rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Festivalsaison – 20 Jahre Summer Breeze – Teil 1

(tn) Wenn ein Festival sein zwanzigjähriges Jubiläum feiert, kann man von einem erfolgreichen Konzept sprechen. Einer der Aspekte des Erfolgsrezepts beim Summer Breeze ist sicherlich die musikalische Verbundenheit des Veranstalters mit seinem Programm. Ein anderer das kritische Hinterfragen etablierter Vorgehensweisen bei einer Großveranstaltung, die immer wieder Optimierung, Verbesserung und neue Ideen fordert. Hier ist man nicht nur einfallsreich, sondern auch besucherfreundlich, kundenorientiert und – ganz offensichtlich – von Metal begeistert – in allen seinen Spielarten.

2016 haben vierzigtausend Freunde des Metal ihren Weg nach Dinkelsbühl gefunden. Auf fünf Bühnen haben Bands wie „My Dying Bride“, „Slayer“, „Arch Enemy“, „Subway To Sally“, „Steel Panther“ in vielfacher Hinsicht überzeugt. Dies war im Vorfeld zu erwarten und wurde durch die professionelle Organisation und die abgelieferten Shows in vielfacher Hinsicht bestätigt.

Beeindruckende Publikumsmagneten waren die Auftritte von „Eisbrecher“, „Arch Enemy“ und „Soilwork“. Die Stoner Fraktion hatte ihre Freude u.a. an dem Trio „Conan“ und „Skalmöld“ – wirklich unerwartete Überraschungen auf der T-Stage, die eine großartige Performance mit zeitgleich erschienen großartigen Alben verbunden haben.

Auf der organisatorischen Seite zeichnet sich das Summer Breeze vor allem durch die kompetente Auswahl der Bands aus. Hier wird sogar für den routinierten Festivalbesucher immer eine Überraschung bereitgehalten. Dazu gehörten 2016 auf der T-Stage die erwähnten „Conan“, auf der kleinen Camel Stage die großartigen Stonerhelden „High Fighter“, die schrägen „Implore“ und die Metal-Shoe-Gazer von „Stallion“, die einen überzeugenden Hollywood-Metal-Habitus vermitteln konnten. Ein gelungenes Festival, das auch etwas für den Nicht-Metal-Fan bereithält.

Dieses Jahr sind zum zwanzigjährigen Jubiläum u. a. „Korn“, „Amon Amarth“, „End Of Green“ mit ihrem neuen Album, „Delain“, „Sonata Arctica“, „Amorphis“, „Children of Bodom“, „Delian“, die großartigen „Epica“, „Insomnium“, „Nothgard“ und noch einige mehr auf den Bühnen zu sehen und zu hören. Man wird mit zusätzlichen Überraschungen rechnen müssen – zwanzig Jahre Festivalgeschichte ist schon ein bemerkenswertes Jubeljahr.

Also nehmen wir auch dieses Jahr wieder Kontakt auf zu diesem bemerkenswerten soziales Medium, das nur eine große Wiese in der Nähe von Dinkelsbühl benötigt: das Summer Breeze!

Nachbemerkung: Im zweiten Teil werden wir vom Summerbreeze 2017 berichten. Bis dahin…..(tn)

Datum: 16. August – 19. August 2017
Ort: Dinkelsbühl

Line Up: http://www.summer-breeze.de/de/bands/
Webseite: http://www.summer-breeze.de
Tickets: http://www.summer-breeze.de/de/tickets/hardtickets/

 

Filed under: Ankündigungen/Annoucements, Heavy Rock, Metal, Stoner,

international – choose your language

Juli 2017
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Interview mit Jens Engel von "Much Better, Thank You"
Samsara Blues Experiment - End Of Forever
Much Better, Thank You - The House is Moving
Ghalia Volt - One Woman Band
%d Bloggern gefällt das: