rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Child – Blueside

artwork-rgb(vo) Ich hab sie in 2015 live beim Keep It Low erlebt (fand sie dort etwas langweilig), kannte da aber schon ihre erste Lp und war von dieser recht angetan: schwerer, dunkler, kriechender Heavy Blues mit fiesen Ecken und scharfen Kanten, perfektes Zeug um sich im Musikclub des Vertrauens die Lampen anzuschiessen. Die Australier stecken, meiner bescheidenen Meinung nach, bis zum Hals im harten British Empire Heavy Blues ala Free, Savoy Brown, TYA und Groundhogs, aber auch ihre Landsleute Buffalo haben diesen Style mitgeprägt (Australien – Empire). Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:60s, 70s, Album Reviews, Blues, Classic Rock, Heavy, Rock, Vinyl, , , ,

Child – Child

cover(vo) Ein Rundum-sorglos-Paket in Sachen klassischer Heavy-Blues-Rock legt uns die 2012 im australischen Melbourne geborene Band Child ans Herz und auf den Teller, der für viele von uns „Vinylbekloppten“ die Welt bedeutet. In schwarzes oder rotes oder in hazed weiß-oranges Vinyl gepresst, erwartet den geneigten Freak ein Sound, der das Großartigste aus den Geschichtsbüchern des heftigen, bluestriefenden Rocks filtriert. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Rock, , , , ,

Mondo Drag – Mondo Drag

Mondo Drag Cover(je) Der Jahreswechsel ist immer der ideale Zeitpunkt für einen kleinen Service-Check
an der Tankstelle des Lebens, die Gelegenheit für ein kurzes Auftanken, um
zurück zu blicken: Was ist in den letzten Monaten passiert, welche Ereignisse,
Begegnungen und Momente haben mich besonders geprägt und beeindruckt? Welche Musik hat mich in den letzten Monaten begleitet? Nach einem intensiven Blick auf meine musikalischen Reisekarten stelle ich fest, daß ich sehr viel Retro Rockmusik in allen erdenklichen Facetten gehört habe. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, , , , ,

Mexicoma – Obsidian Monolith

Mexikoma--cover1Schon die ersten Releases von Mexicoma aus dem wunderschönen Norden Schwedens gaben sich keinesfalls zurückhaltend oder schwachbrüstig – heftig, schwer und rumpelnd waren sie schon immer. Aber mit „Obsidian Monolith“ gehen sie neue Wege der Wucht. Dabei werden sie nicht etwa einfach nur härter und lauter; ganz im Gegenteil setzen sie verstärkt auf ein breiteres Spektrum an musikalischen Einflüssen und punkten durch gigantische, harmonische Riffings und Melodien. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, , ,

Bite The Bullet – Bite The Bullet

cover LPklein(vo) Ein großartiges Debüt präsentieren uns „Bite The Bullet“. Knapp 40 Minuten Danish Rock Dynamite, das in diesen Tagen beim sehr rührigen Kozmik-Artifactz/Bilocation Records Label erscheint. Mal federleicht groovender, mal schwer orgelnder Rock mit sehr viel Soul und Feeling, die drei Jungs aus Dänemark spielen ihren Sound in einem Stil, der meiner bescheidenen Meinung nach seine Ursprünge u.a. in Motorcity 5 (MC 5) Detroit und im Swinging London der 60s feierte. Und auch der Sound ala Vibravoid und die ruppigen und rohen Essenzen der Young/Crazy Horse Kooperation sind manchmal nicht weit entfernt, selbst eine Prise New Wave ist punktuell zu vernehmen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, , , , , ,

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

The Spacelords Live beim Tonzonen Festival in Krefeld ©www.hippiesland.de

AVON, Seitenprojekt von QUEENS OF THE STONE AGE und KYUSS – Gotta Go

Kategorien

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Atavismo European Tour 2017

PsyKA Underground Experience 2017 P8 Karlsruhe 25.05.-27.05.17

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: