rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Alanis Morissette – Live At Montreux 2012

Alanis MorissetteDieses Konzert war Alanis´dritte Show in Montreux. Wenn man so will, ist sie auf dem Zenit angekommen.
Ihre Freude, das Beste mit dem Publikum zu teilen, ist mit allen Sinnen greifbar, ihre Energie scheinbar unerschöpflich.

Eine Powerfrau ist eine Powerfrau ist eine Powerfrau – die Band nicht zu vergessen!

Alanis wird begleitet von:

Julian Coryell und Jason Orme (guitars)

Cedric LeMoyne (bass)

Michael Farrell (keyboards)

Victor Indrizzo (drums)

Alle ziehen sozusagen alle Register.

Das kommt im Gegensatz zur zeitgleich veröffentlichten CD auf dieser DVD geradezu „klassisch“ rüber (Das Auge „hört“ quasi doppelt mit …)

Alanis ist ständig in Bewegung, redet mit dem Publikum, wann immer es passt.

Und strahlt!

Mit Aufgesetztheit oder Superstargehabe kann man ihr nicht kommen.

Das ist ja gerade das Tolle an ihr: sie ruht in sich selbst und wirkt authentisch.

Männliche und weibliche Anhängerschaft halten sich die Waage.

Habe selten so eine herzliche Atmosphäre zwischen dem „Star“ und dem Publikum erlebt.

Logo, dass Alanis mit ihren Klassikern aus Pop, Folk, Rock und Grunge aus dem Vollen schöpft.

Die ganze Palette: von „I Remain“, „Woman Down“, „You Learn“, „Guardian”, “Forgiven” bis hin zu “Ironic”, “Hands Clean“, „Head Over Feet“, „Hands In My Pocket“ oder “You Oughta Know” (wo es um Trennungsschmerz, Eifersucht und einen Blowjob im Kino geht).

Sie weiß, was sie will und singt Klartext.

Und zeigt ganz nebenbei ihren Kritikern, die sie in den 90ern bei „Star Search“ (US-Television-Castingshow) als „unter ferner liefen“ rausgewählt haben, wo der Hammer hängt.

Das zeugt von Substanz und beneidenswertem Selbstbewusstsein.

Was lesen wir während der Show hin und wieder an der Orgel bzw. den Keyboards?

„Kurzweil“.

Firmenname und Konzertprogramm gehen hier eine wunderbare Symbiose ein.

„How are you doin’? – Thank you for having us“ ruft Alanis irgendwann ins Publikum.

Das bringt es auf den Punkt.

Extrem geiler Abend.

Alanis Morissette „Live At Montreux 2012“

Eagle Vision EREDV 968 (20 Tracks)

Zeitgleich erschienen: CD mit 15 Tracks

(Heinz W. Arndt)

Filed under: DVD / Film - Reviews, , , , , , ,

April 2013
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Freak Valley X-Mas Festival am 14.12.19 im Vortex/Siegen

Samsara Blues Experiment & Friends in Concert! 14.12.2019 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

Winter Night Fest im Kultopia Hagen am 21.12.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Woodland – Bad Days in Disguise
Laurence Jones Band -  Laurence Jones Band
Carl Carlton & The Songdogs – Neues Theater Emden - 03.10.2019
Andreas Diehlmann Band im Steinbruch Duisburg am 06.12.19
%d Bloggern gefällt das: