rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

PHIL BEE’S FREEDOM – Live at Moulin Blues

(mh) Phil Bee ist definitiv einer der herausragenden Sänger aus den „Lowlands“. Mit seiner grandiosen, virtuosen Stimme beherrscht er es extravagant Blues mit Soul, Funk und Rock verschmelzen zu lassen und er ist obendrauf ein exzellenter Kompositeur. 2015 war er der Gewinner der Dutch Blues Awards in der Sparte Vokalist.

In 2016 repräsentierte er Holland bei der International Blues Challenge in Memphis. 2019 waren PHIL BEE’S FREEDOM erneut beim renommierten Moulin Blues Festival einer der absoluten Höhepunkte. Seine Band-Kollegen waren die Toppers der Holländischen und Belgischen Blues-Szene mit Stef Paglia an der Gitarre, Guy Smeets an der Gitarre, Pascal Lanslots an den Keyboards, Carlo Van Belleghem am Bass und Arie Verhaar am Schlagzeug. Die Background-Sängerinnen waren Tarah Ouwerkerk und Nicole Verhouden. Für die Fans, die im Auditorium waren und für alle, die die Band noch nicht kennen (buoouh) hiermit: 

Ladies & Gentlemen: PHIL BEE’S FREEDOM – Live at Moulin Blues!

Der Opener „Down The Line“ beginnt phänomenal und dyxnamisch mit sehr viel Power. Er manifestiert eben die Songwriter-Qualitäten von Phil und die Virtuosität der Kombo verschiedene Musikstile genial zu vermischen. Die beiden Gitarristen Stef und Guy sind schon Spitzenklasse bei Ihren Soli.

„Your Love“ hat Latino-Flair. „Down Don’t Bother Me“ klingt wunderbar gefühlvoll. Das Slide-Solo von Stef und heavy Blues-Rock Soli von Guy sind allererster Sahne. Über allem thront die phänomenale Stimme von Phil, unterstützt von den beiden Background-Ladies Tarah und Nicole.

Die Fans waren total aus dem Häuschen.

„Got To Get Better“ wird sehr funkig zelebriert. Hier lässt es die Rhythmus Kombo mit Arie und Carlo ordentlich grooven. Die Maestros machen eine der wunderschönsten Südstaaten-Balladen „Soulshine“ zum Gänsehaut-Moment Ihres Sets.

Bei „Power Of Love“ ist Pascal der Magier an den Keyboards im Duett mit Stef. „One Last Kiss“ wird von Phil sehr eindrucksvoll seinem damals noch lebenden Freund „Bluesman“ Bert Reinders – R.I.P. gewidmet. Diese Nummer ist vom Songwriting eine Wahnsinns-Ballade mit einer sensitiven Gesangs-Darbietung von Phil und gewaltigen Soli vor allem von Stef, Guy und Pascal. Der mitreißende Balladen-Höhepunkt der Show! Mit elektrisierendem Funk- und Soul-Rock bei „Big Legged Woman“ beenden PHIL BEE’S FREEDOM triumphal die Show.

Live at Moulin von PHIL BEE’S FREEDOM: eine klasse Manifestation einer der besten und facettenreichsten Europäischen Blues Bands!

Die CD und DVD präsentieren beide das gesamte Konzert. Die DVD war zur Review auf Grund der Visualität interessanter zur Review. Neben einem superben Sound wird auch das Extra geboten, dass Guy und Stef getrennt auf einem extra Kanal aufgenommen wurden. Die DVD ist von der Bildführung sehr gelungen, das Bild grieselt manchmal etwas, was aber mit dem Licht beim Moulin Blues Festival zusammen hängen kann…

Live at Moulin Blues kann hier bestellt werden: https://www.pbfreedom.com/pre-order-box-live-at-moulin-blues/

https://www.pbfreedom.com/

https://www.facebook.com/philbeesfreedom/

Filed under: Album Reviews, Blues, Bluesrock, DVD / Film - Reviews,

November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Dome Of Rock im Rockhouse Salzburg/Austria vom 21.11. – 23.11.19

Freak Valley X-Mas Festival am 14.12.19 im Vortex/Siegen

Samsara Blues Experiment & Friends in Concert! 14.12.2019 Berlin, Zukunft am Ostkreuz

Winter Night Fest im Kultopia Hagen am 21.12.19

Diese Artikel werden gerade gelesen:

interzone – Letzte Ausfahrt
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Konzerte & Festivals
Apewards – We The Living
%d Bloggern gefällt das: