rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Loreena McKennitt – A Midwinter Night’s Dream

Loreena Limited(hwa) Die ungekrönte Queen of World Music und Gralshüterin des irisch-keltischen Folk greift wieder Mal tief in die Schatzkiste und legt kurz vor Weihnachten ihr tief bewegendes, sakral unterfüttertes „A Midwinter Night’s Dream“ Album als Vinylpressung kurzfristig auf.
Einzeln durchnummeriert und auf 5000 Stück weltweit begrenzt. Der Klang ist überragend (180g Vinyl) und der musikalische wie textliche Output kann einem ’ne Menge Katharsis schenken …

Das Album wird viele erneut tief berühren.

Alle, die der Novemberblues heimsucht, den Februarblues noch vor sich haben oder andere Krisen durchleben oder einfach nur über das Leben nachdenken wollen, sollten sich der Hörtherapie von Loreena McKennitt nicht verschließen.

Es hat viel „Entwaffnendes“ – was sowohl Demut wie hoffentlich auch ’ne Menge Melancholie verankern möge.

Loreena besingt „Das LEBEN“ – das schon seit Jahrtausenden in die Seelen der Menschen mit Freud und Leid eingreift.
Von daher ist sie nicht nur eine Sängerin mit einer überragenden Stimme – nein, sie überzeugt auch als Musikhistorikerin und Anthroprologin.

Nach dem Motto: Alles ist eins (bzw. sollte eins werden!)

Sie  zieht ihre grandiose Bandbreite aus den verschiedendsten Einflüssen von keltisch über klassisch bis hin zu orientalischer Musik. (Die privaten Einflüsse nicht zu vergessen!)

McKennitts Komplexität und Vielseitigkeit zeigt sich besonders in der Mystik von The Holy And The Ivy, bei den exotischen Arrangements von Got Rest Ye Merry, dem in Latein gesungenen Emmanuel oder bei der Wiedergabe des nordafrikanischen Noel Nouvelet – das dazu noch von ihr in altfranzösisch gesungen wird.

Und wenn man sich dann das Album in Gänze in einer stillen Minute des Lebens – und gerne auch häufiger – zu Gemüte führt, stellt man fest, dass Demut und Compassion untrennbare Geschwister sind.

Loreena möchte gewissermaßen „nur“ anregen und zum Nachdenken ermuntern..
Das ist ihr gelungen.

Wunderbare Platte zum Runterkommen!

Egal, ob zu Weihnachten oder wann auch immer.

Das Allergrößte wäre natürlich, dass in vielen Kirchen Loreenas Input auch einen Output findet, und sie „A Midwinter Night’s Dream“ auch dort aufführen dürfte.

Loreena eines Tages in den Kathdedralen dieser Welt mit viel Hall und riesigem Chor?

Sie hätte es sich verdient!

(Heinz W. Arndt)

Loreena Limited 2

 

 

 

 

 

 

Lorenna McKennitt „A Midwinter Night’s Dream“
13 Tracks
Limited Edition of 5.000 worldwide
180 g Vinyl
Quinlan Records, QRLP112
2014

Loreena McKennit

Loreena in unserem Blog

Filed under: Album Reviews, Rock, Singer/Songwriter, ,

Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Link zu unserem You Tube Kanal

Bukta Open Air Festival in Tromsø/Norwegen vom 19.07 – 21.07.18

Lake On Fire Festival Waldhausen/Strudengau/Austria vom 03.-04.08.18 (sold out)

MöhneBluesRockFestival 1 am 04.08.18 in Möhnesee-Wippringen

Sonic Blast Festival Moledo/Portugal 10.08. – 11.08.18

Köllefornia Risin´ Festival am 25.08.18 Halle am Rhein in Köln

Bluesrock Festival De Doolhof Tegelen/NL am 01.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Berlin 07. + 08.09.18

Magnificent Music Festival 2018 Jena 07. + 08.09.18

Psyka Festival Vol. 4 in Karlsruhe/Walhalla 14.09. – 15.09.18

Psychedelic.Space.Rock Festival VI am 21. – 22.09.18 in Möhnesee

Wild Dogs Festival in der Kulturfabrik Löseke in Hildesheim am 29.09.18

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: