rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Girlschool & Alcatrazz – Bambi Galore Hamburg Billstedt am 28.08.2022

(mh) Mit Girlschool und Alcatrazz gastierten an diesem Sonntag Abend zwei Hard & Heavy Legenden im kultigen Metal-Club Bambi Galore in Hamburg-Billstedt. Als es Zeit war für Alcatrazz die Double-Headliner-Show zu eröffnen, sei die Frage erlaubt; Mannomann wo waren die Hamburger Headbanger bei zwei solchen Granaten-Bands?. Es waren nur cirka 100 Fans anwesend: diese sorgten mit ihrem Enthusiasmus aber Gott sei Dank für eine Mega-Stimmung.

 

Alcatrazz sind ja vor allem in Japan noch immer sehr angesagt. Von der Original-Besetzung sind im Lineup mit Garry Shea am Bass und Jimmy Waldo an den Keyboards noch zwei Original-Mitglieder. Mit Larry Patterson hat man aktuell einen exzellenten Power-Drummer. Joe Stump, der einigen auch noch als Band-Mitglied von Holy Hell bekannt sein dürfte war der Exzellenz-Gitarren-Hexer, der die Freaks mit seiner Stil-Mélange von „Yngwie Malmsteen meets Richie Blackmore“ in seinen Bann zog. Mit Doogie White als Vokalist hat man seit 2020 und der Publikation des exzellenten Albums, das den schlichten Titel „V“ trägt, einen phänomenalen Sänger an Bord, der ja bereits bei Rainbow und auch Michael Schenker als Frontmann glänzte. Mit dem modernen, melodiösen „Grace Of God“ gelang ein elektrisierender Einstieg. Über allem thronte Mister White mit seiner phänomenalen, stimmgewaltigen Ausdrucksweise. Beim Rainbow-Cover „Wolf To The Moon“, bei dem Doogie ja der Sänger war, manifestierte Joe seine Extravaganz-Künste als Gitarrero, ohne zu exaltiert zu solieren. Mister Waldo, den man leider im Bühnenschatten als Fürst der Dunkelheit titulieren konnte, manifestierte mit seinen Keyboard-Soli welch ein Live-Virtuose er ist. Die Soirée wurde mit einer „Over The Rainbow“ Version von „Temple Of The King“ mit sensitiver Sechs-Saiten-Magie von Joe eröffnet und der Stimmen-Zauber von Doogie erzeugte Gänsehaut-Momente. Die absolute Kult-Interpretation finalisierte bei tosendem Applaus den mit 60 Minuten etwas zu kurzen Gig.

 

https://www.alcatrazzofficial.com/

 

Next enterten die Ladies von Girlschool nach kurzer Umbaupause die Bühne und legten mit „Demolition Boys“ fulminant los und verwandelten die Bambi Galore sofort in ein Tollhaus. Kim Mc Auliffe bewies sofort,dass Sie gesanglich nichts an Stimmkraft verloren hat und Ihr Rhythmus-Gitarrenspiel immer noch sehr solide ist. Das musikalische Aushängeschild der Band war aber Lead-Gitarristin Jackie Chambers, die bei Ihren Soli brillierte. Denise Dufort, die mittlerweile „heavy-weight“ Originalschlagzeugerin powerte ohne Ende beim folgenden „C‘ Mon Let’s Go“ und wurde dabei von Tracey Lamb, die seit 2019 wieder als virtuose Bassistin fungiert, unterstützt. Das ohrwurmtaugliche und bluesige „Hit & Run“ wurde lautstark vom Refrain her mitgesungen. Bei „Action“, der eigene Song und nicht der von Sweet, war Headbangen angesagt. Bei der punkigen Version war das Motto „Der Rhythmus, wo jeder mit muss“ top. Bei „Nothing To Loose“ duellierten sich Kim und Jackie gitarristisch. Bassistin Tracie huldigte hierbei mit Ihrem Bass-Spiel auch niemandem geringeren als Lemmy, der sicherlich im Himmel bei einem „Jackie mit einem winzigen Shot Coke“ seinen Spaß hatte. Girlschool „Rock & Roll“ war beim The Gun Cover „Race With The Devil“ angesagt. Den legendären Motörhead und vor allem Mister Kilmister zollte man mit Bomber Tribut. Ein musikalischer Tornado bebte vom ersten Ton bis zum Schluss! „Emergency“ von der gemeinsamen EP „St. Valentine*s Day Massacre“ mit Motörhead finalisierte den regulären Set mit heavy NWOBHM – New Wave of British Heavy Metal-Alarm-Stimmung! Bei den tosenden Zugaben Rufen enterten Girlschool erneut die Bühne um mit dem Gassenhauer „Screaming Blue Murder“ den Freaks, die finale metallische Volldröhnung zu verabreichen.

 

https://www.girlschool.co.uk/

 

Unser Dank an Nadine Flemming von DRAGON PRODUCTIONS für die Akkreditierung!

 

Filed under: Konzertphotos, Live Reviews, ,

international – choose your language

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten. Informationen zum Umgang mit Deinen Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Diese Artikel werden gerade gelesen:

Tabernas Desert Rock Fest 2022 Friday
Tabernas Desert Rock Fest 2022 Donnerstag
Armin Sabol – Back In Blue

%d Bloggern gefällt das: