rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Greyhound George Band – Get Up and Walk

(as) Der deutsche Blues- und Boogie-Spezialist „Greyhound George“ klang und klingt im Ensemble immer am stärksten, wie das neue Album seiner Band wieder einmal beweist. Nach dem in eigener Regie veröffentlichten „Electrified“ hat sich kaum etwas bei der Gruppe verändert, doch das ist in ihrem Fall auch gut so.

Der schon früh in seiner Karriere von Blues-Ikone Champion Jack Dupree gerühmte Gitarrist und Sänger, Bassist Wolfgang Schäfer („Lohman R&B Kapelle“) und Schlagzeuger Detlev Schütte, der aus dem Jazzmilieu stammt, verzichtet dieser Tage weitgehend darauf, Fremdkompositionen zu interpretieren; einzig das unauffällige „Pack It Up“ war Anfang der 1970er eine Single der obskuren Briten „Gonzalez“ wo sich mehrere „The Gass“-Mitglieder tummelten.

Die ausladend überlangen eigenen „Greyhound George“-Stücke „Alienation Blues“ und „Good Years For The Blues“ dienen gewissermaßen als Fixpunkte, anhand derer man sich das Album sowohl musikalisch als auch hinsichtlich seiner mehr oder minder einheitlichen (dezent nachdenklichen) Stimmung erschließen kann. Nichtsdestoweniger stehen nach wie vor US-Blaumänner der Sixties und Seventies an der Tagesordnung, sowohl sumpfig als auch urban tönend, immer herzlich und trotz handwerklichen Geschicks in erster Linie Feeling-betont.

Gutes Stichwort: 2021 sind überraschenderweise die Texte der stärkste Posten des Bandleaders, denn er lässt den Hörer dadurch, dass er seine Ängste und Sorgen infolge der Covid-19-Seuche offen äußert, sehr nahe an sich heran. Als Gäste fungieren Organist Dieter Kozak und Mundharmonikaspieler Andy Grünert sowie ein Bläser-Trio, im herausragenden „Twenty Twenty“ wird die Band zudem von ihrem jungen Label-Kollegen „Bad Temper Joe“ verstärkt. Ein intimer, familiärer Charakter ist also unleugbar und macht schlussendlich den stärksten Reiz von „Get Up and Walk“ aus

http://www.greyhound-george.de

Timezone / VÖ: 05.11.

Thin Line

Bad Luck

Messed Up State Of Mind

Alienation Blues

Back In The Groove

Rambling Mind

Twenty Twenty

Pack It Up

Hot Line To Heaven

Underrated

The Winning Team

Shake What You’ve Got

Good Years For The Blues

Andreas Schiffmann

Filed under: Album Reviews, Blues, Folk, ,

international – choose your language

November 2021
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Speck - Unkraut
The Spacelords – Unknown Species...
PeeWee Bluesgang – 40 Bluesful Years
Festivals, Konzerte, Plattenbörsen & Tourneen
%d Bloggern gefällt das: