rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Shawn Pittman – Make It Right!

(hwa) Dieser Musiker ist ein Phänomen und spätestens seit dem Tod von Stevie Ray Vaughan einer der herausragenden Texas-Blues Repräsentanten. Als virtuoser Musiker war er zudem ein gern gesehender Studiogast bei Plattenaufnahmen von Double Trouble über James Cotton bis hin zu Hubert Sumlin, Gary Clark Jr. oder Susan Tedeschi.

In 1996 nahm Pittman sein Debüt „Blues From Dallas“ auf. Später umbenannt in „Burnin’ Up“. Erstaunlich ist die Tatsache, dass fast jedes Instrument auf der CD von Pittman gespielt wird (außer den Bläsern). Von Gesang und Gitarre, zum Bass, Schlagzeug und Klavier: Pittman entpuppt sich als ein unschlagbarer Generalist. Man schlackert mit den Ohren, wenn man auch noch spätere Alben wie beispielsweise „Edge Of The World“ mit in die Beweiskette einbezieht. Aber: Pittman brauchte scheinbar irgendwann auch seine vertraute eigene Band.

Ich vermute, dass es Andreas Diehlmann und seiner Band aus Kassel nicht anders erging. Seine Dreierformation zaubert hochkonzentriert Blueslicks vom Feinsten aus dem Hut und wurde für Deutschland eine feste internationale Größe.

Nach der Veröffentlichung seines Albums „Everybody Wants To Know“ aus 2018, das er zusammen mit Jay Moeller einspielte, tourte Pittman mit dem deutsch-türkischen Blues-Tandem Erkan Özdemir am Bass und dessen Sohn Levent am Schlagzeug ausgiebig durch Europa. Die Beifallsbekundungen waren überwältigend und absolut verdient. Da lag es nahe, zwischen den Gigs eine neue Studioproduktion ins Auge zu fassen.

Da kam das Heyman Studio in Dänemark genau richtg. In zwei Tagen für die Aufnahmen und einem Tag Mixing in Kopenhagen, entstanden 12 virtuose Tracks für Shawns 13. Album „Make It Right!“ Das Album rekrutiert fünf Coverversionen und sieben Eigenkompositionen. Und ist ein Highlight dieses ansonsten eher düsteren, weil dramatischen Corona-Jahres.

„Make It Right!“ ist für mich ein veritabler Kraftspender. Wird ein Klassiker – keine Frage!

(Heinz W. Arndt)

Shawn Pittman „Make It Right!“

Continental Blue Heaven CD 2036

Im Vertrieb von in-akustik

Laufzeit: 47:17 min

Vö: April 2020

Musicians:

Shawn Pittman – Guitar and Vocals

Erkan Özdemir – Bass

Levent Özdemir – Drums

Tracklist:

01.) Done Tole You So!

02.) Finger On The Trigger

03.) Make It Right

04.) I Feel Good

05.) There Will Be A Day

06.) How Long

07.) For Right Now

08.) Cold Sweat

09.) Woke Up Screaming

10.) Let It Go

11.) Fair Weather Friend

12.) I’m Done

Filed under: Album Reviews, Blues,

Dome-Of-Rock im Rockhouse Salzburg vom 19.11. – 21.11.20

Check Your Head Festival im Dietrich-Keuning-Haus Dortmund am 21.11.20

The Rock´n´Roll Wrestling Bash „Madley Of Mayhem“ Tour 2020/21

Mai 2020
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Scorched Oak - Withering Earth
Kaskadeur – Uncanny Valley
Fred Chapellier – 25 Years On The Road - The Best Of Fred Chapellier
Powder For Pigeons + My Sleeping Karma - Junkyard Open Air 12.09.20
%d Bloggern gefällt das: