rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Vintage Cucumber – Ufo Freunde

Vintage(ch) Auf der heutigen Tagesordnung: das 33-minütige Mini-Album „Ufo Freunde“ vom deutschen „Ein-Mann Ensemble Vintage Cucumber“. Die ersten Versuche des Gründers und einzigen Mitglieds, Johannes Schulz, aus der Stadt Templin in Brandenburg, gehen in das Jahr 2009 zurück.
Ein paar Jahre musikalische Labortätigkeiten mit mittlerweile 24 Veröffentlichungen, davon enige Produktionen auf Kassette (auf seinem eigenen Label Gurken Records),. aber die meisten in digitaler Form mit zum Teil kostenlosem Zugriff.
Diese ungeheure Produktivität geht dabei – was manchen erstaunen mag – keinesfalls mit einem Qualitätsverlust einher.
Dies kommt auch daher, dass „Vintage Cucumber“ eine Musik macht, die Stimmungen ausdrückt und nicht auf Melodien basiert.

Es ist sehr interessant was zu hören ist – nicht nur in Bezug auf den Inhalt, sondern auch in Bezug auf die künstlerische und ästhetische Entwicklung von Johannes Schulz, der zu den markantesten Figuren des „Neo-Kraut“ Underground zählt.
Seine Musik gehört zur „Lounge New Age“, Entspannungssound, Ruhe und Meditation. Es sind sphärische Songs, die Johannes hier darstellt.
Ein guter Begleiter auf der langen Reise durch den inneren Raum. Das neue Album „Ufo Freunde“ ist ein weiterer Schritt die eigenen kompositorisch, klangerzeugenden Fähigkeiten zu verbessern und weiter zu entwickeln. Johannes Schulz, spielt Gitarre, Bass, Schlagzeug, Perkussion, Synthesizer, Keyboards, Flöte, Duduk, Violine, Mundharmonika, singt und nutzt alle Arten der Effekte.
Es ist das erste eigene reguläre Album im Jahr 2015 (in diesem Jahr sind noch zwei Split-Veröffentlichung vorausgegangen – mit der mexikanischen Neo-Psychedelic-Band „The Holy Cosmos“ und der kanadischen Band aus Saskatoon „Marjen“).
Was ist der Grund -, ein Suchen nach neuen musikalischen Ausdrucksformen, oder Ideen die spontan entstanden, – Ich weiß es nicht. Aber für Fans des Psych-Space-Krautrock ist „Ufo Freunde“ ein wahres Geschenk. Die Musik fließt weich und angenehm.

Die fünf Tracks bestehen aus Groove, treibender Space-Gitarre, endlosen Raum, Schichtungen von Synth-Effekten, schimmerndem Spiel der Klavierakkorde, Sprachgalaktische Übertragung von Inhalt, akustischen Resonanzschichten und ein prächtiges Panorama von Klanginstallation.
Die ersten beiden Tracks „Ufo Freunde“ und „Gotteslachse“ werden ungewöhnlich schnell von einem dynamischen Schlagzeug und allerlei Synthiespuren voran getrieben, dazu leichte Gesangspuren dezent im Hintergrund.
„Mondfinger“ und „Super Fabel“ sind Interpretationen des Krautrock-Kanon in Richtung der experimentellen Transelektronik.
Hier bekräftigt Johannes Schulz seine Reputation an Klaus Schulze und Tangerine Dream, die ursprünglichen Meister der rhythmischen Gestaltung und Strukturierung. Er bleibt dabei jedoch weitgehend dem eigenen, sehr entspannt fließenden, spacigen Stil treu.

Kurz gesagt: „Ufo Freunde“ – ein sehr schönes Album, eines der besten vielleicht, in seiner reichen Diskographie….. (Charly)

Erschien am 22. Juli 2015 via Gurken Records als Download auf Bandcamp.
Line-up

Johannes Schulz: Guitar, Bass, Drums, Synth, Voice, Flute

Tracklist:

01 – Ufo Freunde (5:31)
02 – Gotteslachse (4:32)
03 – Mondfinger (6:52)
04 – Grüß mir die Berge (4:24)
05 – Super Fabel (11:46)

Schulze

 

 

 

 

 

Vintage-LP
 

 

 

https://vintagecucumber.bandcamp.com/album/ufo-freunde-ep-2015

Einsortiert unter:Album Reviews, Rock, ,

September 2015
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

SOL präsentiert: The Atomic Bitchwax / Greenleaf / Steak Tour November/Dezember 2017

St.Hell Festival am 27.+28.12. 2017 im Gruenspan/Hamburg

Tonzonen Labelnight in der KuFa Krefeld am 13.04.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: