rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Blues Vision – Kind Of Blues

Blues Vision Kind Of Blues

(hwa) Vom Nachfolger von „Counting Sheep“ (hier die Kritik bei uns nachlesen) hätte ich mehr erwartet.
„Kind Of Blues“ mutet leider wie eine schlechtere Kopie des famosen Debüts an.
Aber: Beim dritten Album sehen wir hoffentlich klarer…

Um Missverständnissen vorzubeugen: Die musikalische Substanz der Band steht außer Frage.

Auch ihre Art, sich den Blues mit modernen ironischen Texten fürs Web 2.0 zu Eigen zu machen, hat meinen vollen Respekt.

Die Crux ist, dass es an Fallhöhe zum Erstlingsalbum fehlt.

Aber Stillstand soll einen ja über den Status quo reflektieren lassen – von daher macht uns das dritte Album hoffentlich erneut sprachlos.

Ich bin da guter Dinge…

Ich zitiere aus dem Booklet mit freundlicher Genehmigung:

„Blues Is Feeling. The Meaning Of The Blues Ain’t The Same As It Was 70 Years Ago.
Our Music Is A Result Of Growing Up In Present Time.
With The Respect For The History Of The Blues.
We Try Make Our Own Version.” (Zitatende)

Cool!

(Heinz W. Arndt)

Titelfolge siehe Scan

Blues Vision âKind Of Bluesâ Titelfolge

 

 

 

 

 

 

The Blues Vision – Kind Of Blues

Continental Records / in-akustik

The BluesVision

Filed under: Album Reviews, Blues, ,

RBBS präsentiert mit: Kadavar + Lobby Boy + Splinter im Junkyard Dortmund am 10.09.21

international – choose your language

März 2015
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Freak Valley Festival 2016 – Teil 3
Geezer Butler – Manipulations of the Mind
ZZ Top - Live im Rockpalast am 20. April 1980 auf rotem Vinyl
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
%d Bloggern gefällt das: