rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Hundred Seventy Split am 10.10.2019 im LCB Wuppertal

(ro) Der Musicclub meines Vertrauens, das LCB in Wuppertal, lud zu meiner großen Freude zu einem ganz besonderen Konzert ein, nämlich zu „Hundred Seventy Split – 50 Jahre Woodstock Tour“.
Da war es für mich natürlich keine Frage, dass ich auf jeden Fall dabei sein wollte. Ganz klar.

Denn Leo Lyons, Mitbegründer und Bassist der formidablen Band „Ten Years After“, die Rockgeschichte geschrieben und mich schon damals so schwer begeistert hatte, dass ich die eine oder andere Mark immer wieder gerne in „TYA“ Vinyl investierte.
Später, nach dem Ausstieg von Alvin Lee ( R.I.P.), übernahm Joe Gooch den Part des Gitarristen und Leadsängers, bis er dann gemeinsam mit Leo Lyons im Jahre 2013 „Ten Years After“ verließ und das schon vorher von Beiden gegründete Projekt „Hundred Seventy Split“ weiterführte.

Zusammen mit dem excellenten Drummer Damon Sawyer wird das außergewöhnliche Power-Trio an diesem Abend ein ganz besonderes Set spielen, bestehend aus eigenen „HSS“ Songs, als auch aus dem originalen Woodstock Set von „Ten Years After“.

Und darum habe ich, meiner Erinnerung Tribut zollend, zusammen mit den zahlreich erschienenen Zuschauern, die hauptsächlich aus vergnügten Herren mittleren Alters bestehen, einen Grund zu reichlicher Freude.
Das zeigen wir natürlich mit einem tosenden Auftrittsapplaus, mit Johlen, Pfeifen und Trampeln als ein klares akustisches Signal.

Denn pünktlich auf die Minute tritt der ganz in rockiges Schwarz gekleidete Leo, der bereits auf sämtlichen großen Bühnen der Welt stand, nun gut gelaunt auf die Wuppertaler Planken und stellt sich lächelnd neben den sausenden Ventilator, so dass seine weiße Mähne locker und leicht um das freundliche Gesicht weht.
Zusammen mit den beiden Mitstreitern, dem großartigen, präzise arbeitenden Drummer Damon Dawyer und dem energiegeladenen, verteufelt schnell mit den Fingern agierenden Joe Gooch, strotzen die Herren nur so vor Spielfreude.
Sie sind umwerfend laut und gut, manchmal hart und voller Power, das andere Mal wunderbar gefühlvoll und sanft.

„Woodstock ist unglaubliche 50 Jahre her,“ erzählt Leo Lyons, „damals war ich 25 Jahre alt. Fast ist es nicht zu glauben. Vom damaligen Auftritt wurde nur der Song „I’m Going Home“ für den Woodstock-Film mitgeschnitten, und darum gibt es diesen jetzt für euch!“
Und schon geht es los, mitreißend, knackig und ohne Rumgemurkse oder Geschnörksel, das Zusammenspiel der drei Protagonisten ist einfach perfekt und was dieser „ältere Herr“ dort oben mit seinem Bass macht, lässt einen immer wieder verblüfft den Kopf schütteln.

Bestens aufgelegt, kommunizieren sie mit dem famos mitgehenden Publikum und hauen druckvoll, immer auf den Punkt, einen großartigen Song nach dem anderen heraus, wie z.B.
“ You roly-poly / All over town / But you come on back to me / When things are down / Love like a man…“
Das war natürlich ein Highlight für mich persönlich – druckvoll, saftig, ambitioniert, begeisternd.

Das Publikum im Saal ist beseelt, wie bei vielen Songs so auch bei diesem ziemlich textsicher, oh ja, das ist hier der ganz große Überschwang auf Zementboden und Bühnenbrettern, eine Hingabe, wie ich sie bei „Hundred Seventy Split“ schon einige Male erleben durfte.
Denn bei keinem der Stücke schafft man es, wenn man auch nur etwas mit der Musik verwurzelt ist, ruhig zu bleiben – in welcher Hinsicht auch immer.
Es wird Luftgitarre gespielt, Arme werden in die Luft geworfen und Biergläser gehoben.

Zum Schluß erwerbe ich bei Christian, dem netten Herrn am Merch, noch ein Erinnerungsplakat, das ich in Ehren halten werde.
Oh ja, das waren über zwei Stunden beste Unterhaltung an einem Donnerstag Abend mit einer tollen Besetzung in einem gemütlichen Club in Wuppertal.
Und auch das von mir geleerte Glas Prosecco war gut. Sehr gut sogar.

Übrigens: ich bitte um Nachsicht bezüglich der nicht so besonders hohen Qualität der Fotos, denn sie wurden von mir einfach nur mit dem Handy aufgenommen.
(..Rosie..)

Filed under: Live Reviews, , , , , ,

Oktober 2019
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Dome Of Rock im Rockhouse Salzburg/Austria vom 21.11. – 23.11.19

Freak Valley X-Mas Festival am 14.12.19 im Vortex/Siegen

Samsara Blues Experiment & Friends in Concert! 14.12.2019 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

Winter Night Fest im Kultopia Hagen am 21.12.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

interzone – Letzte Ausfahrt
Konzerte & Festivals
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Apewards – We The Living
%d Bloggern gefällt das: