rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Ghost Box Orchestra – High Plaine

GBO-Cover(ch) Mit dunstigem Fuzz und Soundscapes zeigen die Meister aus Boston wo hier der Hammer hängt. Das neue Album „High Plaine“ kommt in ähnlicher Vorlage wie ihr letztes, rein instrumentales Album „Vanished“. Es wird aber etwas Neues hinzugefügt. Gesang ist nun eine tragende Säule und damit werden die Songs zu echten Krachern. Das Album besitzt eine bestimmte Wüstenatmosphäre, mit von Sonne gebleichter Trockenheit wie in der Sierra Nevada. Reich und dicht sowie voller Schwung und Elan.

Ein wirbelnder Drone kündigt die Ankunft von „Flutter“ an. Schaurige Fuzz-Gitarren, dazu die hypnotische Orgel, pochen und schwellen im Schall. Die musikalisch zyklonale Kakophonie, mit beeindruckender Gesangslinie, drängt in den Mittelpunkt der reißenden Wand. Ein fantastischer Opener voller Explosivität, psychedelisch, mit repetitiven Gitarrenstrukturen und perkussiven Zugaben.

Die Titelspur „High Plaine“ öffnet zu einem monströsen Musik-Tier, das sich seinen Weg durch Schwaden von schimmernden Instrumentierungen webt. Die Vocals mit Echo und doch schrill, mit allgegenwärtiger Orgel, treiben die Fuzz-Gitarren mächtig an.

„Sokrates Burned“ komplettiert mit dichten Gitarren und Orgel, im Tempo hoch angesetzt. Monolithisch werden Impulse durch Wände, von beeindruckendem Nachhall und reglementierten Drum-Pattern gesendet. Das volle Gewicht dieser steigenden Gitarren kommt, gekoppelt mit knurrenden Bassfrequenzen und mit riesig wirbelnden Synths.

„Wave Goodbye“ verzichtet auf Schwere, sorgt aber damit für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Gitarren umspielen, in einer feinen Brise, die Visionen der Sonne. Dieser Track ist tief melodisch, wenn er durch Höhen und Tiefen mäandert und mit geisterhaften Nachhall-Vocals die Landschaft suspendiert. Es sind die Gitarren, die aus dem berauschenden Grbräu von Synth-wirbeln und pochenden Basslilien hervor brillieren.

„Dead & Gone“ ist ein weiterer Track mit hypnotisierendem Reverb. Die Vocals sind verschwommen im Hintergrund, wie ein schwebender Adler. Um ihn herum tobt ein Schall-Zermürbungswirbel mit atemberaubenden Gitarren. Die Gesangslinien sind der Platzanweiser für die ersten Takte von „Days are Forever“. Das ist ein weiteres wunderbares Stück, mit gedehnten, ausufernden Gitarren und stampfendem Rhythmus. Die Vocals glänzen darin durch mehr Platz und Kraft sowie explodierenden, wunderbaren Geräuschen hoch über der Musiklandschaft.

„Within the Sound“ beginnt mit einem schweren Psych-Riff vor den Echo-Vocals. Dieser Track kommt im Schritttempo. Die Drums und Bassfrequenzen sollten eine Extraendstufe für sich ganz allein haben, da sie eine klangliche Furche durch die gesamten Soundfelder pflügen. Die rasende Wand aus Gitarren und Gesang erzeugt dazu eine vollen Breitseite auf alle Sinne.

Das Album endet mit dem achtminütigen „Causality Devotional“, einer langen und weitläufigen Spur, sie steigt und fällt mit der Shoegaze-Atmosphäre darüber. Wohlig, in einer wirbelnden Masse aus Gitarren, von dröhnender Kausalität, schwimmt der Song mit Engelsfrequenzen durch das klangliche Getriebe. Brillant, wie sie mit jeweils einer der instrumentalen Komponenten den Navigationspfad entlang wandern. Der Gesang taumelt, auf den Wellen der Frequenzen, im reißenden Strudel zur dröhnenden Endgültigkeit. Eine beeindruckender Schlusspunkt in einem absolut beeindruckenden Album. … (Charly)

Das Album erschien am 17. Mai 2016 via Evil Hoodoo Records auf Vinyl, CD und Cassette.

Line-up:
Jeremy Lassetter – Guitar, Vocals
Christopher Johnson – Guitar
Nazli Rex – Keys, Percussion, Vocals
Martin Rex – Drums
Zachary McGowan – Bass

GBO-Band

Tracklist:
01 – Flutter (6:51)
02 – High Plaine (4:23)
03 – Socrates Burned (5:17)
04 – Wave Goodbye (4:34)
05 – Dead & Gone (4:17)
06 – Days are Forever (5:46)
07 – Within the Sound (4:03)
08 – Causality Devotional (8:11)

Ghost Box Orchestra – Bandcamp

GBO-LP

•••

Einsortiert unter:Album Reviews, Fusion, Heavy, Postrock, Psychedelic, Rock, Stoner, Vinyl, , , ,

Juni 2016
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Bluesrock Tegelen am 02.09. 2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Storm Crusher Festival O´Schnitt Halle Wurz vom 14.09-16.09.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Light Town Blues Eindhoven 03.11.17

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: