rockblog.bluesspot

musikalisches schreibkollektiv

Böse – Vanilla Gorilla

Böse(ch) Diese Band, die in der Region Oberschlesien/Polen in Oppeln beheimatet ist, muß unbedingt beachtet werden. Sie ist seit März 2014 sehr aktiv und hat bis jetzt fünfunddreißig Produktionen auf die Stoner-Nische losgelassen. Sehr bemerkenswert und innovativ wie ich finde.
Die Ideen und Spielfreude scheinen ungebrochen zu sein.
Die vier Musiker scheinen eine gute musikalische Ausbildung genossen zu haben.
Oppeln, mit 120000 Einwohnern, beherbergt eine Kunst und Musikhochschule, also eine gute Voraussetzung für ihre ausufernden psychedelischen Jams und Improvisationen.
Ihre Musik ist gemein, hinterhältig und voller Ideen. Sie loten ihre Instrumente aus bis nur noch Klanggebilde übrig bleiben, ein schnurren, zupfen und dahin schwelgen wie im ersten Track „Night Bomber“, der nach acht Minuten immer brachialer wird.
Bösartig baut der Song auf, passend zum Bandnahmen.
Ihr instrumentaler Psych-Stoner erinnert etwas an „Earthless“ aber nicht so Gitarrenüberbordend in den Jams, was manchmal anstrengend wird.
Sie versuchen eher eine Klangeinheit zu schaffen, so das jedes Bandmitglied seinen gleichberechtigten Platz im Song findet, dadurch entsteht ein auf und ab im Strukturmuster.
Es entstanden dadurch unterschiedlichste Produktionen in ihrer langen Diskographie.
In Abständen von zwei Wochen veröffentlichen sie immer etwas neues, was an die Produktivität von Buckethead erinnert, der auch in diesen Zeiträumen arbeitet.
Kaum ist ein Album erschienen, schon sind die Ideen für das nächste da. So auch bei dieser jungen Band aus Polen.
Macht weiter so.
Ich als Fan ihrer Musik freue mich immer wieder, wenn das neue, nächste Bösartige erscheint und ich reinhorchen kann was ihnen wieder so eingefallen ist.
Applaus!…(charly)

Das Album erschien am 14. Juli als Download auf Bandcamp.
Auf CD erscheinen die Veröffentlichungen bei Pepo Records.

Logo

 

 

 

 

 

Trackslist:
01 – Night Bomber [21:16]
02 – Marching thru the wood [8:53]
03 – Poor lonesome gorilla long way from home [13:09]
04 – Vanilla Gorilla I [15:31]
05 – Vanilla Gorilla II [15:16]

Line up:
Daro – Guitar
LeC – Drums
RPA – Bass
Lindey – (momentan nicht in der Band)

Band

 

 

 

 

 

https://bosenoise.bandcamp.com/music

Alle Cover

Einsortiert unter:Album Reviews, Jam, Rock, ,

Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Unsere Facebookseite

Link zu unserem You Tube Kanal

FreakinOut Fest#3 in Nandlstadt am 07.+ 08.07.17

Prophecy Fest in der Balver Höhle am 28./29.07.17

Krach am Bach Festival Beelen am 04. + 05.08.17

Aqua Maria Festival Plattenburg – Prignitz am 11. & 12.08.2017

Brainstock Generator Party im Band-House Düsseldorf Reisholz am 09.09.17

Diese Artikel werden gerade gelesen:

%d Bloggern gefällt das: