rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Zodiac – A Hiding Place

500_ZODIAC_RGB(co) Endlich wieder Neues von der Münsteraner Blues Rock Truppe! Nicht ganz anderthalb Jahre nach ihrem erfolgreichen Debüt „A Bit Of Devil“ möchte man die Hörerschaft erneut verwöhnen und stellt „A Hiding Place“ vor. Von außen bleibt sich die Band treu: Wieder ziert eine hübsche Nackige, verhüllt nur von Frisur und Pose, das Cover. Aber musikalische hat sich mehr getan: Zodiac legen insgesamt entspanntere Lieder vor. Mehr Blues und ein verträumterer Eindruck durchziehen die Lieder. An der Qualität wurde aber nicht gerüttelt: Musikalisch bewegen die Münsteraner weiter auf höchstem Niveau und lehren einem Dankbarkeit für den Hörsinn!

Der Plattenstart gestaltet sich noch eher rockig, schließt aber schon hier nicht nahtlos an „A Bit Of Devil“ an. Selbst in den klar vom Rock gezeichneten „Downtown“ und „Free“ geht es weicher zu als in den rockstarken Songs des ersten Albums. Trotzdem verbreiten die beiden Songs die richtige Stimmung zum Mitziehen – der Gesang ist so markant, klar und charaktervoll und wird perfekt untermalt. Die Band zeigt von Anfang an, ihre Detailfreude: Spätestens in den Bridge-Parts in „Free“ wird einem bewusst, wie feinmechanisch Zodiac hier arbeiten.
Mit „Underneath My Bed“ nehmen Zodiac dann Rock zurück und setzen sehr klassisch wirkenden Blues ein – samt Hammond-Sounds und der richtigen Menge Klischee, durchbrochen von einem wahren Wahnsinnssolo, das bei nur wenig mehr Zerre einem Herrn Wylde alle Ehre machen würde. Direkt danach wird es dann Pianozeit: „Leave Me Blind“ ist all das, was eine echte Klavierballade sein muss. Traurig, aber nicht hoffnungslos; persönlich und schöpferisch. Und nicht tot geritten auf der ersten Melodie.

„Moonshine“ ist ein sehr bezeichnender Song für das bisherige Schaffen der Band: Ausdrucksstarke Bluesriffings, die von effektvollen Rockrythmen aufgestachelt werden und schließlich zu dem vom Gesang getragenen Refrain führen, der einem die Gänsehaut über die Glieder treibt und sich ganz tief im Hörorgan einnistet, wo er sofort Gesellschaft vom nächsten Song, „Believer“, bekommt. ZODIAC_Promotion_2013_ClassicDiesmal wieder auf die gewohnte ruhige und weiche Art, was der Platte sehr gut steht, zeigen Zodiac doch ein breit aufgestelltes Können.
Besten Blues Rock liefern die Jungs aus dem Münsterland dann nochmal mit „I Wanna Know Part 1“ und „I Wanna Know Part 2“, wobei der erste Part das gelungene, ausgedehnte Intro zu Part 2 darstellt.
Das Neil Young Cover „Cortez The Killer“ ist das traurige Ende Platte. Keinesfalls, weil die Platte schlecht ist, sondern einfach, weil sie vorbei ist. Der Song ist gelungen, auch wenn er dem Rest der Platte etwas nachhinkt, da ihm einfach der leidenschaftliche Ausbruch fehlt, den Zodiac so oft in ihren Songs auf die Spitze treiben.

„A Hiding Place“ ist ein ausgefeiltes und zeitloses Werk. Der Sound ist rund, gefällig, aber nie ausgelutscht, die Songs sind es alle wert genossen zu werden und auch die Zusammenstellung des Albums ist gut gelungen. Was dann bleibt, ist eine sehr persönliche Geschmacksfrage: „A Hiding Place“ ist feiner gestrickt und weniger raubeinig als der Vorgänger, was für den einen aber bestimmt gerade den Reiz an der Band ausgemacht hat. Andererseits ist die Platte genauso leidenschaftlich wie „A Bit Of Devil“ und steht dem Debüt in keinster Weise nach. Mehr sogar; Zodiac erweitern hier ihr Repertoire und vielleicht sogar das des ein oder anderen Hörers!…..(Colin)

Zodiac

Zodiac in unserem Blog Archiv unter „Z“

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, Rock, , , , , , , ,

Oktober 2013
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Musiker für Musiker + Psychedelic Krautrock im Weltkunstzimmer Düsseldorf am 30.09. + 07.10.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: