rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Fungal Abyss – Karma Suture

Fungal abyss cover(ol) Pilze sind die heimlichen Herrscher der Welt. Das haben sich die Musiker der Seattle Heavy Stoner LESBIAN besonders zu Herzen genommen. Bei ihrem Side Projekt FUNGAL ABYSS haben sie den Anspruch, ihre musikalischen Visionen, die unter Einfluss des heiligen Teonanacatl Pilzes über sie gekommen sind, für die geneigte Hörerschaft festzuhalten.

Auf ihrem aktuellem Album „Karma Suture“ gibt es auf jeder Lp Seite eine freie Improvisation.
Los geht es auf der ersten Seite mit dem „Perfumed Garden“. Schlagzeuger Benjamin Thomas Kennedy legt einen hypnotischen Schlagzeug Beat vor, über dem die beiden Mad Axemen Arran Mcinnis und Dan Larochelle ihre delirierenden Gitarren Freak Outs ausleben können. Das ganze klingt wie es sich für eine echte Magic Mushroom Abfahrt gehört: nicht nur Hippie mäßig entspannt, sondern durchaus auch ein wenig düster und geheimnisvoll. In der zweiten Hälfte ist man schon mittendrin in der schamanischen Acid Head Reise und erfreut sich daran wie die Jungs im ganzen Tumult nie den Faden verlieren. Zum Ende werden noch ein paar derbe Riffs dazu geprügelt und das Ganze erinnert an so große Werke wie ASHRA TEMPEL starring ROSIE oder gelungene CAN Improvisationen.

Auf der zweiten Seite nimmt der Trip mit „Virile Member“ Fahrt in Richtung Space Rock auf und beginnt wie ein früher HAWKWIND Song ohne Gesang .Im weiteren Verlauf wird der Mitschnitt nach einem hochenergetischem Höhepunkt in der zweiten Hälfte etwas grooviger und fesselt bis zum kosmischen Ende.

Die ganze Scheibe hat eine ursprüngliche, organische Qualität, die wahrscheinlich nur von Musikern erreicht werden kann die dermaßen kompromisslos ihre Hörer auf eine Reise in ihr Innerstes mitnehmen möchten. Die Idee und der Mut, einen authentischen, musikalischen Trip festzuhalten bringt ein berührendes Erlebnis und wahnwitzige Musik in die offenen Ohren
Das Cover mit einer Mönchsgruppe, die in psychedelischen Farben auf Todestrompeten genannten Fungi ihr halluzinogenes Lied spielt, gibt einen guten Eindruck davon was einen auf dem Tonträger erwartet.

Gewohnt transparent und gefühlvoll gemastert von Krautrock Legende EROC auf der EROC Mastering Ranch.
Der erfahrene Studio Wizzard weiß genau wie man solch abgefahrene Sounds ohne Qualitätsverlust in das heimische Wohnzimmer bringen kann.
Zur Rezension kam eine hervorragende, dicke Vinyl Pressung in geheimnisvollem Magic Mushroom dunkelblau/schwarz.
Die Scheibe ist bereits bei den Spezialisten von ADANSONIA RECORDS erschienen und kann unter http://www.adansoniarecords.de bestellt werden. Erschienen sind 200 x black Vinyl, 200 x blue/black marbled Vinyl und 100 x pink/blue marbled Vinyl….(olli)

www.fungalabyss.bandcamp.com

Einsortiert unter:Album Reviews, ,

August 2016
M D M D F S S
« Jul   Sep »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

FreakinOut Fest#3 in Nandlstadt am 07.+ 08.07.17

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Krach am Bach Festival Beelen am 04. + 05.08.17

Aqua Maria Festival Plattenburg – Prignitz am 11. & 12.08.2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: