rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Elles Bailey – Shining In The Half Light

(mh) Elles Bailey werden vor allem die belgischen, niederländischen und deutschen Fans von Ihrem Highlight-Auftritt bei Swing Wespelaar exzellent in Live-Erinnerung haben. In Ihrem Heimatland Großbritannien wurde Sie ja bereits zweimal hintereinander mit dem Renommé-Award als „UK-Blues Artist Of The Year“ ausgezeichnet. Elles hat aber nicht nur den Blues im Blut, Sie hat Ihr Herz auch an die Country Metropole – Nashville – verloren. So fusionieren auf Ihrem am 25. Februar erscheinenden neuen Opus „Shing In The Half Light“ die musikalischen Stile der beiden Kontinente.

Der Opener „Cheets & Liars“ entführt den Zuhörer bluesig in die mystischen Swamps von Louisiana, Joe Wilkins intensivert dies mit seinem Slide-Gitarren-Spiel zusammen mit dem von Izo Fitzroy arrangierten souligen Gospel-Background-Gesang. Ihre sensationelle Power-Stimme entfacht sofort Ihren Hoodoo-Zauber. Welch eine sensationelle Hymne zum Auftakt, die Gänsehaut-Feeling pur erzeugt!

„The Game“ hat Hit-Charakter durch die rockigeren Melodien und die Refrains, die zum Mitsingen animieren. Beim folgenden country-rockenden „Stones“ sind Matthew Waer am Bass und Matthew Jones an den Drums die funkige Groove-Aramada. Maestro Wilkins an der Gitarre integriert dabei erneut Blues-Feeling als Dobro-Gitarren-Derwisch. Bei „Different Kind Of Love“ und „Who*s That“ als wunderbaren Balladen versprüht EB Ihren Charme mit Ihrem wamherzigen, souligen Gesang. Hier glänzt auch Johnny Henderson mit seinem Keyboard Spiel und Izo Fitzroy, Jade Elliot & Andrusilla Mosley sind erneut das traumhafte Chant-Trio. 

„Sunshine City“ besticht durch die blues‘ n rollin‘ „Let The Good Times Vibes“. „Shining In The Half Light“ als finalem Titelsong entwickelt sich nach langsamen Tempo zum Auftakt zum mitreißenden „Nashville Urban-City“ Rocker.

Elles Bailey hat der Pandemie defintiv Ihre positiven, motivierenden Seiten abgewonnen und wurde ja auch noch Mama. Sie elektrisiert mit Ihrer wundervollen Gesangs-Mélange aus Blues-, Nashville-Country, Südstatten-Soul & -Gospel und Ihrem Songwriting. Der bezaubernden Lady Elles wäre es vergönnt großen Erfolg international zu haben, denn mit „Shining In The Half Light“ zieht Sie definitiv jeden Musik-Aficionado mit Faible für Blues-Roots- und Americana-Sound in Ihren Bann!

Elles Bailey – Gesang

Musiker:

Joe Wilkins – Gitarre

Matthew Waer – Bass

Matthew Jones – Drums

Jonny Henderson – Keyboards

Izo Fitzroy / Jade Elliot & Andrusilla Mosley – Background-Gesang

Tour-Daten hier: https://www.ellesbailey.com/tour

www.ellesbailey.com

www.facebook.com/ellesbailey

www.outlawmusic.co.uk

www.bertus.com

Filed under: Album Reviews, Blues, Country, ,

Saalepartie Festival Weidenpalast in 99518 Bad Sulza/OT Auerstedt vom 02. - 04.09. 2022

international – choose your language

Februar 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Andreas Diehlmann Band - Your Blues Ain´t Mine
Savanah - Olympus Mons
HUM - One

%d Bloggern gefällt das: