverwechselbaren Southern Rock bzw. Hardrockduktus erfrischend neu. Wer hätte gedacht, dass das so gut funktioniert… Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: 60s, Blues, Bluesrock, Classic Rock, Southern Rock, ,

Mike Morgan & Jim Suhler – Zaal Thijssen Deurne-Vlierden/NL am 08.10.17

(vo) Man nehme für einen großartigen SonntagnachmittagBluesschoppen in den Niederlanden folgende Zutaten: einen sehr rührigen Verein (KeepingTheBluesAlive), ein begeisterungsfähiges Publikum (ca. 160 Bluesenthusiasten) und eine Mördercombo, die den Blues hat und einen nach dem anderen raushaut! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews, , , , ,

Nordgarden – Changes

Folk, Country & Blues aus Norwegen
(ro) Ich weiß nicht, ob es bei euch gerade regnet, ob es nebelig, sonnig, trüb oder irgendetwas dazwischen ist.
Was ich aber weiß: jetzt beginnt allmählich die Zeit der inneren Einkehr, alles wird langsamer, ruhiger, entspannter.
Und darum möchte ich jetzt den perfekten Soundtrack zu dieser Jahreszeit empfehlen, nämlich das niegelnagelneue Vinyl-Album „Changes“ von „Nordgarden“.
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Folk, Soul, , , , , , , , , , , , , , ,

Tito & Tarantula – Music Hall – Worpswede – 07.10.2017

Tito & Tarantula sind nicht nur Kult als Film-Band in ”From Dusk Till Dawn“
(mh) Tito & Tarantula sind Kult! Wer Tito Larriva als kreativen Musiker, Songschreiber, Schauspieler aus zahlreichen Filmen, vor allem natürlich aus „From Dusk Till Dawn“, immer noch nicht kennt ist ein Kultur-Banause! Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Live Reviews,

Mastodon – Cold Dark Place

(KiS) Das ist nun mal wirklich eine  sehr coole „Resteverwertung“! Drei der vier Songs auf der EP sind schon 2014 bei der Aufnahme von „Once More ‚Round The Sun“ eingespielt worden. Einzig Toe to Toe wurde frischer aufgenommen (März 2017).  Die EP ist seit 22.September weltweit im Handel. Am 27. Oktober folgt dann auch noch eine limitierte 10″ Picture Disc von Cold Dark Place. Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Metal, Prog, Rock, , , , ,

Jessy Martens – Tricky Thing

(hwa) Wer Jessy Martens kennt, macht sich auf Gänsehaut gefasst, auf eine Stimme, die ihresgleichen sucht und eine emotionale Tiefe, die (auch international) nur Wenigen gelingt. „Tricky Thing“ ist wieder mal ein hinreißend melancholisches Blues, Soul und Pop-Balladen-Album geworden…
Den Rest des Beitrags lesen »

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, , , , , , , , , , , , , ,

New music video of the song "Slow Me Down" performed at Freak Valley Festival 2022 and teaser for the upcoming live album "Daily Thompson live at Freak Valley 2022" - release date Dec 2nd via Noisolution!

Kategorien

international – choose your language

Oktober 2017
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Ripplefest Cologne 2022 im Club Volta am 26.11.22
Michael Dühnfort & The Noise Boys - Bad Times Sad Times
Tonzonen Records Labelnight 2022 in der KuFa Krefeld am 29.10.22
Spendenaktion: Fotos für My Sleeping Karma Schlagzeuger Steffen

%d Bloggern gefällt das: