rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Mono Inc. – Symphonic Live

(mh) Mono Inc. gehören seit Jahren defintiv zur Speerspitze in der deutschen Gothic-Dark-Rock-Szene. Nach dem grandiosen Studio-Opus “Welcome To Hell” mit der Bonus-cd im Klassik-Gewand entschloss sich Mastermind und Sänger Martin Engler zur erfolgreichen Tournee “Symphonic Live”. Für die Ewigkeit und die Fans, die dieses Live-Kunstwerk versäumten, publiziert man jetzt das Konzert im Haus Auensee in Leipzig.

Den Live-Reigen eröffnet “Welcome To Hell”. Es gibt ja viele Releases mit klassischem Orchester und Band auf Tour, aber die Symbiose zwischen Mono Inc. und diesem ist schon extravagant und sternenreif exzellent. Die charismatische Stimme von Martin und die Philharmonie ziehen einem sofort in Ihren Bann. Schauderhaft schöner Auftakt. “Kein Weg Zu Weit” manifestiert, dass auch die deutsche Sprache exzellent klingen kann. Bei “Long Live Death” setzt auch Lady Katha Mia am Schlagzeug ein. Ein Song zum Mitklatschen für die Freaks. Das klassische Piano Solo von Simon Zlotos entfacht zusätzlichen Charme. Das absolute Highlight des ersten Teils ist die Version von “If I Fail”, die beiden Cellisten Ilja John Lappin und Rabea Bollmann sorgen mit Ihren Solo für Gänsehaut-Momente, zusammen mit der Stimme von Maestro Engler. “Get Some Sleep” bildet das Finale des ersten Teils und hier wird zum ersten Mal richtig abgerockt. So geht es auch im zweiten Konzert-Teil mit mehr Volldampf weiter mit “Symphony Of Pain”. Klassik & Dark-Rock verschmelzen zu einer einzigartigen Mélange. “Funeral Song” wird zur Performance der Rhythmus-Abteilung mit Mia an den Drums und Manuel Antoni am Bass. Carl Fornia an der Gitarre wird endlich auch mal bei “Forgiven” mit mehr Gitarren-Power hörbar. Dieser wird zusammen mit “Arabia” zum rockigen Höhepunkt der zweiten Sequenz. “Under A Coal Black Sun” wird zum finalen Triumph-Song der Show. Band und Orchester harmonieren nochmals einzigartig und so sendet man die Fans mit Passion, Esprit und friedvoll glücklich in die rabenschwarze Nacht.

Neber der Doppel-cd ist die Kulmination defintiv die Edition mit DVD, die die einmalige Atmosphäre visuell präsentiert. Leider liegt mir diese zur weiteren Detail-Review nicht vor.

Der Sound ist absolut sensationell! Das liebevoll gestaltete Booklet ist ebenfalls besonders hervorzuheben, in diesem wurden auch nochmals alle Texte zum Mitsingen abgedruckt.

“Symphonic Live” kreiert auch defintiv phänomenal höllische Wohfühlstimmung im heimeligen Wohnzimmer. Man darf auf weitere Kreativitäten von Mono Inc. sehr gespannt sein!

Bandmitglieder:

Gesang – Martin Engler
Gitarre und Gesang – Carl Fornia
Bassgitarre und Gesang – Manuel Antoni
Schlagzeug und Gesang – Lady Katha Mia

Klassik Ensemble:

Piano – Simon Zlotos
Cello – Ilja John Lappin
Cello – Rabea Bollmann

Filed under: Album Reviews, Classic Rock, Gothic, Rock,

Juli 2019
M D M D F S S
« Jun    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Psychedelic.Space.Rock Festival VII in Dorsten am 09.08.19

10.08.19 German Kultrock Festival in der Balver Höhle

Köllefornia Risin´II am 30.08.19 im Tsunami Club in Köln

Brainstock Generatorparty am Bandhouse in Düsseldorf-Reisholz am 07.09.19

Magnificent Music Festival in Jena und Berlin am 27./28.09.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: