rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Bad Temper Joe – No Filter (One Take Radio Recordings)

(as) Was tut die Rampensau, wenn sie nicht auf die Bühne kann? Ein Livealbum in einer kontrollierten Umgebung einspielen – was im Fall von „Bad Temper Joe“ während der Corona-Pandemie bedeutete, mithilfe des Senders Deutschlandradio ein Studio zu beziehen, um Auszüge seines Repertoires im Rahmen der Konzertreihe „On Stage“ zum Besten zu geben. Das Ergebnis trägt nun den Titel „No Filter“ (in Anspielung auf das olle Fernsehformat „Ohne Filter“?) und hält, was die Benennung verspricht.

Der Bielefelder Blues-Aufsteiger zeigt sich vor seiner Haustür im Watt Watters Studio sozusagen ungeschminkt. In minimalistischer Trio-Besetzung mit einer größtenteils zurückhaltenden, aber in den richtigen Momenten auch schlagkräftig aufspielenden Rhythmusgruppe inszeniert der Gitarrist und Sänger weniger sich selbst als seine Songs, die größtenteils vom im Frühling 2021 erschienenen Album „One Can Wreck It All“ stammen.

Drei Backkatalog-Nummern werden schließlich durch den bisher unveröffentlichten „Fallin’ Bird Blues“ ergänzt, wobei allen Stücken die Eigenschaft gemein ist, daran zu erinnern, dass rockiger Blues auch und gerade live am besten funktioniert. So kommt es, dass beispielsweise der kraftvolle „3rd Floor Elevator Blues“ oder das elegische „Been a While Since We’ve Talked“ in den hier vorliegenden Fassungen eine ganze Ecke intensiver anmuten als die jeweiligen Originalversionen.

Der jüngst für den Preis der German Blues Challenge nominierte Künstler ergeht sich trotz seiner augenfälligen spielerischen Qualitäten in sympathischem Understatement – denn wie gesagt: Auf „No Filter“ regiert der Song als solcher, und die Gruppe ist der Star, während die Egos hintanstehen.

Ganz so, wie es eigentlich gemeint sein sollte, also darf man die Platte jedem Freund härter zupackender Klänge ans Herz legen, selbst wenn sich unter den gegebenen Umständen naturgemäß kein Bühnenschweiß durch die Boxen ergießt…

http://www.badtemperjoe.com

Label: Timezone

Hole in My Pocket

3rd Floor Elevator Blues

One Can Wreck It All

The Promise

The Night Johnny Cash Quit Doing Pills

Fallin‘ Bird Blues

Been a While Since We’ve Talked

Don’t Mess With a Mule

If Her Hair Ain’t Longer Than Mine

Blues Never Stumbles

Andreas Schiffmann

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, ,

Archiv

Saalepartie Festival auf dem Gelände des Weidenpalastes in 99518 Bad Sulza/OT Auerstedt vom 02. - 04.09. 2022

international – choose your language

Dezember 2021
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Steve Vai – Inviolate
DEVIL'S WITCHES - VELVET MAGIC
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
OMEGA – Working
%d Bloggern gefällt das: