rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

The Robert Cray Band – In My Soul

Robert CrayMit seinem neuen Longplayer ist Robert Cray so deutlich wie selten zuvor wieder dort angekommen, wo wir ihn schon immer verortet hatten: im Herzblut-Soul der 1960er Jahre – Crays Wiege.
Das Album wirkt so authentisch und frisch, als habe sich Cray in einer tiefgefrorenen Kapsel konservieren und aktuell wieder auftauen lassen.
Ohne den geringsten Kratzer kommt er geradezu magisch daher – mit unbändiger Lust, die 60er Jahre wieder originalgetreu zu feiern.

Das Album atmet sozusagen punktgenau den Soul des Souls zu seinen Startup-Zeiten. Ja selbst das aktuelle CD-Cover wurde dem damals gängigen Layout angepasst.

Und da Robert Cray und Band mittlerweile auch schon ihr 40. Jubiläum feiern, bot sich ein naturgetreues Wiederhören – gepaart mit einem kräftigen Schuss R&B – geradezu an.

“In My Soul” wurde vom amerikanischen Multiinstrumentalisten und langjährigen Freund Crays, Steve Jordan, produziert. Die zehn, von Stax und Chess Records beeinflussten Songs, bringen nicht nur Crays superbes Gitarrenspiel zum Strahlen, nein: auch sein Gesang steht dem in nichts nach.

Die Zuhörer werden anfangs nicht nur vom treibenden „You Move Me“ mit seinen glühenden Gitarren-Leadlines in den Bann gezogen, sondern auch vom melodischen, 60er Jahre-lastigen „Fine Yesterday“.

Aufgenommen im legendären Santa Barbara Studio und engineered by Niko Bolas (Neil Young, Melissa Etheridge), enthält „In My Soul“ im weiteren das Otis Redding Cover “Nobody’s Fault But Mine”, auf der Cray nicht nur mit seiner unverwechselbaren Stimme und seinen exakten Gitarrenriffs beeindruckt, sondern auch mit einem prägnanten Bläserensemble.

In „You’re Everything“ versinkt er in Demut und auf dem mit einzigartigen Gitarrenlicks durchbohrten „What Would You Say“, träumt Cray von einer besseren Welt und fragt seine Zuhörer: „What would you say if we quit waging war … Can we do that, what would you say?”

Mit dem langjährigen Bandmitglied Richard Cousins schrieb er die rein instrumentale Booker T-Hommage “Hip Tight Onions” sowie „Hold On“, eine vom Sound der 70er Jahre gefärbte Ballade, die von schwierigen Zeiten in Beziehungen und deren Überwindung handelt.

„Pillow“, der eindringliche Bonustrack auf der Limited Edition Erstauflage, beschreibt eine verlorene Liebe, ebenso wie das funkbetonte „I Guess I’ll Never Know“.

Das Album enthält außerdem eine Version von „Deep In My Soul“ des in 2013 verstorbenen Blues- und Soulsängers Bobby Blue Bland sowie das Isaac Hayes/David Porter Cover „Your Good Thing Is About To End“, das erstmals in 1966 auf dem Motown-Label erschien und drei Jahre später zur Hitsingle für Lou Rawls wurde.

Das dementsprechend im Slow- bzw. Midtempobereich gehaltene Album geriet zusätzlich zum Chill-Out-Highlight.

Jawohl, ihr jungen Hüpfer: Es funktioniert auch mit Soul.
Erst recht, wenn er von Robert Cray kommt.
(Hört euch bloß mal „Hold On“, „You’re Everything“ oder „Hip Tight Onions“ an!)

Habe schon seit Jahren kein beseelteres Soul-Album mehr gehört.
Dank Crays perlendem Gitarrenton, seiner Phrasierung und seinem untrüglichen Gespür für echtes Gefühl.

Zum Strahlen gebracht von:
Robert Cray (Vocals, Guitar)
Richard Cousins (Bass)
Les Falconer (Drums, Vocals on „Nobody’s Fault But Mine“)
Dover Weinberg (Keyboards)
Steve Jordan (Percussion, Drums, Guitar)
Trevor Lawrence (Tenor Sax)
Steve Madaio (Trumpet)
Produced by Steve Jordan

(Heinz W. Arndt)

The Robert Cray Band “In My Soul”
Provogue / Mascot Label Group / Rough Trade

Robert Cray

Einsortiert unter:Album Reviews, Blues, , , , , , , ,

April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

Musiker für Musiker + Psychedelic Krautrock im Weltkunstzimmer Düsseldorf am 30.09. + 07.10.17

Magnificent Music Festival am 06.+ 07.10. in Berlin und Jena

Gov´t Mule Fall Tour in Germany

Helldorado – The Incredible Rock & Roll Freakshow Klokgebouw/Eindhoven 18.11.17

Fuzzfest Wien am 24. + 25.11.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: