rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Dominique Dupuis – PROGRESSIVE ROCK VINYL

Dominique Progressive Rock VinylDas Buch „Die Geschichte des PROGRESSIVE ROCK” aus 40 Jahren Vinyl (abgebildet an Hand der zahlreichen Plattencover) hat viele Eyecatcher-Momente.
Und verwirrt dennoch.
Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass der Autor die Grenzen zum sogenanten PROGRESSIVE ROCK in seinen Kommentaren stark verwischt…

Worauf ich hinaus will, ist Folgendes: Dominique Dupuis verhaspelt sich in seiner Argumentation, was denn nun „Progressive Rock“ sei, gleich mehrfach.

Zitat eins:
„In gewisser Hinsicht ist das Album Pet Sounds der Beach Boys als das erste Progressive-Rock-Album anzusehen.“

Falsch: Davor gab es schon diverse Psychedelic Alben, die zu den allersten Progressive Scheiben zu zählen sind. Wie – um nur ein Beispiel zu nennen – Pink Floyd.
Die im Verbund mit anderen schon lange vor den all american Beach-Boy-Boys das Britische Königreich in einen wahren Glücksrausch versetzten. Anstatt Surfbretter waren Drogen das Vehikel – spätestens mit Pet Sounds fanden das die Beach Boys ebenfalls cool.

Dupuis schreibt weiter: „Auf jeden Fall muss man sich klarmachen, dass die Wurzeln des Progressive Rock im Psychedelic Rock zu finden sind.“

Sag ich doch!!! – Und nu?

Zitat drei: „Zur gleichen Zeit verließen Moody Blues die Hitzone, die sie mit Nights in White Satin beschritten hatten, um 1967 mit Days Of Future Passed das erste Rockstück zu schaffen, dass sich mit klassischer Musik mischte.“

Falls überhaupt, war es im Hinblick auf The Moody Blues kein PROGRESSIVE ROCK, sondern – wenn schon – ein gerade bestens passender REGRESSIVE ROCK durch Zugriff auf sinfonische Klassikstandards.

Hat mit Rock und erst Recht mit sogenanntem PROGRESSIVE ROCK nicht viel am Hut.
Denn, na? Progressive Rock geht seinem Selbstverständnis nach nach VORNE und nicht ZURÜCK!
Eben!!

Dennoch ist das Buch für sogenannte „PROGRESSIVE“-Fans eine wahre Fundgrube.
Logo: Wegen der grandiosen Coverfotos.
Von daher ist es eher ein opulentes FOTOBUCH!
Ich zitiere den Klappentext: „Die vielen Facetten dieser Musik spiegeln sich in der Albengestaltung wieder, für die man seinerzeit die besten Zeichner, Grafiker und Fotografen engagierte. Rund 500 zeitgenössische Plattencover von Künstlern wie Roger Dean, Paul Whitehead, Hipgnosis und Man Ray und Coverentwürfe von den Musikern selbst – hier sind sie: die Lieblingsplatten Ihres Lebens!“ (Zitatende)

Über die mehr oder weniger hilfreichen Kommentare von Daniel Dupuis lässt sich trefflich streiten: Über die Fotos und die hochwertige Verarbeitung des Buches eher nicht.

Insgesamt also unentschieden.

Aber über „ausreichend plus“ hinaus mag es dennoch nicht reichen.

Darf man heutzutage überhaupt noch mehr erwarten?
Schulterzucken!

Dominique Dupuis „Progressive Rock Vinyl“
Hardcover, gebunden
266 Seiten
26 x 26 x 2,7 cm
Circa 500 Coverabbildungen
2014, Heel Verlag, Königswinter
Aktueller Buchhandelspreis: 29,95 Euro
ISBN 978-3-86852-904-3

(Heinz W. Arndt)

Heel Verlag

Einsortiert unter:Drucksachen, ,

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Alterna Sounds Festival in der Sputnikhalle in Münster/Westf. am 01.04.17

PsyKA Underground Experience 2017 P8 Karlsruhe 25.05.-27.05.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: